Kontakt

Frankfurt University
of Applied Sciences
Koordinations- und Beratungsstelle
Mediengestütztes Lernen und Lehren
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Besucheradresse
Gebäude 2
4. Stock, Raum 434/461

Telefon +49 69 1533-2776
Fax +49 69 1533-2754

Team

Kirsten Lauer
Geb. 2, Raum 434
Tel.: +49 69 1533 2776
lauer@elearning.fra-uas.de

Lars Peppel
Geb. 2, Raum 461
Tel.: +49 69 1533 2787
peppel@elearning.fra-uas.de

Bernhard Karakoulakis
Geb. 2, Raum 461
Tel.: +49 69 1533 3340
karakoulakis@elearning.fra-uas.de

Teamadresse
support@elearning.fra-uas.de

Hochschulübergreifende Übersicht aller Ansprechpartner zum Thema E-Learning finden Sie hier.

Einrichtungen & Services > Leitung und Zentrale Verwaltung > Mediengestütztes Lernen und Lehren

Koordinations- und Beratungsstelle Mediengestütztes Lernen und Lehren

Die Koordinations- und Beratungsstelle Mediengestütztes Lernen und Lehren ist Teil der Abteilung Beratung und Strategie für Studium und Lehre (BeSt).
Die Frankfurt University of Applied Sciences engagiert sich seit langem für die Erweiterung des Lehrangebots durch mediengestützte Lehr- und Lernkonzepte (eLearning) um sich wandelnden Erwartungen der Studierenden und Anforderungen an die Lehre gerecht zu werden.

Zentrale Aufgaben

  • Konzeptionelle, didaktische und strategische Fragen der Verankerung und Weiterentwicklung des E-Learning-Angebots und der zeitgemäßer Services;
  • Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung, Durchführung und Evaluation mediengestützter Lehr- und Lernkonzepte;
  • Förderung des Know-how-Transfers und des Aufbaus erforderlicher Lehr-Kompetenzen.

Informationen & Unterstützungsmöglichkeiten

Was verstehen wir unter E-Learning?

Unter E-Learning verstehen wir alle Formen des Lernens und Lehrens, bei denen – i.d.R. webbasiert – digitale Medien für die Präsentation, Distribution und Bearbeitung von Lehr- und Lernmaterialien sowie für die Kommunikation und die Zusammenarbeit zum Einsatz kommen. Es können dabei unterschiedliche Komponenten des didaktischen Handlungsfeldes wie Inhaltsvermittlung, Aktivierung, Übung, Betreuung und Lernstandserhebung mediengestützt realisiert werden.

Der Einsatz elektronischer Medien und Instrumente steht mit den inhaltlichen und didaktischen Zielen in enger Verbindung, weshalb das methodische, zeitliche und organisatorische Verhältnis von Präsenz- und Online-Phasen passend zum jeweiligen Studienangebot gestaltet werden sollte.

Zwischen diesen beiden Polen gibt es fließende Übergänge:

Pfeil mit Text: E-Learning als durch die Studierenden mitgestalteten und mitgetragenen Prozess (Online-Kommunikation, -Interaktion, -Produktion) & E-Learning als durch Autoren und Lehrende vorgefertigte Lösung, die individuell oder kooperativ ohne personelle Betreuung durchge- und erarbeitet wird.

Der Einsatz elektronischer Medien und Instrumente steht mit den inhaltlichen und didaktischen Zielen in enger Verbindung, weshalb das methodische, zeitliche und organisatorische Verhältnis von Präsenz- und Online-Phasen passend zum jeweiligen Studienangebot gestaltet werden sollte.