Menü

Arbeitsplatz Erde: So smart wie mein Phone

Die Geodäsie hilft den Menschen seit Jahrhunderten, sich zu orientieren, die Erdoberfläche zu erfassen und einzuteilen. Der Einsatz neuer Technologien erweitert immer wieder aufs Neue die Kompetenzen in der Erfassung raumbezogener Daten.

Der diesjährige Tag der Geodäsie findet am 24. Mai 2019 bundesweit unter dem Motto: „Arbeitsplatz Erde: so smart wie mein Phone“ statt. Die Frankfurt UAS beteiligt sich erneut mit einem Stand auf dem Paulspatz. Der Tag richtet sich an alle Interessierte, die sich für ein zukunftsträchtiges Berufsfeld mit guten Karrieremöglichkeiten begeistern lassen und die Geodäsie live kennenlernen und ausprobieren wollen.

Unter Smart Region und Smart City werden Entwicklungskonzepte für zukünftige Regionen und Städte verstanden, um diese effizienter, technologisch fortschrittlicher, grüner und sozial inklusiver zu gestalten. Welchen Beitrag leisten Geodäten und Geodätinnen dazu? Der Weg zu einer smarten Entwicklung von Stadt und Land beginnt mit Geodaten und basiert maßgeblich auf geodätischen Dienstleistungen. Beispielhaft seien die Bereitstellung von ausreichend bezahlbarem Wohnraum, die Sicherstellung der Versorgung mit erneuerbaren Energien, die Navigation in der Luft, auf dem Wasser und auf den Straßen, die Optimierung der Mobilität und autonomes Fahren sowie der Klimaschutz und die Anpassung der Städte und Regionen an den Klimawandel als einige Herausforderungen genannt, die ohne geodätische Konzepte, Geodaten und Dienstleistungen kaum lösbar wären.

Die Lehreinheit Geomatik des Fachbereichs Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik der Frankfurt UAS stellt am Stand ihre Studiengänge im Bereich Geoinformation und Kommunaltechnik vor und berät zu den Studienmöglichkeiten. Interessierte können sich zudem über Ausbildungsmöglichkeiten der Berufe Vermessungstechniker/-in und Geomatiker/-in informieren.

Gemeinsam mit ihren Partnern Fraport AG, Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, dem Bundesamt für Kartografie und Geodäsie und den Berufsverbänden Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. (DVW) sowie Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) stellt sie ein breites Themenspektrum aus der Vermessungstechnik vor. Die Hessische Landesanstalt für Bodenmanagement und Geoinformation (HLBG), die Mainova-Tochter NRM Netzdienste Rhein-Main und die Steuernagel Ingenieure GmbH präsentieren sich als Arbeitgeber. Die TPI Vermessungsgesellschaft mbH informiert über Vermessung mittels Drohnen-Einsatz und Laserscanning.

Der Tag der Geodäsie wurde von der Deutschen Geodätischen Kommission (DGK) ins Leben gerufen, um den Menschen die Geodäsie näherzubringen und auf die beruflichen Möglichkeiten aufmerksam zu machen.

Weitere Informationen zum Fachbereich Architektur • Bauingenieurwesen • Geomatik unter: www.frankfurt-university.de/fb1; mehr zum Bachelor-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik unter www.frankfurt-university.de/geko; weitere Informationen zum Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik unter www.frankfurt-university.de/ma-geko

Wann und wo?

24.05.2019
09:00 bis 14:00
Auf dem Paulsplatz, 60311 Frankfurt

Navigation

Zurück zur Übersicht der Veranstaltungen | Zum Archiv der Veranstaltungen

Zentrale WebredaktionID: 3669
letzte Änderung: 10.04.2018