Menü

Corona-FAQs, Fb3-Spezifisch

Stand: 24.11.2021, Uhrzeit: 09:30

Diese Seite unterliegt einem dynamischen Prozess. Wir bemühen uns, auf alle Fragen eine Antwort zu geben. Bitte suchen Sie diese Seite unbedingt immer wieder aufs Neue auf. Herzlichen Dank!

Informationen zur Lehre im Wintersemester 2021/22 – Stand 24. November 2021

  • Als Hochschule halten wir weiterhin an einem hohen Präsenzbetrieb fest – bei gleichzeitiger Fokussierung auf unser aller Gesundheit. Die Hochschule beobachtet die Coronalage sehr intensiv. Angesichts der steigenden Inzidenzzahlen sowie der Hospitalisierungsquoten gelten ab Montag, 29. November 2021, bis zunächst Sonntag, 09. Januar 2022, zur Aufrechterhaltung des Hochschulbetriebes folgende neue, verschärfte Regelungen:
  • Die Semestertermine des Fb3 finden Sie hier: https://www.frankfurt-university.de/de/hochschule/fachbereich-3-wirtschaft-und-recht/mein-studium/semestertermine-des-fachbereichs-3/
  • Unterlagen zum Lehrveranstaltungsinhalt werden auch online (Moodle) bereitgestellt. Dies bedeutet aber nicht, dass diese Unterlagen i.d.R. auch in Form eines Recordings oder Streamings zur Verfügung gestellt werden müssen. Sie können daher nicht erwarten, dass Präsenzveranstaltungen aufgezeichnet oder gestreamt werden.
  • Die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (empfohlen wird eine FFP2-Maske) bleibt unverändert in allen Gebäuden sowie am Platz in den Seminarräumen auch bei Einhaltung des 1,5 Meter Sicherheitsabstandes bestehen. Das heißt konkret, dass in allen Lehrveranstaltungen die Masken nicht abgenommen werden dürfen. Lehrveranstaltungen dürfen in Präsenz nur mehr bei Sicherstellung eines 1,5 Meter Sicherheitsabstands und weiterhin Maskenpflicht durchgeführt werden. Wenn der Sicherheitsabstand nicht gewahrt werden kann, ist die Lehre als online-Lehre anzubieten (Hybride Varianten sind möglich). Ansonsten bleibt es bei Präsenzlehre. Laborveranstaltungen finden weiterhin in Präsenz statt.
  • Es gilt in den Gebäuden der Hochschule eine strikte 3G Regelung! Die Hochschule ist für alle Personen bei Erfüllung der 3G Regelungen offen (geimpft, genesen oder getestet). Generell besteht die Pflicht zum Nachweis eines aktuellen negativen COVID-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist. Von der Testpflicht befreit sind diejenigen, die geimpft oder genesen sind (Pflicht zum Nachweis!). In diesem Zusammenhang verweisen wir erneut auf die vielfältigen Impfmöglichkeiten auch auf unseren Campus in Frankfurt. Das Testzentrum wird bis auf Weiteres für Studierende und alle anderen Hochschulangehörigen geöffnet bleiben. Der Testnachweis gilt nur für den internen Gebrauch in der Hochschule.
  • An der Hochschule werden am 25.11. und 16.12.2021 von 10:00 bis 16:00 Uhr im Gebäude 1/148 Coronaschutzimpfungen angeboten.Angeboten werden sowohl Erstimpfungen als auch Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen für vulnerable Gruppen oder für mit Johnson & Johnson geimpfte Personen. Zulässig sind nur professionell durchgeführte POC(Bürgertest)- oder PCR-Tests mit Zertifikat; Selbsttests sind nicht gültig.
  • Eine negative Testung auf Covid 19 schützt ohne Impfung nicht vor einer Quarantäneanordnung. Falls Sie sich ungeimpft, egal wo und bei welcher Gelegenheit, mit Covid19 angesteckt haben sollten oder engen Kontakt mit Infizierten gemäß RKI Definition hatten, führt dies unausweichlich zu einer häuslichen Absonderung von 10 bzw. 14Tagen. In dieser Zeit dürfen Sie den Campus nicht betreten. Diese Zeiträume, die bei jeder neuen Kontaktsituation erneut durch das zuständige Gesundheitsamt angeordnet werden, fehlen Ihnen bei der Bewältigung der Studieninhalte. Für geimpfte und genesene Personen gilt diese gesetzliche Quarantänepflicht nicht.
  • Auf dem Campus wird die Einhaltung der 3G-Regel von einem Sicherheitsdienst kontrolliert. 
  • Die Sicherheitskontrollen werden weiter verschärft. Verstöße werden unter Beachtung der veränderten Gesetzes- und Verordnungslage konsequent geahndet: Studierende und Lehrpersonal, die nicht geimpft und genesen sind oder keinen maximal 24 Stunden alten zertifizierten Tests vorweisen können, werden vom Campus verwiesen. Liegen sogar gefälschte Dokumente vor, erfolgen dienstrechtliche Konsequenzen bis hin zu Strafanzeigen. Studierende können exmatrikuliert werden. Wir betonen: Das Fehlverhalten einzelner darf die starke Gemeinschaft sowie die Gesundheit von Einzelnen weder gefährden noch ins Wanken bringen; eine derartige Pandemie steht man nur solidarisch gemeinsam durch. Um die Kontrollen zu erleichtern, können Studierende und an der Lehre beteiligtes Personal mit einem 2G-Status in Gebäude 1 oder dem Gebäude 4 ab Donnerstag, den 25.11.2021, gegen Vorlage der Nachweise ein farbiges Armbändchen bekommen, das bis auf Weiteres den Zugang erlaubt. Nach dem Zufallsprinzip werden auch Überprüfungen während laufender Veranstaltungen stattfinden.
  • Für die Nutzung des Selbstlernzentrums, der Bibliothek (längerer Aufenthalt) und der Räume/Flure für Lerngruppen gilt ab Montag, dem 29. November 2021, der Status 2G. Dieses gilt auch für die studentischen Cafés.
  • Um langfristig die pandemische Lage in den Griff zu bekommen und um zu verhindern, dass schwere Krankheitsverläufe bei den noch Ungeimpften ablaufen, rufen wir eindringlich dazu auf, sich impfen oder „boostern“ zu lassen.
  • Wir empfehlen Ihnen Laptops o.ä. mitzubringen, da einzelne Lehrveranstaltungen auch online übertragen werden könnten.
  • Unabhängig von der Art der Lehrveranstaltung werden die Prüfungen in Präsenz geplant.

