Kontinuierliche Ausschreibungen | weitere Informationen

Kontinuerliche und offene Ausschreibungen (A-Z)

Beteiligung von HAW-Wissenschaftler/-innen an Graduiertenkollegs | DFG

Ziel: Beteiligung von Wissenschaftler/-innen von Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) an von der DFG geförderten Graduiertenkollegs in folgenden Formen:

  • Beteiligung an einem Einrichtungs- oder Fortsetzungsantrag für ein Graduiertenkolleg,
  • Einbindung in ein bestehendes Graduiertenkolleg durch begutachteten Zusatzantrag,
  • Maßnahmen zur Vorbereitung eines gemeinsamen Graduiertenkollegs,
  • Assoziierung an (bestehende) Graduiertenkollegs.

Ausschreibung: Ausschreibung (Formulare und Merkblätter)

Laufzeit: max. 4,5 Jahre je Förderperiode eines Graduiertenkollegs (max. 9 Jahre für zwei Förderperioden); max. 1 Jahr bei (Beteiligung an) der Vorbereitung eines gemeinsamen Graduiertenkollegs, 

Förderung: für Graduiertenkollegs nicht festgelegt; max. 60.000 Euro (für Personal-/Sachausgaben) sowie Mittel für (Lehr)-Verretung für Vorbereitung einer Antragsskizze für ein Graduiertenkolleg.

Kooperationspartner: Antragsberechtigt sind Universitäten. Fachhochschulen können sich in den oben genannten Form beteiligen.

Hochschulinterne Frist: keine festen Fristen.

Frist Projektträger: fortlaufende Einreichung von Antragsskizzen durch federführende Universität.

Eurostars (EUREKA) – grenzüberschreitende KMU-Förderung | BMBF-Förderung

Ziel: grenzüberschreitende Förderung für forschungsstreibende KMU auf dem Gebiet ziviler technologischer und marktnaher Forschung und Entwicklung – mit Beteiligung von Hochschulen

Ausschreibung: Ausschreibung

Laufzeit: max. 36 Monate

Förderung: max. 500.000 Euro für deutsche Teilnehmer eines Eurostar-Projekts (KMU bis zu 50%, Hochschulen bis zu 100% bei Beteiligung eines deutschen KMU)

Kooperationspartner: Antragsberechtigt sind deutsche KMU. Hochschulen sind bei Kooperation mit mindestens einem forschungstreibenden KMU antragsberechtigt. Ausländische Kooperationspartner beantragen die Förderung im Sitzland. Großunternehmen können sich ohne Förderung beteiligen.

Hochschulinterne Frist: keine festen Fristen

Frist Projektträger: fortlaufend (online-Einreichung über EUREKA-Portal, zusätzliche Einreichung eines formlosen easy-Antrags durch deutsche Antragsteller). Es gelten "Cut-off Dates" für die Begutachtung.

Expert/innen-Pool für Horizon 2020 | EU-Kommission

Sie verfügen über herausragende wissenschaftliche und fachliche Perspektive auf Ihrem Gebiet und der entsprechenden (Wirtschafts-)Branche? Sie können gelegentlich, kurzfristig und mit begrenzter Dauer Begutachtungen, Beratungs- oder Monitoring-Aufgaben übernehmen?

Die EU-Kommission sucht laufend Expert/innen für das Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020. Aufgaben der Expert/innen sind die Bewertung von Förderanträgen, das Monitoring von Projekten, die Evaluation von Programmen und/oder die Beratung in der Förderpolitik.

Wenn Sie sich in die Expert/innen-Datenbank der EU-Kommission für Horizon 2020 eintragen, gewinnen Sie wertvolle Erfahrungen in der Begutachung von Anträgen in Horizon 2020. Diese Erfahrungen sind wertvoll für eigene Förderanträge. Sie können selbstverständliche weiterhin Anträge in Horizon 2020 stellen.

Um als Expert/in in den Pool der EU-Kommission aufgenommen zu werden, müssen Sie sich im Participant Portal von Horizon 2020 mit einem ECAS-Account registrieren und dort ein Profil anlegen.

Weitere Informationen: Expert Area Participant Portal H2020

FONA "Materialforschung für die Energiewende" | BMBF-Förderung

Ziel: Förderung von innovativen und grundlagenorientierten Projekten zur Entwicklung von Materialien für die Herausforderungen der Energiewende – aus allen Bereichen der Materialforschung.

