Menü

Datenschutzhinweise nach Art. 13 DSGVO zu den Veranstaltungen der Graduiertenschule und der Existenzgründung

Die Veranstaltungen der Graduiertenschule und der Existenzgründung finden ab Wintersemester 21/22 in Präsenz, Hybrid oder rein online statt. Näheres entnehmen Sie der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung. Entsprechend kann es sein, dass wir Film- und Fotoaufnahmen anfertigen werden, auf denen Sie unmittelbar oder im Hintergrund zu sehen sein können, oder dass die Veranstaltung in Zoom übertragen wird. Die Frankfurt UAS gewährleistet den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Den folgenden Informationen gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entnehmen Sie bitte, welche Daten wir wann und wofür auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten.

Sollte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Infektionen nicht in Präsenz stattfinden können, so wird sie voraussichtlich per Videokonferenzsystem Zoom durchgeführt. Sie werden dann im Bedarfsfall gesondert informiert. 

Hinweis zur Kontrolle von 2G- und 3G-Nachweisen (Q1 2022)

Bitte beachten Sie die tagesaktuellen Informationen zum Infektionsschutz der Hochschule.

Für Veranstaltungen im ersten Quartal 2022 gelten die jeweiligen hessischen Pandemie-Vorgaben. Präsenzveranstaltungen können kurzfristig abgesagt oder verschoben werden bzw. online per Zoom durchgeführt werden. Sie werden über die im Anmeldeformular hinterlegte E-Mail-Adresse informiert. Die Einhaltung der 2G- (geimpft, genesen) bzw. 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) prüft der Sicherheitsdienst durch das Auslesen von QR-Codes mit der App „CovPassCheck“. Hierbei werden nur die im QR-Code hinterlegten Daten ausgelesen und auf einem mobilen Endgerät angezeigt. Zur Identifikation ist ein Lichtbildausweis vorzuzeigen. 

Die Datenschutzerklärung der App „CovPassCheck“ finden Sie hier.

1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Frankfurt University of Applied Sciences
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt am Main
Tel.-Nr.: +49 69 1533-0
E-Mail: webredaktion(at)fra-uas.remove-this.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Frankfurt University of Applied Sciences
Der Datenschutzbeauftragte
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt am Main
Tel.-Nr.: +49 69 1533-3020
E-Mail: dsb(at)fra-uas.remove-this.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenerhebung laut DSGVO ist:

    Anmeldung zur Teilnahme an der Veranstaltung: Art. 6 Abs. 1 lit. a), die Einwilligung.

    Wunsch nach Zusendung einer Teilnahmebestätigung: Art. 6 Abs. 1 lit. a), die Einwilligung.

    Wenn fotografiert wird:

    • Fotos der Veranstaltung: Art. 6 Abs. 1 lit. e), das Öffentliche Interesse. Die Hochschule berichtet der Öffentlichkeit und der Presse sowie dem Ministerium über diese Veranstaltung (Hessisches Hochschulgesetz § 12 Abs. 5). Es erfolgt eine Archivierung ausgewählter Fotos gemäß Art. 89 DSGVO.
    • Aufnahmen, auf denen einzelne Personen im Mittelpunkt stehen: Art. 6 Abs. 1 lit. a), die Einwilligung.

      Wenn Videoaufnahmen erstellt werden:

      Auf dieser Veranstaltung werden die Vorträge/Diskussionsrunden gefilmt und im Anschluss im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit genutzt. 

      • Rechtsgrundlage der Video- und Fotoaufnahmen der Referentinnen und Referenten, soweit nur diese zu sehen sind: Art. 6 Abs. 1 lit. b), die vertragliche Notwendigkeit. Es erfolgt eine Archivierung ausgewählter Videosequenzen gemäß Art. 89 DSGVO. Sollte keine Vertragsgrundlage bestehen, so ist es Art. 6 Abs. 1 lit a), die Einwilligung, die unmittelbar und transparent eingeholt wird. 
      • In Ausnahmefällen Videoaufnahmen der Veranstaltung, auf denen einzelne Personen im Mittelpunkt stehen: Art. 6 Abs. 1 lit. a), die Einwilligung. Die Einverständniserklärungen werden transparent und unmittelbar bei Aufzeichnung eingeholt.

      Bei Hybrid- oder Online-Veranstaltungen erfolgt Streaming auf Zoom:

      Die Veranstaltung wird mittels Zoom im Internet übertragen. Die Datenschutzinformationen zur Verwendung von Zoom finden Sie auf der Seite www.frankfurt-university.de/zoom-ds.

      Soweit wir als Rechtmäßigkeitsgrundlage unser berechtigtes Interesse oder das berechtigte Interesse eines Dritten anführen, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DSGVO zu. Nähere Informationen dazu finden Sie unter dem Abschnitt „Widerspruchsrecht“.

