Nachrichten der Startseite

Rätsel lösen beim Alumni-Event

Die Alumni-Feier des MBA „Aviation and Tourism Management“ – Fachbereich 3 der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) – am 22. September 2018 begann damit, alle Teilnehmenden einzuschließen. Nur durch das Lösen der Rätsel im Raum konnten die ehemaligen Studierenden dem Escape-Room entkommen und die nächste Etappe auf dem Weg zur eigentlichen Alumni-Veranstaltung in Angriff nehmen. Erst nachdem alle Aufgaben erfüllt waren, wurde den Alumni-Gruppen das Ziel des Abends, das Davinci-Haus am Flughafen, mitgeteilt. Dort wurden sie von Lehrenden und Studierenden des Studiengangs sowie dem Vizepräsidenten der Frankfurt UAS Prof. Dr. Ulrich Schrader, dem Dekan des Fachbereichs 3 Prof. Dr. Swen Schneider, dem Studiengangsleiter Prof. Dr. Karl-Rudolf Rupprecht und als besonderen Gast dem Arbeitsdirektor und Vorstandsmitglied von Fraport AG Michael Müller begrüßt.

Nach den Begrüßungs-Reden von Rupprecht, Schrader und Müller wurden in einem Gespräch zwischen Rupprecht und Prof. Dr. Yvonne Ziegler, der ehemaligen Studiengangsleiterin, die Anfänge des Studiengangs erläutert sowie die zukünftige Herausforderungen für den MBA besprochen. Das Interview wurde von Schneider moderiert. Am Schluss der Veranstaltung mussten die Alumni wieder ihr Können beweisen. Aufgeteilt in sechs Gruppen mussten sie sich so organisieren, dass sie innerhalb von nur 12 Minuten ein Lego-Flugzeug zusammenbauen konnten. Die drei besten Gruppen wurden mit Frankfurter Spezialitäten ausgezeichnet: Apfelwein und die dazugehörigen Gläser für die Erstplatzierten, Mispelchen für den zweiten Platz und Handkäse für den dritten.

Das Alumni-Event wurde von allen Beteiligten positiv aufgenommen. Gerade auch die Teambuilding-Aktionen hatten allen Teilnehmenden Spaß gemacht. Die Zusammenarbeit weckte alte Erinnerungen und lud zu einem regen Austausch zwischen den Alumni und mit den Studierenden und Lehrenden ein.

Zentrale WebredaktionID: 3670
letzte Änderung: 13.04.2018