Menü

CampusKultur digital: Archiv und Sammlung

Ergänzend zu unseren Veranstaltungen vor Ort möchten wir Ihnen hier einen kleinen Einblick in unsere vergangenen Aktivitäten sowie Kunst und Kultur auf dem Campus geben. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und wird sukzessive ab dem Wintersemester 2020/2021 ergänzt.

Zu Beginn der Corona-Krise wurde auf der Seite "CampusKultur digital" das neue Format "Impulse" gestartet: Zwei Mal pro Woche haben wir für Sie seit Ende März interessante Links und News zur Hochschule, zu Partnerinstitutionen, Aktionstagen und Kultur gesammelt und veröffentlicht. Dieses Format ist nun ausgelaufen; allerdings wird auch diese Seite kontinuierlich mit neuen Inhalten gefüllt und ab Herbst um digitale Angebote erweitert werden. Bleiben Sie daher mit uns verbunden.

Die schönsten Impulse haben wir für Sie unter unseren Kulturtipps gesammelt.

Unsere Kulturtipps für Sie!

Der neue Internetauftritt von CampusKultur ist endlich online! Auf der neuen CampusKultur Internetseite finden Sie Informationen zum vielfältigen kulturellen Programm der Frankfurt UAS: Unter den vier Kategorien "Zusammenkommen, aktiv sein!", "Kunst und Kultur erleben!", "Miteinander musizieren" und "Themen angehen" erfahren Sie mehr zu Projekten, Veranstaltungen und Aktionstagen, die CampusKultur ausrichtet oder unterstützt. Klicken Sie einmal rein und schauen Sie sich CampusKultur im neuen Design an!

Zu Beginn der Corona-Krise wurde auf der Seite "CampusKultur digital" das neue Format "Impulse" gestartet: Zwei Mal pro Woche haben wir für Sie seit Ende März interessante Links und News zur Hochschule, zu Partnerinstitutionen, Aktionstagen und Kultur gesammelt und veröffentlicht. Dieses Format ist nun ausgelaufen; allerdings erhält auch diese Seite einen neuen Anstrich, denn CampusKultur erweitert ab Herbst sein Angebot um digitale Formate. Bleiben Sie also mit uns verbunden.

Zum Glück dürfen wir aber inzwischen wieder kleinere Veranstaltungen im Präsenzformat durchführen; so finden beispielsweise wieder die Siedlungsspaziergänge des Forschungslabors für Nachkriegsmoderne statt - im Freien und unter Beachtung der Sicherheitsauflagen natürlich. Termine für kommende Führungen finden Sie im Veranstaltungskalender.

Ob Corona oder Brand – unsere Hochschule hält zusammen. Das soll mit der Hashtag-Kampagne auf Instagram deutlich gemacht werden. Veröffentlichen auch Sie ein Foto mit dem Hashtag #wirhaltenzusammenfrankfurtuas auf Instagram!

Aus dem Homeoffice, von ihrem Balkon oder aus dem Garten. Trotz räumlicher Distanz sind wir eine Gemeinschaft und kommen zusammen durch diese schwierige Zeit. An unserer Hochschule, in Frankfurt und International! Machen Sie mit!

Eine Aktion von CampusKultur und web.KOM mit Unterstützung des Präsidiums

Im Kampf gegen das Corona-Virus sind nicht nur Therapien, sondern vor allem auch rasch umsetzbare und wirkungsvolle (Schutz)Maßnahmen vor Ansteckung gefragt. Einen pragmatischen und anwendungsorientierten Beitrag für unsere Gesellschaft leistet eine studentische Initiative dieser Hochschule gemeinsam mit Unternehmen. Die Studierenden setzen kurzfristig gemeinsam mit hessischen Unternehmen ihre Idee und Entwicklung eines transparenten Gesichts-Schutzvisiers um. Es lässt sich unaufwändig in hoher Stückzahl produzieren, ist wiederverwendbar, einfach zu reinigen und leicht recyclebar.

