Menü

Erkenntnisse zur aktuellen Drogenpolitik in Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Alternative Drogen- und Suchtbericht (ADSB) will Defizite in der Drogenpolitik identifizieren und gibt, basierend auf Einschätzung von Expertinnen und Experten aus der Sucht- und Präventionsforschung sowie der Drogenhilfe, Empfehlungen für erfolgreiche Maßnahmen. Auch in diesem Jahr ist dieser im Vorfeld der Veröffentlichung des Drogen- und Suchtberichts der Bundesregierung erschienen.

Die Autoren des 5. ADSB kritisieren u.a., dass Konsumentinnen und Konsumenten immer stärker in den Fokus von Strafverfolgungsbehörden gerieten. Die gestiegene Zahl von Delikten betreffe inzwischen zu über 70% die Konsumentinnen und Konsumenten selbst und die (eigentlich) erlaubten Mengen zum Eigenbedarf. Mit polizeilichen Mitteln scheine es jedoch kaum möglich zu sein, Herstellung und Vertrieb von Drogen zu unterbinden. Der ADSB geht zudem auf Beispiele funktionierender Drogenkontrollpolitik anderer Länder ein. Im Fokus steht auch die Frage, wie der Umgang mit drogenkonsumierenden Gefängnisinsassen erfolgen solle und welche Maßnahmen beim Übergang von der Haft in die Freiheit beachtet werden müssen. Dies sind Inhalte des Pressegesprächs, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Es stehen Ihnen folgende Mitherausgeber des ADSB für Ihre Fragen zur Verfügung:
Prof. Dr. Heino Stöver, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Suchtforschung Frankfurt am Main (ISFF) und Professor für sozialwissenschaftliche Suchtforschung an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS).
Dr. Bernd Werse, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Mitbegründer des Centre for Drug Research, Goethe-Universität Frankfurt am Main.
 

Termin Pressegespräch:

Mittwoch, 8. August 2018, 14 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences,
Gebäude 2, 5. Stock, Raum 526
Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt am Main

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung per E-Mail an pressestelle(at)fra-uas.remove-this.de oder telefonisch unter +49 69 1533-3047. Gerne bieten wir Ihnen eine Parkmöglichkeit auf dem Campus an.

Mit freundlichen Grüßen

Nicola Veith (M.A.)                                                                                       Dr. Olaf Kaltenborn
Pressesprecherin/stv. Leitung                                                                 Pressesprecher des Präsidiums
Kommunikation und Veranstaltungsmanagement                         Leiter PR & Kommunikation
Frankfurt University of Applied Sciences                                             Goethe-Universität Frankfurt am Main

 

 

Wann und wo?

08.08.2018 bis 03.08.2018
14:00 bis 16:00
Gebäude 2, 5. Stock, Raum 526
Zentrale WebredaktionID: 3671
letzte Änderung: 27.04.2018