Menü

Die Veranstaltungen im Überblick

Als Hochschule der Vielfalt und gelebten Toleranz begehen wir gemeinsam mit dem AStA den internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie und für Vielfalt der sexuellen Orientierungen (International Day Against Homophobia & Transphobia) mit verschiedenen Aktivitäten.

Vom 14.05. bis 18.05.2018 gibt es einen Filmabend, Vorträge und Diskussionsrunden, Workshops, Aktionen und mehr.

Montag, 14.05.2018

Sexarbeit aus queerer Sicht

Podiumsgespräch, 12:00 – 14:00 Uhr Gebäude 4, Raum 111/112

Sexarbeit ist noch immer ein tabuisiertes Thema. Sexarbeiter_innen werden aufgrund von rigiden Vorstellungen von Sexualität und Moral unsichtbar gemacht und an den Rand der Gesellschaft gedrängt. Sie werden in ihrem Alltag und durch rechtliche Rahmenbedingungen, wie dem »Prostitutionsschutzgesetz«, marginalisiert. Queere Sexarbeiter_innen sind davon nochmal anders betroffen. Warum ist das so? Wie sehen die Lebenswelten von Sexarbeiter_innen aus, die Trans* sind? Welche Erfahrungen prägen den Alltag von Sexarbeiter_innen?

Gespräch mit Emy Fem (Sexarbeitende Performerin und Aktivistin), Manuel Hurschmann (Diplom-Sozialpädagoge), Prof. Dr. Kathrin Schrader

„Sex Works?!“

Ein interaktiver Workshop zum Thema Sexarbeit organisiert vom AmkA. 14:30 – 17:00 Uhr Gebäude 4, Raum 111/112

Sexarbeit ist ein Begriff, der mit unterschiedlichsten Bildern verbunden wird. Was ist Sexarbeit? Wer sind Sexarbeiter_ innen? Wie sieht es aus, wenn der_die Sexarbeiter_in queer und/oder trans* ist? Diesen Fragen nähert sich Emy Fem, sexarbeitende Performerin, gemeinsam mit den Teilnehmenden. Der Workshop ist offen für alle und richtet sich vor allem an Studierende der Sozialen Arbeit sowie an Sozialpädagog_ innen, die einen positiven Bezug zu Sexarbeit haben.

Anmeldung bis zum 08. Mai 2018 an anmeldung.amka(at)stadt-frankfurt.remove-this.de

Start der IDAHOT-Woche

Eröffnungsfeier ab 18:00 Uhr auf dem Campus

Wir feiern die Vorfreude auf den Tag, an dem wir alle so lieben und so geliebt werden, wie wir sind. Mit unserem schrägen Musikgeschmack, mit bunten Bands, mit unseren Lieblingsgetränken, mit queerer Moderation, mit allem was zu einem entspannten Abend auf dem regenbogenfarbigen Campus dazu gehört.

Dienstag, 15.05.2018

„Das Ende des Schweigens“

Gesprächsrunde, 18:00 Uhr Gebäude 1, Café 1

Vor der Premiere des Films „Das Ende des Schweigens“ zeigen uns Mitglieder des Teams Bilder zum Film und erzählen über die Umsetzung eines Projektes, das zur dringenden Aufarbeitung der Verfolgung von Homo und bi Personen in Frankfurt in den 50er Jahren beiträgt.

„Der Staat gegen Fritz Bauer“

Kino-Abend im Anschluss an die Gesprächsrunde im Café 1

Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Doch es formiert sich Widerstand. Bauer und der junge Staatsanwalt Angermann geben nicht auf, wohl wissend, dass beiden privat alles abverlangen wird.

Mittwoch, 16.05.2018

„Out im Office?!“ (Was) Haben die sexuelle Identität und die Geschlechtsidentität mit Job und Performance zu tun?

Vortrag, 18:00 Uhr Gebäude 1, Café1

Im Vortrag von Prof. Dr. Dominic Frohn, wird die Arbeitssituation von LSBT*-Beschäftigten in Deutschland betrachtet: Welche Erfahrungen machen LSBT*-Arbeitnehmer_innen am Arbeitsplatz? Im Anschluss laden wir ein zur Podiumsdiskussion.

Donnerstag, 17.05.2018

„Ach, so ist das?!“

Comic-Ausstellung, ganztägig, BCN-Gebäude, Selbstlernzentrum, 1.OG, Flur

Die Diplom-Psychologin und Comiczeichnerin Martina Schradi sammelt Geschichten und Erfahrungen von LGBTI*und zeichnet daraus Comics. Themen der Geschichten sind u.a. Coming Out in der Familie, in der Schule und am Arbeitsplatz, Umgang mit Geschlechterrollen und geschlechtstypischen Erwartungen, Freundschaft und Liebe bei LGBTI*.

Aktion des „Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt“

15:00 Uhr an der Hauptwache/Zeil Frankfurt

Gemeinsam mit über 80 LGBITQ* Organisationen aus Frankfurt: ein buntes Treiben mit Bühnenprogramm, Themenzelten und Talkrunde an der Hauptwache Frankfurt. Am Frankfurter Engel zur Erinnerung an den 17. Mai 1990, den Tag, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel strich, wird es zudem die alljährliche stattfindend Kranzniederlegung geben.

Freitag, 18.05.2018

…genderqueer, pansexuell, aromantisch?

Workshop, 15:00 – 17:00 Uhr

In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Begriffe, denen Menschen sich zuordnen. Aber welche Begriffe bedeuten was? Wann sprechen wir von Geschlecht und wann von sexueller Orientierung? In einem knackigen Workshop verschaffen Nicole Peinz (Theaterpädagogin; Referentin für sexuelle Orientierung & geschlechtliche Identitäten, u.a. SCHLAU Frankfurt) und Alisa Weidinger (Sozialarbeiterin B.A, Leitung Kuss41) einen Überblick über queere Vielfalt und geben außerdem einen Einblick in die Arbeit des Jugendzentrums Kuss41 sowie von SCHLAU Frankfurt.

Um Anmeldung bis zum 17. Mai 2018 wird gebeten: queer(at)asta-fra-uas.remove-this.de

IDAHOT meets Profitratte Abschlussparty

ab 20:00 Uhr – open End Gebäude 2, Café profitratte

Buntes Rauschen in der Profitratte, bei Bier, Cocktails und Co. Gemeinsam mit euch werden wir die IDAHOT Aktionswoche ausklingen lassen.

Zentrale WebredaktionID: 4317
letzte Änderung: 21.05.2018