Menü

Forschungsblog

Gastvortrag: Regulatorische Anforderungen für medizinische Software, Dr. Thorsten Prinz (VDE), am 11.05.2020

Medizinprodukte sind streng reguliert und das aus gutem Grund: Patientinnen und Patienten sollen von sicheren und klinisch wirksamen Technologien profitieren. In der Vergangenheit haben u.a. Skandale mit Brust- und Hüftimplantaten die Wirksamkeit der bisherigen Regulierung in Frage gestellt. Der Europäische Gesetzgeber hat aus diesem Grund im Jahr 2017 einen neuen Rechtsrahmen, nämlich die Europäische Medizinprodukte-Verordnung 2017/745/EU (Medical Device Regulation – MDR), auf den Weg gebracht. In diesem Vortrag werden die wesentlichen Schritte für den Marktzugang erläutert. Die Zuhörenden erhalten einen umfassenden Einblick in die regulatorischen Anforderungen für medizinische Software in Europa und den damit verbundenen Aufwand. (Quelle: Dr. Thorsten Prinz, Regulatorische Anforderungen für medizinische Software.)
Der Vortrag wird am Montag, 11.05.2020, um 14:15 Uhr als Zoom-Meeting stattfinden und ist auf 100 Teilnehmende begrenzt. Falls Sie teilnehmen möchten, können Sie sich hier anmelden, damit Ihnen der Link zum Zoom-Meeting zugeschickt werden kann:  https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=8320

Autor/-in des Blogbeitrags
Andreas Wittek, Forschungslabor Personalisierte Biomedizinische Technik (PBE)
wittek(at)fb2.fra-uas.remove-this.de

Im Forschungsblog "100 Worte und ein Bild" der Frankfurt University of Applied Sciences berichten die Forschenden unserer Hochschule kurz und aktuell über den Forschungsbetrieb.

Neue Nachrichten aus Forschungsprojekten werden hier genauso veröffentlicht wie Berichte zu Konferenzbesuchen, Vorträge und Präsentationen. Auch zukünftige Veranstaltungen zu Forschungsfragen werden hier angekündigt. Bei Rückfragen oder Anmerkungen zu den jeweiligen Blogbeiträgen können Sie sich jederzeit an die Autorinnen und Autoren des jeweiligen Beitrags wenden.

Der Forschungsblog kann auch als RSS-Feed abonniert werden.

Forscher/-in des Monats

Heute starten wir mit der Rubrik "Forscher/-in des Monats", in der wir immer eine/-n Wissenschaftler/-in unserer Hochschule vorstellen.

Wir beginnen die Rubrik mit der Vorstellung von Prof. Thomas Busse, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit.
Busse ist seit 2001 Professor im Fachgebiet Management von Pflege- und Gesundheitseinrichtungen und leitet als Geschäftsführender Direktor das Zentrum für Gesundheitswirtschaft und -recht (ZGWR). Er ist Initiator der bundesweit größten Befragung für Pflegekräfte im OP-Bereich, dem „OP-Barometer“, welches alle zwei Jahre durchgeführt wird. Das OP-Barometer ist eine Befragung von Pflegekräften aus der OP- und Anästhesiepflege, die 2019 bereits zum siebten Mal durchgeführt wurde und die – mit diesmal 1.633 Befragten – als größte dieser Art in Deutschland gilt. Die aktuelle Auswertung wurde gerade veröffentlicht:
https://frankfurt-university.de/op-barometer 

Sie sind auch Forschende/-r an unserer Hochschule und möchten einen Beitrag verfassen?
Alle Informationen hierzu finden Sie im Intranet unter
https://intranet.frankfurt-university.de/de/ich-mochte/aus-meiner-forschung-berichten/

Zentrale WebredaktionID: 7242
letzte Änderung: 07.02.2020