Menü

Wissenschaftliches Reflexionssymposium: Die Coronavirus-Pandemie – Gesellschaftliche, ökonomische und politische Folgen für Europa

Seit nun fast 24 Monaten bestimmt die COVID-19-Pandemie (Coronavirus Disease 2019) das globale Geschehen. Die COVID-19-Pandemie hat die Lebenswirklichkeiten des Gemeinwesens großer Teile der europäischen und globalen Bevölkerung verändert. Einige dieser Veränderungen werden mit der Zeit rückabgewickelt werden, andere fortbestehen und wiederrum weitere Veränderungen erst in den kommenden Jahren erkennbar sein.

Die enorme Tragweite der omnipräsenten Pandemie sowie wissenschaftliche Erhebungen implizieren, dass dies nicht die letzte Pandemie ist, mit der sich die Welt konfrontiert sehen wird und erfordern eine sorgfältige Reflexion der gesammelten Erfahrungen, Analysen und Erkenntnisse. Ziel dieser Veranstaltung ist es, zusammen mit Expertinnen und Experten die europäische Pandemiepolitik, das Spannungsfeld zwischen Schutzmaßnahmen, Grundrechten und Freiheiten, die soziologischen und (medizin-)ethischen Herausforderungen und die europäische Solidarität nach innen und außen im Rahmen der Pandemie zu analysieren und zu diskutieren. Hierbei sollen anwendungsfokussierte Lösungsansätze und Zukunftsperspektiven bezüglich des Umgangs mit der Pandemielage sowie mit zukünftigen Pandemien elaboriert werden.

Wann? Dienstag, den 07. Dezember 2021 um 12:00-20:00 Uhr

Wo? Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main (Anfahrt) im Großen Saal & im Livestream des CAES YouTube-Kanals

Zum Programm

Medienpartner hr-iNFO.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten: Zur Anmeldung

In Kooperation mit der Abteilung KompetenzCampus der Frankfurt UAS wird das Symposium als Weiterbildungsveranstaltung angeboten. Auf Anfrage erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung: info(at)caes.fra-uas.de

Wann und wo?

07.12.2021
12:00 bis 20:00
Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 60311 Frankfurt am Main
Zentrale WebredaktionID: 4048
letzte Änderung: 04.12.2020