Das Wichtigste in Kürze

Studiengang
Geoinformation und Kommunaltechnik
Master of Engineering (M. Eng.)

Regelstudienzeit
4 Semester, Vollzeit

ECTS-Credit Points
120

Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester

Bewerbungsfrist
Sommersemester: 15. Februar
Wintersemester: 15. September

Sprache
Deutsch

Akkreditierung
Acquin e.V. bis 30.09.2017

Fachbereiche > FB 1: Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik > Master-Studiengänge > Geoinformation und Kommunaltechnik (M. Eng.)

Geoinformation und Kommunaltechnik (M. Eng.)

Die Aufnahme von Studierenden in den Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik ist ab dem Sommersemester 2016 jeweils zum Winter- und Sommersemester möglich.
_____

Der Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik (GeKo) integriert die Fachdisziplinen Geoinformation und Kommunaltechnik rund um die kommunale Immobilie (Grundstücke und Gebäude). Nach Absolvieren des Studiums sind die Absolventinnen und Absolventen befähigt, eine führende Position in Unternehmen und Behörden verantwortungsvoll auszufüllen und interdisziplinär bei allen Fragen rund um die Immobilie im technischen Sinne maßgeblich mitzuwirken.

Studienverlauf

Zu Beginn des Studiums finden für die Studierenden im ersten Semester neben der allgemeinen Erstsemestereinführung zwei auf das Studium vorbereitende Veranstaltungen (Einführungswoche) statt.

Im Studium beherrschen die Studierenden die Instrumente des Raummanagements an den Schnittstellen des Flächen-, Immobilien- und Geodatenmanagements, um Bestand und Veränderungsprozesse von Grund und Boden sowie Immobilien analysieren, kritisch reflektieren und managen zu können. Sie berücksichtigen fachbezogene Theorien und entwickeln angemessene Lösungen mit Hilfe von fachspezifischen Mess- oder IT-Systemen.

Die Studieninhalte bauen aufeinander auf:

  1. Semester: Instrumente für das Raummanagement beherrschen
  2. Semester: Veränderungsprozesse von Grund und Boden, Immobilien und GIS managen
  3. Semester: International Experience (im Ausland), individuelle Schwerpunktbildung
  4. Semester: Individuelle fachliche Schwerpunktsetzung (Master-Thesis mit Kolloquium)

Das viersemestrige Studium umfasst insgesamt 120 ECTS-Punkte.

Zielgruppen

Der Studiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Hochschulstudiengänge

  • Geoinformation und Kommunaltechnik,
  • Bauingenieurwesen, Facility Management, Geodäsie, Geographie, Geoinformatik, Umweltingenieurwesen
  • oder mit einem ersten berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in vergleichbaren Studiengängen.

Zum Studium zugelassen werden Absolventinnen und Absolventen (Bachelor oder Diplom) aus den oben genannten Bereichen mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern bzw. mit mindestens 180 ECTS-Punkten (Credits).

Der Master ist international ausgerichtet und bietet auch ausländischen Studierenden einen Einstieg in ein zukunftsorientiertes Berufsfeld.

Chancen und Berufsmöglichkeiten

Das Netzwerk unserer Professorinnen und Professoren bietet den Studierenden die Möglichkeit an den zukünftigen Entwicklungen der Wirtschaftsregion Rhein-Main teilzuhaben. Mit der Arbeit in interdisziplinär zusammengesetzten Kleingruppen ermöglichen wir eine optimale Lernatmosphäre inmitten einer vitalen, multikulturellen Campus-Kultur an der Frankfurt University of Applied Sciences.

Das internationale Semester eröffnet die Möglichkeit an einer unserer Partnerhochschulen das gewonnene Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Mit dem Studienabschluss „Master of Engineering“ erlangen unsere Absolventinnen und Absolventen die Befähigung für den höheren Dienst und zur Promotion.

Kurzum: Ein attraktiver Master-Studiengang, der in vielen Regionen der Welt eine Karriere ermöglicht.

Vorne (v.li.n.re.): Prof. Dr.-Ing. Abel, Prof. Dr. Klärle, Prof. Dr.-Ing. Eschelbach, Prof. Dr.-Ing. Seuß / Hinten (v.li.n.re.): Prof. Bossmann, Prof. Dr.-Ing. Thiele, Prof. Dr.-Ing. Kehne, Prof. Dr. Greiwe, Czech, Prof. Dr. Pilz, Prof. Dr. Thiel / Nicht abgebildet: Prof. Dr.-Ing. Schmidt
Anna-Katharina HauxID: 3828