Menü

Frühling in der Nachkriegsmoderne

Die Freiräume der vor 50, 60 oder 70 Jahren geplanten und erbauten Großwohnsiedlungen der Nachkriegsmoderne verfügen heute oft über viele ungeahnte Qualitäten. Kleine Bäume und schmale Grünstreifen sind zu üppigen Wiesen und stattlichen Riesen angewachsen. Jetzt im Frühling erfreut ihre Farbenpracht und Lebenskraft nicht nur die Bewohner*innen der Siedlungen.

Dies ist eine Veranstaltung des Forschungslabors Nachkriegsmoderne

Dr. Ulrike ReichhardtID: 9753
letzte Änderung: 17.06.2021