Ausschreibung: Ausschreibung

Laufzeit: Maximum/Minimum nicht festgelegt

Förderung: Maximum/Minimum nicht festgelegt, Unternehmen bis zu 50%, Hochschulen bis zu 100%, bei stark anwendungsorientierten Vorhaben maximale Förderquote des Verbunds von 50%

Kooperationspartner: Die Förderung zielt auf Verbundprojekte mit industrieller Beteiligung ab. Die Beteiligung von KMU ist ausdrücklich erwünscht.

Hochschulinterne Frist: 14 Tage vor geplanter Einreichung

Frist Projektträger: fortlaufend bis 31.03.2015 (Skizzeneinreichung über pt-outline)

Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe | BMELV-Förderung

Ziel: Förderung von Forschungs-, Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben als Einzel- oder Verbundvorhaben von Wirtschaft und Wissenschaft rund um die Erzeugung, Nutzung und (Wieder-)Verwertung nachwachsender Rohstoffe in folgenden Schwerpunkten (siehe auch Unterpunkte in Ausschreibung):

  • stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe
  • Energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen
  • Verbraucherinformation / Öffentlichkeitsarbeit

Laufzeit: Max./Min. nicht festgelegt

Förderung: Max./Min. nicht festgelegt, Förderquoten: 100% bei Grundlagenforschung, 50% bei industrieller Forschung, 25% bei experimenteller Entwicklung. Die Förderquoten konnen ja nach Unternehmensform, Anwendungsbezug und Beteiligung einer Hochschule variieren.

Hochschulinterne Frist: 14 Tage vor geplanter Einreichung

Frist Projektträger: fortlaufend, Einreichung einer Projektskizze zur Vorabprüfung der Förderwürdigkeit

Weitere Informationen: Programminformation | Antragsverfahren

Health Programme 2014-2020 | EU-Kommission

Ziel: Gesundheitsförderung in der EU und Verbesserung der Gesundheitspolitik durch die Stärkung von Kooperationen zwischen den EU-Staaten – mit Fokus auf thematische Schwerpunkte und europäischem Mehrwert.

Ausschreibung: Ausschreibungen

Laufzeit: in der Regel 36 Monate.

Förderung: 60% Förderquote für Verbundprojekte, 80% Förderquote unter bestimmten Voraussetzungen (definiert in Arbeitsprogrammen und Ausschreibungen).

Kooperationspartner: mindestens drei Partner (unterschiedliche Organisationen) aus drei verschiedenen EU-Staaten.

Hochschulinterne Frist: mindestens 4 Wochen vor Ausschreibungsschluss.

Frist Projektträger: siehe jeweilige Ausschreibung für Details.

Weitere Informationen: Website Health Programme 2014-2020

Justice Programme | EU-Kommission

Ziel: Weiterentwicklung eines europäischen Rechtsraums durch Förderung von Vorhaben u. a. in den Bereichen Transfer, gegenseitiges Lernen und Analyse in folgenden Themenfeldern. Die Vorhaben müssen einen klaren europäischen (grenzübergreifenden, transnationalen) Mehrwert haben.

  • justizielle Zusammenarbeit in Zivil- oder Strafsachen,
  • Aus- und Fortbildung von Richtern und Staatsanwälten,
  • wirksamer Zugang zu den Gerichten in Europa,
  • Initiativen zur Drogenpolitik.

Ausschreibung: Ausschreibungen

Laufzeit: abhängig von jeweiliger Ausschreibung, in der Regel max. 24 Monate.

Förderung: in der Regel 80% Förderquote für den Verbund und/oder je Partner.

Kooperationspartner: abhängig von jeweiliger Ausschreibung, in der Praxis min. drei Partner aus Wissenschaft und/oder Praxis aus drei verschiedenen teilnahmeberechtigten (EU-)Staaten.

Hochschulinterne Frist: mindestens 4 Wochen vor Ausschreibungsschluss.

Frist Projektträger: siehe jeweilige Ausschreibung.

Weitere Informationen: Website Justice Programme 2014-2020

Innovationsförderung in Logistik und Mobilität | HOLM

Ziel: anteilige Förderung von Vorhaben in der Grundlagenforschung, industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung im Rahmen der HOLM-Forschungsagenda

Ausschreibung: Ausschreibung

Laufzeit: max. 24 Monate

Förderung: Anteilförderung in Höhe von max. 250.000 EUR mit folgenden Förderquoten:

  • Grundlagenforschung max. 90%,
  • industrielle Forschung max. 50%,
  • experimentelle Entwicklung max. 25%,
  • HAW-(Einzel-)Vorhaben ohne Beteiligung eines Unternehmens ausnahmsweise 100%.

