Menü

12. Dezember 2018 in Frankfurt am Main

Lassen Sie sich technologisch nicht abhängen!

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Mit der Veranstaltung Tech Solutions widmen wir uns ausschließlich den Bedürfnissen und Anforderungen von mittelständischen Betrieben und Unternehmen der Größen „S“, „M“ und „L“. Im Fokus stehen hierbei:

  • Strategischer Austausch und Anforderungen an Digitalisierungsprojekte
  • Innovative technologische Wissenstransferleistungen
  • Innovative technologische Lösungen für den digitalen Wandel
  • Innovative technologische Forschungs- bzw. Praxisfallprojekte
  • Wissenschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen rund um die Technologien

Berühungsängste braucht's nicht!

Wir wollen gemeinsam das Eine: Kundenzufriedenheit und Erfolg bei effektiven und fairen Bedingungen für die Gesellschaft und Umwelt. Das ist einer der Gründe, warum wir uns unbedingt im Rahmen der Tech Solutions kennenlernen sollten. Kein Unternehmen ist für diese Veranstaltung zu klein, zu wenig innovativ oder zu unwirtschaftlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, den 12.12.2018, ab 14.30 bis 19.30 Uhr.

In der Frankfurt University of Applied Sciences, Gebäude 4, Foyer und in den Räumen 111/112.

Wer sind wir? – Und warum können wir das?

Tech Solutions besteht aus Initiatoren der Frankfurt University of Applied Sciences und des Tech Quartiers, Frankfurt. Wir bringen technologie-interessierte mittelständische Unternehmen der Größen „S, „M“ und „L“ mit innovativen Start-ups aus dem Tech Quartier und technisch-orientierten Forschenden und Studierenden der Frankfurt University zusammen. Mit Tech Solutions fördern und gewährleisten wir das Netzwerken und die Zusammenarbeit von technologie-orientierten Startups, studierenden Talenten, trend-forschenden Professoren und Professorinnen, Investoren und Mentoren mit Ihnen!

Frankfurt University of Applied Sciences

Wir gehören mit rund 3.000 Studierenden zu den etablierten rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichen Deutschlands. Mit 18 Bachelor-und Master-Studiengängen aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen bieten wir eine vielfältige Lehre für alle Gruppen von Studieninteressierten – auch mit flexiblen Angeboten für Berufstätige. Feste und vertrauensvolle Partnerschaften in Politik und Wirtschaft unterstützen unser Ziel der praxisnahen Ausbildung. Im Rahmen unserer Forschungsprojekte werden Innovationen in Kooperation mit Wirtschaft, Politik und Verwaltung entwickelt, damit sie in der Praxis optimal umgesetzt und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können.

Seit Januar 2018 ist unsere Hochschule Partner des Tech Quartier, des jüngsten und größten Frankfurter Startup-Zentrums: Das Tech Quartier bietet Gründer/-innen und Startups ein inspirierendes Umfeld. Dort treffen Gründerteams in der Startphase auf erfolgreiche Startups in der Wachstumsphase sowie Innovationsteams etablierter Unternehmen. Das Tech Quartier hat zahlreiche Partner aus Industrie und Wissenschaft. Jedes Mitglied wird sorgfältig ausgewählt, um höchste Innovations- und Kommunikationsqualität zu bieten und Impulse für ein dynamisches Gründer-Ökosystem in Frankfurt Rhein-Main zu leisten.

14.30 Uhr, Foyer, Gebäude 4

Einlass

15.00 Uhr, Raum 111/112

Begrüßung

  • durch den Kanzler der Frankfurt UAS, Dr. Bert Albers
  • durch den Dekan des Fachbereichs Wirtschaft und Recht, Prof. Dr. Swen Schneider
  • durch den Geschäftsführer des Tech Quartiers, Dr. Thomas Funke

15.30 Uhr, Raum 111/112

Einstiegsvortrag

von Prof. Dr. Josef Fink, Frankfurt UAS

Abstract:
Die fortschreitende Digitalisierung intelligenter Systeme durchdringt unseren Alltag u.a. in Form digitaler Assistenten und sprechender Geräte. Routineaufgaben werden zusehends automatisiert, Entscheidungen von Bots und Menschen schwerer unterscheidbar. Wir zeigen die Chancen und Risiken dieser Entwicklung am Beispiel eines einfachen Geschäftsprozesses auf.