Lesen Sie mehr:

Jedes Jahr am 17. Mai wird weltweit der "Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Trans- & Asexuellenfeindlichkeit“ (IDAHOBITA*) gefeiert. An diesem Tag werden die vielfältigen sexuellen Orientierungen und L(i)ebensweisen ebenso sichtbar wie die Vielfalt der Geschlechter. Die Frankfurt UAS versteht sich als Ort der Vielfältigkeit und bietet zu diesen Anlass Informationen, setzt sich aber auch für Akzeptanz und die Rechte aller Menschen ein, sich so zu zeigen und so zu leben, wie sie sind. Die Hochschulinitiative „IDAHOBITA*“ plant und führt die Aktivitäten in 2020 durch. Unterstützt wird sie dabei von CampusKultur.

Im Mai fand bereits die Auftaktveranstaltung statt: Prof. Heinz-Jürgen Voß referierte im digitalen Gastvortrag mit Live-Chat über Zoom zum Thema „Auch biologisches Geschlecht ist vielfältig – Bedeutung für die pädagogische und sozialarbeiterische Praxis“. Die Videoaufzeichnung des Vortrags können Sie sich auf der Seite zum IDAHOBITA* ansehen.

Das weitere Programm findet aufgrund der Corona-Situation zu Beginn des Wintersemesters 2020/21 statt. Freuen Sie sich im November auf die Slam-Poet*innen Annika Blanke und Sven Hensel.

Weitere Informationen zu den IDAHOBITA*-Aktivitäten

Wir fassen die Kunst auf unserem Campus näher ins Auge; genauer gesagt diverse Streetart-Kunstwerke, die die Hochschule verschönern. Seit vergangenem Jahr Juni ziert beispielsweise das Graffiti "Astronaut" eine Wand von Gebäude 9. Es entstand in einem Workshop mit dem StreetArt-Künstler und Lehrbeauftragten am Fachbereich 4, Philipp Alexander Schäfer. Der abgebildete Astronaut, der in einer Mondlandschaft steht, sagt Schäfer, symbolisiere jede/-n einzelne/-n an "der UAS. Sie alle arbeiten oder sollten daran arbeiten, das Wissen der Menschheit zu erweitern und unsere Zukunft ein Stückchen besser zu gestalten als die Gegenwart ist.“

Ein weiteres Graffiti findet man bereits seit längerer Zeit, nämlich seit Juni 2014, an der Mauer hinter Haus 2: Das von der CampusKultur-Website und von den Plakaten bekannt Motiv wurde von Studierenden und Naxos-Sprayer Stefan Mohr geplant und realisiert. Es steht für die Werte und das Selbstverständnis der Hochschule und insbesondere für die gesellschaftliche Aufgabe, junge Menschen über die Vermittlung ökonomisch verwertbarer Kompetenzen zu eigenständigen, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten heranzubilden.

Kürzlich sind zusätzlich zu den Graffitis an den Wänden bemalte Gullydeckel auf dem Campus hinzugekommen: Für jedes Gebäude hat das Kulturreferat des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) einen Gullydeckel von einem Künstler farblich neu gestalten lassen. Also Augen auf, wenn Sie wieder einmal über den Campus gehen: Vielleicht fällt Ihnen der ein oder andere neue Farbakzent auf!

Zurück zur Nachhaltigkeit

Die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt sind schon lange wichtiger Teil des Hochschullebens an der Frankfurt UAS. Konkret wird dies im Studienangebot unserer Hochschule, durch studentische Projekte und in der Organisation sichtbar. So engagieren sich bereits viele Hochschulangehörige in nachhaltigen Projekten und die Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie wurde sich zum Ziel gesetzt.

Durch die Corona-Pandemie steht die Gesellschaft vor vielfältigen sozialen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen. Die Themen Klimawandel und der Schutz unserer Umwelt ist dadurch in den Medien weniger präsent. Auch die Friday for future Demonstrationen mussten sich dem Kontaktverbot beugen. So weittragend die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie auch sein werden -  immerhin hatte der massive Rückgang des Reiseverkehrs zunächst positive Auswirkungen auf unser Klima -  sollten wir mit zunehmender "Normalisierung" unseres alltäglichen Lebens wieder aktiver dieses Themas annehmen.

Mit kleinen täglichen Entscheidungen können wir dazu beitragen, dem Klimawandel entgegenzuwirken und unseren Planeten auch für folgende Generationen lebenswert zu erhalten.

Unter https://frankfurt-greencity.de/nachhaltig-leben/ finden Sie Tipps des Umweltamts der Stadt Frankfurt am Main, wie Sie zum Beispiel mit Re- und Upcycling, nachhaltigem Einkaufen und sozialem Engagement für eine grünere Stadt sorgen können. Auch auf der Website der Kampagne fairtrade universities finden Sie Anregungen und Informationen.