Durchführung von Prüfungen im Wintersemester 2021/22

Die nachstehenden Angaben geben den aktuellen Planungsstand wieder und gelten für das Wintersemester 2021/22 (nicht davon betroffen sind die MBA-Studiengänge). Änderungen sind jederzeit möglich!

  • Die Prüfungszeit für Bachelor- und Master-Studiengänge beginnt am 17.02.2022 und endet am 04.03.2022.
  • Der Prüfungszeitraum für die dualen Bachelor-Studiengänge Luftverkehrsmanagement und Tourismusmanagement ist vom 17.01.2022 bis 29.01.2022 festgelegt.
  • Der Prüfungszeitraum für die dualen Bachelor-Studiengänge Public Administration (1. Semester) und Steuerlehre ist vom 17.01.2022 bis 28.01.2022 festgelegt.
  • Der Prüfungszeitraum für das 3. und 5. Semester des dualen Bachelor-Studiengangs Public Administration beginnt am 31.01.2022 und endet am 11.02.2022.

Für Projekt- und Hausarbeiten, Praxisberichte und ähnliche schriftliche Leistungen wird die Möglichkeit einer digitalen Einreichung als Datei-Upload in Moodle zur Verfügung gestellt. Bitte setzen Sie sich für die digitale Abgabe von Abschlussarbeiten spätestens drei Werktage vor dem Abgabetermin mit dem Prüfungsamt in Verbindung, um die Zugangsdaten zu erhalten.

Alternativ können die Arbeiten weiterhin auf dem Postweg beim Prüfungsamt eingereicht werden. In diesem Fall gilt für die Fristwahrung der Poststempel! Hinweis: Wenn Sie Ihre Abschlussarbeit online eingereicht haben, so ist das ausreichend. Es bedarf keiner Nachreichung eines gebundenen Exemplars. Bitte reichen Sie Ihre Abschlussarbeiten nicht per E-Mail ein!

Anträge auf Anmeldungen zu Abschlussarbeiten sind mit der Unterschrift der oder des Studierenden in digitaler Form (Scan) per E-Mail an die Erstbetreuerin bzw. den Erstbetreuer zu senden. Diese leiten das Dokument mit einer Bestätigung (Zustimmung durch beide Prüfer*innen erforderlich) per E-Mail an das Prüfungsamt weiter.

Protokolle zu Kolloquien und Gutachten können unterschrieben als Scan per E-Mail an das Prüfungsamt gesendet werden.

Alle schriftlichen Prüfungsleistungen, auch Abschlussarbeiten, müssen in einer korrigierten bzw. kommentierten Fassung in gedruckter Form beim Prüfungsamt zur Archivierung eingereicht werden. Für die Archivierung (rein) digitaler Inhalte gibt es (noch) kein Verfahren.

Warmup für unsere Erstsemester

Liebe Erstsemester, bitte besuchen Sie regelmäßig unsere Erstsemester-Informationsseite, denn dort stellen wir alle relevanten Infos und To dos für Sie ein, um Ihnen den Start ins Studium zu erleichtern.

Ganz besondere Aufmerksamkeit schenken Sie bitte dem ersten Informationsträger „Schritt für Schritt ins Studium, Anleitung zum Durchstarten, Begrüßung durch die Studiengangsleitung“, denn hierin halten wir alles Wesentliche für Sie bereit, damit Sie mit uns durchstarten können.

Online-Zugangsberechtigung zur Hochschule (CIT-Account)

Neuzugänge (ob Lehrende, Studierende, Mitarbeitende) benötigen eine Online-Zugangsberechtigung zur Hochschule. Bitte senden Sie per E-Mail ein Scan Ihres Personalausweises + Ihre Telefonnummer unter Angabe Ihrer Tätigkeit/Ihres Studiums an servicedesk(at)fra-uas.remove-this.de. Nach Überprüfung Ihrer Zugangsberechtigung erhalten Sie zeitnah Ihre Zugangsdaten zum CIT-Account.

Eine Anleitung zur Aktivierung Ihres CIT-Accounts finden Sie hier http://bit.ly/CIT-Account

Webteam Fachbereich 3ID: 8095