Kooperationspartner: Die Kooperation mit Unternehmen im Bereich Verkehr, Logistik, Mobilität sowie eine (kalkulatorische) Beteiligung dieser Partner aus der Praxis ist erwünscht. Unternehmen, die eine direkte Zuwendung erhalten sollen, müssen Mitglied im HOLM e.V. oder HOLM-Premiumpartner sein.

Frist Projektträger: Die Einreichung der Skizze beim HOLM im Rahmen des zweistufigen Verfahrens (Skizze, Vollantrag) ist kontinuierlich möglich.

Hochschulinterne Frist: 14 Tage vor Einreichung der Skizze oder des Vollantrags

Weitere Informationen: HOLM-Innovationsförderung

KMUi | BMBF-Programm "KMU-innovativ Medizintechnik"

Ziel: Forschungs- und Entwicklungsvorhaben mit starkem Anwendungsbezug von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Kooperation mit Hochschulen zur Entwicklung neuer Produkte in der Medizintechnik

Ausschreibung: Ausschreibung

Laufzeit: max. 36 Monate

Förderung: Förderbetrag offen (Richtwert 750.000 Euro bis 2.000.000 Euro), KMU max. 50% der zuwendungsfähigen Kosten, Hochschulen max. 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben, Gesamtförderquote max. 65%

Kooperationspartner: zwingend mindestens ein KMU mit Federführung im Verbundprojekt

Hochschulinterne Frist: 8. April und 8. Oktober eines Jahres

Frist Projektträger: 15. April und 15. Oktober eines Jahres

KMU-Instrument | EU-Kommission (EASME)

Ziel: Förderung von KMU mit Wachstumspotenzial sowie europäsicher und internationaler Geschäftsausrichtung in den drei Phasen: 1 Machbarkeit, 2 Umsetzung, 3 Markteinführung

Ausschreibung: Ausschreibungen

Laufzeit: 6 Monate in Phase 1, 12-24 Monate in Phase 2, unbestimmt in Phase 3

Förderung: Förderquote 70%, Festbetrag von 50.000 Euro in Phase 1 für KMU, 500.000 Euro bis 2,5 Millionen Euro in Phase 2 für KMU, begrenzte (Forschungs-)Unteraufträge an Forschungseinrichtungen sind bei guter Begründung zu Bedingungen der Vollkosten-Kalkulation (wirtschaftliche Tätigkeit) möglich

Kooperationspartner: Verbünde aus KMU sind möglich, aber nicht notwendig, Dritte (Forschungseinrichtungen) können im Rahmen eines Unterauftrags eingebunden werden

Hochschulinterne Frist: zwingend mindestens 4 Wochen vor Einreichung des Antrags durch KMU

Frist Projekträger: kontinuierliche Einreichung durch KMU (2-4 Cut-off dates p.a. in 2014 und 2015)

 

 

LIFE Programme 2014-2020 | EU-Kommission

Ziel: Förderung von Demonstrator-, Pilot-, Best Practice- und Informationsprojekten mit streng begrenztem Forschungsanteil in den Themenfeldern Natur, Biodervisität, Umwelt und Klimawandel

Ausschreibung: Ausschreibungen

Laufzeit: 12 bis maximal 60 Monate

Förderung: in der Regel 60% Förderquote, Summe des Eigenanteils öffentlicher Einrichtungen muss die Summe des dem Projekt zugeordneten bestehenden ("non-additional") Personals um 2% übersteigen

Kooperationspartner: kein Minium an Kooperationspartnern aus verschiedenen EU-Staaten, transnationale Projekte mit nachweisbarem Mehrwert erhalten Evaluationsbonus

Hochschulinterne Frist: mindestens 4 Wochen vor Ausschreibungsschluss

Frist Projektträger: unterschiedlich je nach Projektform

LOEWE-KMU-Verbundvorhaben | Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz

Ziel: Forschung an Fachhochschulen mit kleineren und mittleren Unternehmen aus Hessen

Ausschreibung: Ausschreibung

Laufzeit: max. 36 Monate

Förderung: max. 500.000 Euro

Kooperationspartner: mindestens ein KMU aus Hessen

Hochschulinterne Frist: keine festen Fristen

Frist Projektträger: Einreichungsfristen

Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel | BMBF-Förderung

Ziel: Förderung von grundlagenorientierten Forschungsprojekten zum Thema "Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel", mit dem Ziel Vorschläge und Visionen für die Ausrichtung der Forschung zu erarbeiten

Laufzeit: in der Regel 12 Monate, Ausnahme 24 Monate

Förderung: 100.000 Euro bis 300.000 Euro je nach Personal-/Arbeitsumfang

Antragssteller: Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, weitere Organisationen 

