Menü

Filmpräsentation "Die Sonneninsel"

Wie lässt sich anhand eines Koffers mit Briefen, einer Handvoll Gedichten und einer Blechdose mit Schmalfilmen eine außergewöhnliche Familiengeschichte des 20. Jahrhunderts rekonstruieren? Der Filmhistoriker Thomas Elsaesser bringt in seinem Essay-Film "Die Sonneninsel" aus persönlichen Film-Materialien und Brieffragmenten den Geist des Aufbruchs und des Umbruchs der späten 20er und frühen 30er-Jahre in Frankfurt und Berlin wieder zum Aufleben. In  Kooperation mit dem Werkbund Hessen.

Dr. Ulrike ReichhardtID: 5035
letzte Änderung: 25.07.2018