Inhalt:

  • Digitalisierung und Reifegrade
  • Künstliche Intelligenz & Maschinelles Lernen
  • Fallstudie: Geschäftsprozess Zählerablesung
  • Erkennung Kundenanliegen und Zählerstände
  • Potentiale und Risiken

 

16:00 Uhr, Foyer

Kaffeepause

16:30 Uhr, 4. Stock

Workshop I (Raum 409):

Moderation: Prof. Dr. Andrea Ruppert

Flankierende Impulsvorträge:

  • „DSGVO und BDSG – praktische Umsetzung der Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung im Mittelstand“ von Oliver Greiner, entplexit GmbH
  • „DSGVO, die Parkkralle für digitale Geschäftsentwicklung – ein optimistischer Blick“ von Alexander Berger, SMART DATA Deutschland (Tech Quartier)
  • Studentischer Beitrag, Frankfurt UAS

Inhalte des Workshops I:
Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hat grundlegende Auswirkungen auf die Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten. KMUs genießen bei der Umsetzung der DSGVO eine Sonderrolle in Bezug auf die Verhaltensregeln und Führung von Verzeichnissen. Inhaltlich werden thematisiert: a) Rechtliche Aspekte von Anwendungsszenarien von Big Data Analysen, b) Werte und Konflikte bei der Anwendung von Big Data-Technologien (Autonomie, Privatheit, Vertrauen), c) Datenschutzrechtliche und ethische Fragstellungen (Personenbezug, Diskriminierung, Profiling u.a.), d) Datenschutz im Kontext von Ethik by Design und Code of Conduct.

Ziele des Workshops I: 

  • Die Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses  von  den Prinzipien des neuen Datenschutzrechts.
  • Die Bereitstellung von Informationen zur ressourcenschonenden Umsetzung der Prinzipien.

Die Diskussion über Problemstellungen anhand von Praxisfällen.

Workshop II (Raum 411):

Moderation: Prof. Dr. Markus Grüne

Flankierende Impulsvorträge:

  • „HR und Industrie 4.0 – Personalprozesse in der modernen Welt von morgen“ von Lulzim Gojani, Friedhelm Loh Group
  • „Cloud Plattformen und digitale Daten – Automatisierung von Dienstleistungen für den Mittelstand“ von George Bilkis, Connectica (Tech Quartier)
  • Studentischer Beitrag, Frankfurt UAS

Inhalte des Workshops II:
Die zunehmende digitale Vernetzung von Wirtshaft und Gesellschaft birgt Chancen und Risiken für KMU. Durch Digitaltechnologien und veränderte Arbeitsprozesse ist es möglich, umfassende Informationen zu Konkurrenten, Kunden und Märkten zu sammeln, die zu analysieren und in zielgerichtete Aktivitäten umzusetzen. Eine umfassende „Digitalisierung“ eines KMUs ist jedoch nur selten sinnvoll. Stattdessen ist es wichtig, eine individuelle Digitalstrategie zu definieren. Diese kann – je nach Unternehmensgröße – die digitale Transformation des Kundenbeziehungsmanagements (CRM), der betrieblichen Prozesse oder des kompletten Geschäftsmodells umfassen.

Ziele des Workshops II:

  • Die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung von KMU werden benannt.
  • Es werden Modelle zur Planung der digitalen Transformation in KMU vermittelt.

Es werden aktuelle Herausforderungen  und Lösungsansätze der Workshop-Teilnehmenden diskutiert.

Workshop III (Raum 412):

Moderation: Prof. Dr. Swen Schneider

Flankierende Impulsvorträge:

  • „Chatbots in Commerce und CRM – jetzt geht‘s endlich los“ von Christoph Resch, INTARGIA GmbH / valantic GmbH
  • „KI im Unternehmen – Data Ops und Data Science“ von Matthias Leinweber, Intelligent Data Analytics (Tech Quartier)
  • Studentischer Beitrag, Frankfurt UAS

Inhalte des Workshops III:
Alle sprechen über Künstliche Intelligenz (KI) – aber wie funktioniert sie wirklich? Was verbirgt sich hinter „Maschinellen Lernverfahren“ und anderen Methoden, und wie können diese eingesetzt werden und welchen Nutzen bringen sie? Künstliche Intelligenz hilft den KMU dabei, betriebliche Probleme zu lösen und sie erfolgreicher zu machen – so zum Beispiel im Kundenmanagement, der Marktanalyse oder der Trendprognose

Ziele des Workshops III:

  • Einführende Aufklärung über Methoden und Verfahren der Künstlichen Intelligenz.
  • Lösungsansätze mit und ohne Künstliche Intelligenz.

Das Aufzeigen bestehender Praxisbeispiele in KMU, in denen Künstliche Intelligenz bereits voll zum Einsatz kommt.

18.00 Uhr, Raum 111/112

Paneldiskussion zu den Ergebnissen aus den Workshops

18:45 Uhr, Empore

Get-together

Um Antwort wird gebeten! Vielen Dank.

Bitte melden Sie sich über den folgenden Link an.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei.

Mit freundlicher Unterstützung von:

Ihr Weg zu uns – Tech Solutions 2018

Lageplan der Frankfurt University of Applied Sciences

Kontakt

Dekanatssekretariat

Andrea Baumann
Gebäude 4, Raum 203
Fax : +49 69 1533 2903
Antje Heller Newsletter, Termine Dekan, Anträge von hauptamtlich Lehrenden und Mitarbeiter/‐innen, Bestellungen, Veranstaltungen
Gebäude 4, Raum 203
Fax : +49 69 1533-2903
Webteam Fachbereich 3ID: 5640
letzte Änderung: 21.11.2018