Menü

Forschungsschwerpunkt Baustoffe und Materialprüfung

Betone, Beschichtungen und Messverfahren

  • Elektrooptische Messverfahren zur Ermittlung von Rauheitsparametern für den Schubverbund in Verbundfugen zwischen Neu- bzw. Altbeton, die Adhäsion und den Materialbedarf für Beschichtungen und Beläge sowie für die Griffigkeit von Fahrbahnen und die Rutschsicherheit von Fußböden,
    Auszug aus dem Forschungsbericht der Fachhochschule Frankfurt 2008-2009
  • Schulz, Rolf-Rainer (2017): „Laser schlägt Sand - Rautiefenmessung an Betonoberflächen". In: Bauen im Bestand, 04/2017, S. 44-48
    mehr
  • Schulz, Rolf-Rainer (2016): „Fortschritte bei der Rauheitsbewertung von Betonoberflächen". In: beton, 12/2016,  502-510
    mehr
  • Schulz, Rolf-Rainer (2016): „Wie lassen sich die Rauheitsanforderungen gemäß Heft 600 DAfStb am Bauwerk nachweisen?". Beitrag zum 2. Brückenkolloquium 06/2016, TAE Esslingen
    mehr
  • Schulz, Rolf-Rainer (2014): „Hat das Sandflächenverfahren bald ausgedient?". Vortrag beim 6. Kolloquium Parkbauten 01/2014, TAE Esslingen
    mehr
  • Schulz, Rolf Rainer; et al. (2013): „Baustellengerechte Laser-Profil messverfahren für die Steuerung und Eigenüberwachung der Oberflächentexturierungvon Verkehrsflächen aus Beton". In: Straße und Autobahn, 12/2013.
    mehr
  • Schulz, Rolf-Rainer (2008): "Rauheit und Rutschhemmung von Betonoberflächen - Elektrooptische Messsystemezur Ermittlung von Rauheitsparametern". In: BFT, 09/2008
    mehr

Prof. Dr. Rolf-Rainer Schulz
 

Neue Baustoffe und Herstellverfahren

  • „Wachsende“ mineralische Bauteile: Überprüfung der Übertragbarkeit der Technologie zur Erzeugung künstlicher Korallenriffe mittels Elektrolyse auf bautechnische Anwendungen

Ziele

  • Überprüfung der Übertragbarkeit der Technologie zur Erzeugung künstlicher Korallenriffe mittels Elektrolyse auf bautechnische Anwendungen unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten

  • Klärung wesentlicher Einflussparameter auf die Ablagerungsgeschwindigkeit

  • mögliche Anwendungsbereiche im Bauwesen aufgezeigt.

Innovations- und Praxisbezug

Produktion sehr filigraner Elemente mit unregelmäßiger Geometrie 

Laufzeit bis Mitte 2009

Genehmigte Mittel 2.900.- €

Kontakt

Prof. Dr. Roland Gerster

Prof. Dr. Rolf-Rainer Schulz

Prof. Dr. Roland Gerster

Textiler Leichtbau und Gradientenwerkstoffe

  • Leichtbau mit 3D-Textilien, Textiltechnologien als Grundlage für neue Gradientenwerkstoffe und nachhaltige Konstruktionen, Entwicklung von Verbundwerkstoffen u.a. in Kombination von  Abstandstextilien und Schäumtechnologien
    zur Website von Prof. Lüling
  • ma.d.e beschäftigt sich mit neuen Entwicklungen im Bereich Material-Technologie-Gestaltung
  • Schwerpunkt Anwendungsmöglichkeiten im architektonischen Bereich
  • Aufbau einer kontinuierlich erweiterten Materialdatenbank

Partner von ma.d.e sind u. a. Firmen, deren Produkte in der Entwicklung oder auch bereits seit kurzem am Markt sind und deren gestalterisches Potential, Einsatzmöglichkeiten und Image in Zusammenarbeit mit der Frankfurt University of Applied Sciences weiterentwickelt werden soll.

Symposium MehrWerkstoffe

2005 fand das Symposium MehrWerkstoffe für Designer, Architekten und Ingenieure statt. Vertreter von Firmen und Forschungsinstitutionen stellten Werkstoffe aus dem Bauwesen vor die einen „Mehrwert" haben, weil sie entweder wenig Herstellungsenergie benötigen, zur Energieeinsparung beitragen oder selber Energie produzieren und zusätzlich über gestalterisches Potential verfügen.

Entsprechend war das Symposium in drei Themenkreise gegliedert:

  • Nachhaltige Werkstoffe
  • Recyclingwerkstoffe
  • Funktionswerkstoffe

In diesem Zusammenhang entsteht momentan eine Arbeit zum Gestalten mit Photovoltaikelementen, aufbauend auf dem von Prof. Lüling herausgegebenen Buch "architektur unter strom".

Die neue Auflage "energizing architecture - design and photovoltaics" ist im Sommer 2009 erschienen.

Kontakt

Prof. Dipl.-Ing. Claudia Lüling

Prof. Claudia Lüling

Bauwerksschutz

  • Chemisch-physikalische Transport- und Schädigungsmechanismen in mineralischen Baustoffen: Messung, Modellierung und Prognose
  • Bauphysikalische Aspekte bei der Ausführung hochwertig genutzter Untergeschosse: Wärme- und Feuchteschutz

Prof. Dr. Petra Rucker-Gramm

Herstellungsverfahren für den Straßenbau

  • Erprobung eines neuen Verfahrens für die Verfüllung von Fernwärmeleitungsgräben unter Straßenbefestigungen
  • Überwachung und Zertifizierung von Asphaltmischanlagen, Erprobung eines Konformitätsverfahrens zur CE-Kennzeichnung

Prof. Dr. Udo Hinterwäller

Geotechnik und Grundbau

  • Analyse und Modellierung des Tragverhaltens von Vollverdrängungspfählen durch Digitalisierung der Arbeitsabläufe im Labor; Systematisierung der Qualitätsprüfung des Tragverhaltens in Feldversuchen
  • Uferinfiltration – Wechselwirkung zwischen Extremhochwasser und Grundwasserstand im Großraum Frankfurt und im Modellgebiet der Schlossanlage Kurozweki (Polen), Weiterentwicklung eines umfassenden kalibrierten Grundwassermodells, Analyse vorhandener Schutzmaßnahmen, Entwicklung eines Maßnahmenkatalogs

Prof. Dr. Kurt Kliesch

Weiterentwicklung von Tragwerken und Fassaden

  • Entwurf und Weiterentwicklung von Tragwerken und Fassaden mit parametrischen und generativen Entwurfsstrategien unter Berücksichtigung der strukturellen und bauphysikalischen Anforderungen

Prof. Dr. Agnes Weilandt

Dr. Ulrike ReichhardtID: 5029
letzte Änderung: 26.09.2018