Kooperationspartner: Förderung von Einzelvorhaben, max. ein Partner bei interdisziplinären Forschungsfragen, Beratende Einbindung von Unternehmen (Anwendungsperspektive) erwünscht

Hochschulinterne Frist: 14 Tage vor Einreichung beim Projektträger

Frist Projektträger: kontinuierliche Einreichung, unregelmäßige Auswahltermine

Weitere Informationen: Website mit Bekanntmachung | Skizzen-Formular

mFUND / Mobilität 4.0 | BMVI-Förderung

Ziel: Förderung von anwendungsnahen Forschungs- und Entwicklungsprojekten zu digitalen Geschäftsideen, die auf Mobilitäts-, Geo- und Wetterdaten basieren. Dabei kann auf Geo- und anderweitige Fachdaten des BMWI im Sinne des "Open Data"-Ansatzes zurückgegriffen werden.

Es gibt zwei Förderlinien: Förderlinie 1 zur Ausarbeitung von Projektvorschlägen bzw.Vorstudien, Förderlinie 2 zur Durchführung von Projekten in der angewandten Forschung und Entwicklung.

Ausschreibung: Förderrichtlinie / Ausschreibung

Laufzeit: max. 12 Monate in Förderlinie 1, max. 36 Monate in Förderlinie 2.

Förderung: Anteilförderung, Förderquote für Hochschulen bis 100%, für Unternehmen bis zu 50% (max. 80% bei Erfüllung von Zusatzkriterien), max. 100.000 Euro in Förderlinie 1, max. 3.000.000 Euro in Förderlinie 2.

Kooperationspartner: Einzelvorhaben sind möglich. Begrüßt werden Verbundprojekte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis mit Einbindung/Antragstellung durch KMU.

Frist: Skizzen in Förderlinie 1 können im Rahmen des zweistufigen Verfahrens kontinuierlich bis vorraussichtlich 2020 eingereicht werden. Für Skizzen in Förderlinie 2 im Rahmen des zweistufigen Verfahrens gelten Fristen, die in separaten thematischen Aufrufen bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen: Website mFUND des BMVI

Patentfonds | WIBank Hessen mit HMWK

Ziel: Verwertung und Veredelung patentierter Forschungsergebnisse aus Hochschulen

Ausschreibung: Kompaktdarstellung Patentfonds

Laufzeit: nicht spezifiziert

Förderung: max. 160.000 Euro (WI Bank partizipiert im Erfolgsfall an Erlösen)

Kooperationspartner: nicht notwendig

Hochschulinterne Frist: keine Fristen

Frist Projektträger: kontinuierliche Einreichung

Rights, Equality and Citizenship Programme | EU-Kommission

Ziel: Weiterentwicklung eines Raums der Gleichstellung sowie des Schutzes und der Förderung der in der EU und international verankerten Rechte von Menschen. Gefördert werden Vorhaben u. a. in den Bereichen Transfer, Training, gegenseitiges Lernen, Information und Analyse in folgenden Themenfeldern. Die Vorhaben müssen einen klaren europäischen (grenzübergreifenden, transnationalen) Mehrwert haben.

  • Bekämpfung von Diskriminierung und Förderung der Nicht-Diskriminierung,
  • Förderung der Rechte von Menschen mit Behinderungen, der Gleichstellung der Geschlechter und des Gender Mainstreaming,
  • Verhütung von Gewalt gegen Risikogruppen,
  • Förderung der Rechte des Kindes,
  • Gewährleistung des höchsten Datenschutzniveaus,
  • Förderung der Rechte der Unionsbürgerschaft,
  • Durchsetzung der Verbraucherrechte.

Ausschreibung: Ausschreibungen

Laufzeit: abhängig von jeweiliger Ausschreibung, in der Regel max. 24 Monate.

Förderung: in der Regel 80% Förderquote für den Verbund und/oder je Partner.

Kooperationspartner: abhängig von jeweiliger Ausschreibung, in der Praxis min. drei Partner aus Wissenschaft und/oder Praxis aus drei verschiedenen teilnahmeberechtigten (EU-)Staaten.

Hochschulinterne Frist: mindestens 4 Wochen vor Ausschreibungsschluss.

Frist Projektträger: siehe jeweilige Ausschreibung.

