Menü

Klimaschutz im Ballungsraum

Beim Kongress "Klimaschutz im Ballungsraum" wurde neben Mitgliedern des FFin u.a. von Prof. Dr. Mojib Latif und Prof. Dr. Dr. e.h. Dr. h.c. Werner Sobek zur aktuellen Situation des Klimas und über Zukunftsprognosen und Maßnahmen hinsichtlich der Begrenzung des Klimawandels auf sich ändernde Rahmenbedingungen Stellung genommen.  Neben der notwendigen baulichen Anpassung an den Klimawandel wurden Maßnahmen zur Minderung des CO2 Ausstoßes diskutiert.

Herausforderungen des Klimawandels und die Verantwortung der Städte:
Prof. Dr. Mojib Latif, Ozeanzirkulation und Klimadynamik, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und Universität Kiel, Preisträger des deutschen Umweltpreis 2015

Die elektrische Stadt - Visionen und Ziele einer nachhaltigen Stadtentwicklung:
Prof. Dr. Dr. e.h. Dr. h.c. Werner Sobek, Werner Sobek Group GmbH, Preisträger des Fritz-Leonhardt-Preises 2015

Masterplan 100% Klimaschutz in Frankfurt:
Wiebke Fiebig, Referatsleiterin des Energiereferats der Stadt Frankfurt

Grün in der Stadt - Betrachtungen aus der Perspektive derImmobilienbewertung und des Baurechts:
Prof. Dr. Fabian Thiel, FFin

Das (Mikro-)Klima im städtischen Raum:
Prof. Dr. Heide Schuster, FFin

Energetische Quartiersversorgung im Bestand
Prof. Joost Hartwig, FFin

Umweltschutz in der Bauleitplanung:
Dr. Stefan Pützenbacher, FFin

Dienstleistungen der Elektromobilität - Multimodale Konzepte zur Erhöhung der Nutzerakzeptanz:
M. Eng. Antje Quitta, FFin

Akustische Beruhigung der Stadt
Prof. Dr. Holger Techen, FFin; Dipl.-Ing. Jochen Krimm, FFin

Energieaktive Oberflächen - Mehrwert Ballungsraum
Prof. Claudia Lüling, FFin

Nutzung von Kleinwindrädern im Ballungsraum am Beispiel des Forschungsprojekts WINDArea
Prof. Dr. Martina Klärle, FFin

Aktuelle Entwicklung des Wasserbedarfs im Rhein-Main-Raum:
Prof. Dr. Ulrich Roth, FFin

Kooperationspartner

Dr. Ulrike ReichhardtID: 5126
letzte Änderung: 31.07.2018