      4. Kategorien von Empfängern

      Innerhalb der University Frankfurt of Applied Sciences erhalten diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf die Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen oder gesetzlichen Pflicht benötigen.

      5. Datenübermittlung an ein Drittland

      Eine Datenübermittlung an ein Drittland findet nicht statt.

      6. Dauer der Datenspeicherung

      Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für den Zeitraum bis der jeweilige Zweck der Einwilligungserklärung erreicht ist.

      7. Rechte der Betroffenen

      Jede Person, deren personenbezogene Daten wir ggf. verarbeiten, hat grundsätzlich folgende Rechte: Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) sowie das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO).

      a. Widerspruchsrecht

      Gemäß Art. 21 DSGVO hat die betroffene Person das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nach einem Widerspruch nicht, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In diesem Fall müssen Sie für den Widerspruch Gründe darlegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

      b. Widerruf der Einwilligung

      Die betroffene Person hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

      8. Beschwerdemöglichkeit

      Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an uns, den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

      Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
      Postfach 31 63
      65021 Wiesbaden
      Telefon: +49 611 140 80
      E-Mail: poststelle(at)datenschutz.hessen.remove-this.de 
      Website: www.datenschutz.hessen.de

      9. Bereitstellung der Daten

      Sie sind zur Bereitstellung nicht verpflichtet, jedoch ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nur möglich, wenn Sie uns die benötigten und als Pflichtangaben bezeichneten Daten mitteilen. Die Mitteilung der weiteren, optionalen Daten ist nicht erforderlich und erfolgt auf freiwilliger Basis.

      10. Automatisierte Einzelfallentscheidung einschließlich Profiling

      Eine automatisierte Einzelfallentscheidung oder Profiling findet nicht statt.

      8. Beschwerdemöglichkeit

      Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an uns, den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Aufsichtsbehörde zu wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

      Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
      Postfach 31 63
      65021 Wiesbaden
      Telefon: +49 611 140 80
      E-Mail: poststelle(at)datenschutz.hessen.remove-this.de 
      Website: www.datenschutz.hessen.de

      9. Bereitstellung der Daten

      Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen.

      10. Automatisierte Einzelfallentscheidung einschließlich Profiling

      Eine automatisierte Einzelfallentscheidung oder Profiling findet nicht statt.

      Nur relevant, wenn Video- oder Fotoaufnahmen gemacht werden:

      11. Verwendung von Adobe Photoshop sowie Adobe Premiere

      Die Frankfurt UAS verwendet für die Bearbeitung von Bildern Adobe Photoshop und zum Schnitt von Videos Adobe Premiere. Dies sind Dienste bzw. Software von Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland.

      Während der Verarbeitung von Bildern und Videos, die personenbezogene Daten enthalten, erhebt Adobe unter Umständen Informationen (auch personenbezogene Daten) und verarbeitet diese. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Adobe die Informationen auch an einen Server in einem Drittland übermittelt.

      Wie aus der Privacy-Shield-Zertifizierung von Adobe Systems Incorporated hervorgeht (unter https://www.privacyshield.gov/list unter dem Suchbegriff „Adobe Systems Incorporated“ zu finden), hat Adobe sich zur Einhaltung des EU-US Privacy Shield Framework und des Swiss-US Privacy Shield Framework über die Erhebung, Nutzung und Speicherung von personenbezogenen Daten aus den Mitgliedsstaaten der EU bzw. der Schweiz verpflichtet. Adobe hat durch Zertifizierung erklärt, dass es die Privacy-Shield-Prinzipien einhält. Wir selbst können nicht beeinflussen, welche Daten Adobe tatsächlich erhebt und verarbeitet.

      Durch die Verwendung von Adobe Photoshop und Premiere verfolgen wir den Zweck, die Bildnisse und Videoaufnahmen von Veranstaltungen ästhetischer zu gestalten. Rechtsgrundlage für die hier beschriebene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser hierfür erforderliches berechtigtes Interesse liegt dabei in dem großen Nutzen, den Photoshop und Premiere mit den Funktionen bei der Bildbearbeitung und beim Videoschnitt bieten. Adobe hat darüber hinaus u. a. ein berechtigtes Interesse an den erhobenen (personenbezogenen) Daten um die eigenen Dienste zu verbessern.

      Widerspruchsrecht

      Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu. Unter https://www.adobe.com/de/privacy/opt-out.html können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen. Bitte befolgen Sie dazu die dort aufgezeigten Schritte.

      Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind auch nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hätte jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme nicht nutzen können.

      Zentrale WebredaktionID: 10456
      letzte Änderung: 12.01.2022