Das Wichtigste in Kürze

Studiengang
Bauingenieurwesen Dual
Bachelor of Engineering (B. Eng.)

Regelstudienzeit
9 Semester, Dual

ECTS-Credit Points
210

Studienbeginn
Sommersemester

Bewerbungsfrist
bis zum Beginn der Vorlesungen

Sprache
Deutsch

Akkreditierung
Acquin e.V. bis 30.09.2019

Bauingenieurwesen dual (B. Eng.)

Der duale Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen verbindet das Studium des Bauingenieurwesens mit einer Ausbildung zum/zur Facharbeiter/-in in einem Bauberuf oder Handwerksberuf.

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner ist eine Ausbildung möglich zum/zur:

Im Mittelpunkt des Studiums steht eine fundierte und praxisorientierte Ingenieursausbildung in den Grundfertigkeiten des Planens, Bemessens und Bauens. Neben dem Fachwissen stärken die Studierenden ihre Sozial-, Methoden- und Personalkompetenzen. Das Studium des Bauingenieurwesens bereitet optimal auf umfangreiche Aufgaben in allen Tätigkeitsfeldern des Bauingenieurwesens sowie auf sich ständig wandelnde Berufsfelder und Aufgaben im Bauwesen vor.

Studienverlauf

  1. In den ersten acht Monaten findet schwerpunktmäßig die Ausbildung im gewählten Bauberuf statt. Die überbetriebliche Ausbildung erfolgt im EBL-Bildungszentrum Frankfurt am Main des BILDUNGSWERK Hessen-Thüringen e.V. und die betriebliche Ausbildung im gewählten Ausbildungsbetrieb. Die Maler- und Lackiererinnung stimmt die Ausbildung mit den Ausbildungsbetrieben direkt ab.
  2. Studium und gewerbliche Ausbildung wechseln, orientiert an Vorlesungs- und vorlesungsfreie Zeiten. Diese Phase endet nach insgesamt 30 Monaten mit der Abschlussprüfung zur Facharbeiterin oder zum Facharbeiter im gewählten Bauberuf (IHK/HWK Prüfung).
  3. Das Studium wird fortgesetzt und mit der Bachelor-Arbeit abgeschlossen.

Chancen und Berufsmöglichkeiten

Das duale Studienprogramm ermöglicht den Studierenden frühzeitig, die vorhandenen Chancen zu erkennen, persönliche Perspektiven zu entwickeln und einen gezielten Berufseinstieg zu planen. Gleichzeitig können Baubetriebe eigene Auszubildende fördern und an sich binden.

Das Studium befähigt nicht nur in technischen, ökonomischen, ökologischen sowie rechtlichen Kategorien zu denken, sondern auch im Arbeitsalltag sachgerecht und verantwortungsbewusst zu handeln. Bauingenieurinnen und Bauingenieure tragen somit maßgeblich zur Erhaltung und Sicherung einer angemessenen Lebensqualität bei. Sie sind tätig in Bauunternehmen im Hoch- und Tiefbau, Ingenieur- und Planungsbüros, technischen Verwaltungen der Kommunen, Länder und des Bundes, Dienstleistungsunternehmen des Gebäude-, Verkehrsinfrastruktur-, Wasserwirtschaftmanagements und Organisationen mit Aktivitäten in der technischen Entwicklungshilfe.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums gibt es die Möglichkeit des direkten Eintritts in das Berufsleben oder der Fortführung der Ausbildung in Form eines Masterstudiums, welches anschließend zur Promotion befähigt.

Arbeitsmarkt und Studierendenzahlen

Die Arbeitsmarktsituation für Bauingenieurinnen und Bauingenieure ist extrem günstig. Auf dem Arbeitsmarkt werden nach Aussage der Bauindustrie jährlich ca. 4500 neue Bauingenieurinnen und Bauingenieure benötigt. Dem gegenüber haben im Studienjahr 2011 nur ca. 3.200 Absolventinnen und Absolventen die Hochschulen verlassen. Die Bauwirtschaft sucht folglich dringend qualifizierten und motivierten Nachwuchs!

Weitere Informationen

werde-bauingenieur.de
Ingenieurkammer Hessen
Die Deutsche Bauindustrie

Master-Studiengänge am Fachbereich 1

Erfahren Sie mehr über unsere weiterführenden Master-Studiengänge.

Master-Studiengänge