Menü

Kongress Sanierungsauftrag im Ballungsraum

Strategien zwischen Sanierungsstau und Bauhype

Für die wachsenden und prosperierenden Ballungsräume, stellt die fehlende Sanierung vieler überalterten Infrastruktureinrichtungen eine Entwicklungsbremse dar. Der Bedarf an energetisch sanierten sowie attraktiven Wohn- und Arbeitsflächen ist ebenso groß wie der Anspruch der deutschen Gesellschaft an Lebenskomfort auf hohem technischem Niveau. Der Kongress zeigte anhand Praxis- und Forschungsprojekten wie dem Sanierungsdruck bei Gebäude und Verkehrsanlagen sowie Versorgungseinrichtungen im Wasser, Elektro und Telekommunikationsbereich Abhilfe geleistet werden kann. Zur Sicherstellung einer nachhaltigen Stadtentwicklung bei der die Belange von Umwelt, Mensch, Baukultur und Wirtschaft gleichermaßen berücksichtigt werden, wurden im Rahmen des Kongresses die Ziele des Frankfurter 10-Punkte-Plan für die Umsetzung der Energiewende in Ballungsräumen zum Sanierungsbedarf vertieft.

Der Kongress, welcher am 17. Februar 2014 stattfand, befasste sich mit diesem Thema und hatte mit dem Moderator des HR-Fernsehens Thomas Ranft zugleich einen prominenten Kopf, welcher souverän und mit viel Charme durch die Veranstaltung führte.

  • 9.30 Uhr EINFÜHRUNG
    Begrüßung - Prof. Dr. Martina Klärle, Direktorin des FFin
    Grußwort - Dr. Detlev Buchholz, Präsident der FRA-UAS
     
  • 9.45 Uhr
    Zukunft der Stadt - Perspektiven der Stadtentwicklung mit Blick auf eine polyzentrische Metropolregion
    Rüdiger Wiechers, Stadtrat der Stadt Bad Vilbel,
    Vorstand des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen,
    Städtebau und Raumordnung
     
  • 10.30 Uhr
    Sanierungspotenziale durch Konversion - Beispiele für Chancen und Risiken aus der Praxis
    Rainer Müller, HA Stadtentwicklungsges. mbH
     
  • 11.45 Uhr INFRASTRUKTUR
    Verfallsdatum abgelaufen? - Bauliche Substanz im Laufe der Zeit
    Prof. Dr. Petra Rucker-Gramm, Direktorin des FFin
     
  • 12.05 Uhr GEBÄUDE UND KONSTRUKTION
    E+ oder Watt?
    Prof. Dr. Hans Jürgen Schmitz, Direktor des FFin
     
  • 12.25 Uhr MANAGEMENT UND DATEN
    Bauhype im Ballungsraum und Schrumpfen im ländlichen Raum - (k)ein Widerspruch!
    Prof. Dr. Martina Klärle, Direktorin des FFin
     
  • 12.45 Uhr BEISPIELPROJEKT
    Gebäudesanierung am Beispiel des Team OnTop im Rahmen des Solar Decathlon Europe 2014
    Prof. Sebastian Fiedler, FFin mit Team OnTop der FRA-UAS
     
  • 14.00 Uhr FOREN (parallel)
    Impulsreferate und Diskussion
     
    • FORUM I: Infrastruktur
      Moderation: Prof. Dr. Petra Schäfer, FFin
      • Sanieren im Bestand - Wie kann Wohnraum bezahlbar
        bleiben?
        Prof. Dr. Joachim Pös, Geschäftsführer der Nassauischen
        Heimstätte/Wohnstadt GmbH
      • Die Metropolregion und der „Nexus“: Welche Rolle
        spielen Energie- und Bodenpolitik?
        Prof. Dr. Fabian Thiel, FFin
      • Anforderungen zur Behandlung von Regenwasser -
        Neue Herausforderungen für den urbanen Raum?
        Prof. Dr. Antje Welker, FFin
      • Strategien für nachhaltiges Bauen am Beispiel des
        IKEA Einrichtungshaus Kaarst (Projekt der Studierenden
        im Master-Studiengang GeKo)
        B. Eng. Udo Kiefer, Leitung: Prof. Dr. Martina Klärle, FFin
         
    • Forum II: Gebäude und Konstruktion
      Moderation: Prof. Dr. Hans Jürgen Schmitz, FFin
      • Welcher Sanierungsstandard macht mit Blick auf die
        Klimaschutzziele der Stadt Frankfurt Sinn?
        Wiebke Fiebig, Leiterin des Energiereferats der Stadt
        Frankfurt am Main
      • Bauhistorie – das schwierige Erbe
        Prof. Dr. Wolfgang Jung, FRA-UAS Fb 1
      • Leicht saniert? – Leichtbautendenzen in der Architektur
        Prof. Claudia Lüling, FFin
      • Einsatz von UAV (Unmanned Aerial Vehicle) in der
        Gebäudedokumentation
        Prof. Dr. Ansgar Greiwe, FFin
         
    • Forum III: Management und Daten
      Moderation: Prof. Dr. Martina Klärle, FFin
      • Kennzahlen der Immobilienbewertung - wann macht Sanierung Sinn?
        Michael Debus, Abteilungsleiter Immobilienconsulting und
        -bewertung, Vermessungsamt der Stadt Frankfurt
      • SmartCity und Geoinformation
        M.Sc.Philipp Winkemann, FFin
      • GIS-Energiekataster: raumbezogene Analyse von durch Smart Metering gewonnenen Verbrauchsdaten
        Prof. Dr. Robert Seuß, FFin
      • Datenaufbereitung für Sanierungsprozesse im kommunalen Aufgabenbereich
        Prof. Dr. René Thiele, FFin
         
  • 15.45 Uhr PODIUMSDISKUSSION
    mit ModeratorInnen und ReferentInnen der Foren.
    Konkretisierung der Sanierungstrategien für die Umsetzung
    der Ziele des Frankfurter 10-Punkte-PlanFb1 FFIN 10Punkte Plan 2013

    Moderation: Thomas Ranft, Hessischer Rundfunk (hr)
Dr. Ulrike ReichhardtID: 5153
letzte Änderung: 01.11.2019