CampsuKultur wird sich den Themen Nachhaltigkeit und Fairtrade im kommenden Semester wieder so hoffen wir aktiv mit Aktionen auf dem Campus widmen. Beginnen Sie schon jetzt zu hause!

Die Frankfurt UAS baut - und hält Sie auf dem Laufenden!

Die Abrissarbeiten an Gebäude 2 sind im vollen Gange und auch die Sanierungsarbeiten nach dem Brand in Gebäude 9 schreiten voran. Doch neben diesen deutlich sichtbaren Baustellen gibt es auch Bauprojekte, von denen man vor Ort (noch) nichts sehen kann. Alle Projekte — geplante und solche, die bereits in der Umsetzung sind — finden Sie auf unseren Informationsseiten unter "Die Frankfurt UAS baut! - Bauprojekte auf dem Campus Nibelungenplatz". Von dieser Seite aus gelangen Sie zu den News rund um die aktuellen Bauarbeiten auf dem Campus sowie den aktuellen Bauprojekten. Hier finden Sie auch Informationen zu geplanten baulichen Maßnahmen und der Campusmeile, die die Vernetzung zwischen Frankfurt UAS, Frankfurt School of Finance & Management und Goethe-Universität städtebaulich veranschaulichen soll, sowie zum Bauprojekt "Campus V", dem für 2025 auf der Campusmeile geplanten gemeinsamen Lern- und Forschungsservice-Zentrum.

Regelmäßige Updates zum aktuellen Stand der zurzeit stattfindenden Bauarbeiten finden Sie auf der Seite "Früher, heute und morgen: Impressionen der Abrissarbeiten auf dem Campus" und auf Instagram. Dort können Sie sich den Fortschritt auf Bildern und in Videos anschauen. Folgen Sie unserem Instagram-Account frankfurtuas.

Übrigens können Sie sich für Webseiten der Frankfurt UAS mit Newsmodul einen RSS-Feed einrichten und erhalten so Benachrichtigungen, sobald es Neuigkeiten auf der Seite gibt. Wie das funktioniert können Sie auf der News-Seite zu den Bauarbeiten nachlesen.

Neben digitalen Angeboten organisiert die Initiative bereits seit 2011 regelmäßige Treffen, bei denen der Spaß im Vordergrund steht sowie Schachturniere und Quizwettbewerbe auf und außerhalb des Campus. Außerdem kann seit 2018 an der Frankfurt UAS ein großes, mobiles Gartenschach (je nach Wetter out- oder indoor) genutzt werden. 2019 fanden sowohl die 2. Süddeutsche Hochschul-Mannschaftsmeisterschaft im Schach als auch ein bunter Quiz-Nachmittag mit TV-Profi Dr. Thomas Kinne statt. Weitere Veranstaltungen sind schon in Planung.

Das ehrenamtliche Engagement des Gründers Simon Klein, derzeit Mitarbeiter am Institut für Stadt- und Regionalentwicklung, unterstützen seit 2014 Dominic Schmidt und seit 2019 Elias Chlebik (Studierende im Fachbereich 2). Interessierte haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Vorschläge bei der Initiative einzubringen.

Lust, die grauen Zellen beim Schach spielen und Quizzen zu fordern?

Weitere Informationen zu den Treffen, digitalen Angeboten bzw. Veranstaltungen finden Sie

  • im Moodle-Kurs schach-quiz@fra-uas (hierzu ist kein Einschreibeschlüssel nötig)
  • im Video auf YouTube
  • oder Sie kontaktieren die Initiative per E-Mail Schachquiz

Online-Galerie: Kunst auf dem Campus

Kontakt

Prof.
Patricia Ines Hoeppe
Professur für intermediale kulturelle Bildung
Gebäude 2, Raum 507
Fax : +49 69 1533-2809
Soziologe, M.A.
Marc-Oliver Maier
Leitung Selbstlernzentrum, Lernen und Kompetenzentwicklung
Gebäude BCN, Raum 234

sowie...

  • Kultur-AStA
  • Laura Knäbel (Katholische Hochschulgemeinde)
  • Peter Philipp Müller (Evangelische Studierendengemeinde)
Campus KulturID: 8139
letzte Änderung: 23.07.2020