Weitere Informationen: Website Rights, Equality and Citizenship Programme

Sachbeihilfe | DFG

Ziel: themenoffene Förderung von Projekten im Bereich der Grundlagenforschung

Ausschreibung: Kompaktdarstellung DFG-Sachbeihilfe

Laufzeit: projektspezifisch (in der Regel mehrere Jahre)

Förderung: projekt- und modulabhänig

Kooperationspartner: nicht notwendig

Hochschulinterne Frist: keine Fristen

Frist Projektträger: kontinuierliche Einreichung

Validierungsförderung VIP+ | BMBF

Ziel: Förderung von Einzel- und Verbundvorhaben aus allen Forschungsbereichen mit signifkantem Innovationspotential, die im Rahmen einer Validierung die Machbarkeit und Umsetzbarkeit sowie das Innovationspotential von Forschungsergebnissen systematisch unter Beweis stellen.

Ausschreibung: Ausschreibung

Leitfaden zur Antragstellung: Leitfaden

Laufzeit: max. drei Jahre

Förderung: je nach Erfordernis, max. 1,5 Millionen Euro pro (Verbund-)Vorhaben in drei Jahren

Antragsteller: Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Bund-Länder-Finanzierung, Forschungseinrichtungen des Bundes

Kooperationspartner: Es werden Einzel- und Verbundprojekte gefördert.

Hochschulinterne Frist: 14 Tage vor geplanter Einreichung

Frist Projektträger: fortlaufend (Skizzeneinreichung über easyOnline)

Hinweis: Interessierte werden gebeten, eine Erstberatung durch die Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes (PT Jülich) zu nutzen.

Veranstaltungsförderung | Offensive "Hessen schafft Wissen"

Ziel: Kostenbeteiligung für ausgewählte und innovative Veranstaltungsformate, die Wissenschaft sichtbar machen und das Interesse der breiten Bevölkung an der Wissenschaft stärken.

Die geförderten Veranstaltungen sollen u.a. folgende Bedingungen erfüllen:

  • Darstellung von aktuellen Themen der Wissenschaftfür die interessierte Bevölkerung,
  • hohe Qualität und Professionalität des Veranstaltungsformats,
  • Innovativer/aktueller Ansatz und Steigerung des Interesses an Wissenschaft,
  • Beitrag zur breiten gesellschaftlichen Vermittlung von Wissenschaft,
  • Konsolidierung bestehender/Erschließung neuer Teilnehmender (Schüler/-innen, Jugendliche),
  • Abbildung der Vielfalt der Wissenschaft,
  • Präsentation aktueller/innovativer Fragestellungen,
  • qua Veranstaltungsort Erschließung neuer Teilnehmendengruppen,
  • Offenheit für breite Bevölkerung.

Laufzeit: begrenzt auf die Förderung einer Veranstaltung.

Förderung: anteilige und zweckgebundene Kostenbeteiligung von 1.500 Euro bzw. 3.000 Euro je nach Bedeutung, Umfang und (Gesamt-)Finanzierung der Veranstaltung.

Die geförderten Veranstalter/-innen verpflichten sich zu bestimmten Leistungen (Logo-und URL-Platzierung "Hessen schafft Wissen", Material für Website, Großwürfel-Platzierung etc.).

Kooperationspartner: nicht notwendig.

Hochschulinterne Frist: vor Versand der Einladung – wegen Logo-Platzierung etc. – Beantragung der Förderung über FWbT und Bewilligung der Veranstaltung durch "Hessen schafft Wissen".

Frist Projekträger: kontinuierliche Beantragung, Abrechnung drei Monate nach Veranstaltung, spätestens 31.12.2016.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (Kooperationsprojekte) | BMWi

Ziel: Forschung mit kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) aus Deutschland

Ausschreibung: ZIM-Richtlinie 2015

Laufzeit: in der Regel max. 36 Monate

Förderung: max. 190.000 Euro (für Hochschule)

Kooperationspartner: mindestens ein KMU aus Deutschland

Hochschulinterne Frist: keine festen Fristen

Frist Projektträger: kontinuierliche Einreichung möglich

Weitere Fördermöglichkeiten und Informationen

Formulare

Folgende Formulare sind für Hochschulangehörige in der Formularsammlung im Intranet der FRA-UAS abrufbar oder können bei der Abteilung Forschung Innovation Transfer sowie im Justiziariat angefordert werden.

  • Drittmittelanzeige
  • Antrag auf zusätzliche Ressourcen
  • Antrag auf Werkvertrag
  • Formular zur Scheinselbständigkeit
  • Erfindungsmeldung
  • Formular Vorkalkulation Kleinstauftrag
  • Formular Vorkalkulation Vollkostenrechnung-Auftrag
  • Merkblatt Interessenbekundung Projektpartner
  • Merkblatt Zuwendungen von A-Z

Forschungsleitlinien und Regeln zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Zentrale WebredaktionID: 13743