Das Wichtigste in Kürze

Studiengang
Geoinformation und Kommunaltechnik
Master of Engineering (M. Eng.)

Regelstudienzeit
4 Semester, Vollzeit

ECTS-Credit Points
120

Studienbeginn
Wintersemester

Bewerbungsfrist
bis zum 15. September

Sprache/n
Deutsch

Akkreditierung
Acquin e.V. bis 30.09.2016

Fachbereiche > FB 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik > Master-Studiengänge > Geoinformation und Kommunaltechnik (M. Eng.)

Geoinformation und Kommunaltechnik (M. Eng.)

Im Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik (GeKo) werden die Studierenden zu Führungskräften im kommunalen Raummanagement ausgebildet.

Das interdisziplinäre Studium vermittelt mit modernsten Technologien raumbezogene Fachkompetenzen an den Schnittstellen des Flächen-, Immobilien- und Geodatenmanagements. Damit erwerben die Studierenden fachliche Qualifikationen, die passgenau den Anforderungen der Geoinformations- und Immobilienbranche entsprechen.

Neben dem Fachwissen gewinnen sie bei uns Sozial-, Methoden- und Personalkompetenz und sind damit für leitende Positionen prädestiniert.

Studienverlauf

Die Studierenden befassen sich mit Zukunftstechnologien im Kontext von Geoinformationssystemen (GIS). Das Energiemanagement wird dabei immer wichtiger. Im Studium erstellen sie Potential- und Standortanalysen für erneuerbare Energien sowie Energieeffizienzstrategien für Kommunen. Das viersemestrige Studium umfasst insgesamt 120 ECTS.

Die Studieninhalte bauen aufeinander auf:

  1. Semester: Instrumente für das Raummanagement beherrschen
  2. Semester: Veränderungsprozesse von Grund und Boden, Immobilien und GIS managen
  3. Semester: Internationales Semester (im Ausland)
  4. Semester: Master Thesis

Zielgruppen

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Hochschulstudiengänge

  • Geoinformation und Kommunaltechnik,
  • Bauingenieurwesen, Facility Management, Geodäsie, Geographie, Geoinformatik, Umweltingenieurwesen
  • oder mit einem ersten berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in vergleichbaren Studiengängen.

Zum Studium zugelassen werden Absolventinnen und Absolventen (Bachelor oder Diplom) aus den oben genannten Bereichen mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern bzw. mit mindestens 180 ECTS Punkten (Credits).

Der Master ist international ausgerichtet und bietet auch ausländischen Studierenden einen Einstieg in ein zukunftsorientiertes Berufsfeld.

Chancen und Berufsmöglichkeiten

Das Netzwerk unserer Professorinnen und Professoren bietet den Studierenden die Möglichkeit an den zukünftigen Entwicklungen der Wirtschaftsregion Rhein-Main teilzuhaben. Mit der Arbeit in interdisziplinär zusammengesetzten Kleingruppen ermöglichen wir eine optimale Lernatmosphäre inmitten einer vitalen, multikulturellen Campus-Kultur an der Frankfurt University of Applied Sciences.

Das internationale Semester eröffnet die Möglichkeit an einer unserer Partnerhochschulen das gewonnene Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Mit dem Studienabschluss „Master of Engineering“ erlangen unsere Absolventinnen und Absolventen die Befähigung für den höheren Dienst und zur Promotion.

Kurzum: Ein attraktiver Master-Studiengang, der in vielen Regionen der Welt eine Karriere ermöglicht.

Vorne (v.li.n.re.): Prof. Dr. Thiel, Prof. Dr. Klärle, Prof. Dr.-Ing. Eschelbach, Prof. Dr.-Ing. Thiele, Prof. Dr. Greiwe, Prof. Dr.-Ing. Abel / Hinten (v.li.n.re.): Prof. Dr. Pilz, Prof. Dr.-Ing. Kehne, Prof. Dr.-Ing. Schmidt, Prof. Dr.-Ing. Seuß
Anna-Katharina Haux, 25.09.2014, ID: 3828