Menü

Erstsemestereinführung Sommersemester 2021 – digital und interaktiv

Die Erstsemestereinführung (ESE) für das Sommersemester fand wieder digital statt – aber mit interaktiven Elementen, die rege genutzt wurden.

Eine Erstsemester-Einführung ohne Studierende ist immer noch ungewohnte Realität während der aktuellen Situation. Seit einem Jahr, drei Semestern, findet die ESE an der Frankfurt UAS rein digital statt und wird zu den Studierenden übertragen. Rund 500 Personen haben sich den Stream zum Sommersemester 2021 live angesehen; bis zum 20.04. hat das Video fast 1.400 Aufrufe erhalten.

Die digitale ESE kann natürlich nicht mit einer ESE vor Ort, auf dem Campus, verglichen werden. Nicht alle Erfahrungen sind digitalisierbar – der zufällige Austausch auf dem Campus, das gemeinsame abendliche Getränk mit dem AStA oder auch einfach nur das Gefühl, an einer („meiner“) Hochschule einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Gerade für die Erstsemester-Einführung bietet die Digitalisierung aber auch Chancen: Viele Zuschauende des Live-Streams nutzen den Chat, um schon während der Veranstaltung Fragen zu stellen und Informationen zu einzelnen Punkten zu erhalten.

An der Frankfurt UAS startete die digitale ESE schon Ende März mit den Online-Kursen der Tutorinnen und Tutoren. Die Erstsemester-Studierenden konnten dort ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen, sich mit den Tutorinnen und Tutoren austauschen und so schon erste Erfahrungen für den Studienstart sammeln. Am 12. April war dann der offizielle Vorlesungsstart für die „Erstis“: Um 9 Uhr begann zunächst der Livestream für die englischsprachigen Studierenden, mit einer Einführung durch das IO sowie einer Begrüßung durch den Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. René Thiele und der AStA-Vorsitzenden Michele Helms-Brooks zusammen mit dem Präsidenten des Studierendenparlaments Sascha Hippert. Nach den Begrüßungen stellten sich einzelne Abteilungen und Service-Einheiten der Hochschule vor – natürlich auch auf Englisch.

Von 10:30 Uhr bis 11:30 Uhr pausierte die Live-Übertragung; zum einen, um den Übergang auf den deutschen Live-Stream technisch vorzubereiten und zum anderen, um dem Bundespräsidenten um 11 Uhr das Wort zu überlassen. Die ESE war absichtlich so terminiert worden, dass die Studierenden die Möglichkeit hatten, sich um 11 Uhr das Grußwort des Bundespräsidenten Dr. Frank-Walter Steinmeier an alle Studierenden in Deutschland live anzusehen.

Pünktlich um 11:30 Uhr, direkt nach dem Grußwort, begann die ESE auf Deutsch. Nach der Einführung durch die Studienberatung wurden die Studierenden von unserem Präsidenten, Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich, aus dem Audimax der Hochschule begrüßt. Danach stellen sich wieder der AStA und das StuPa vor sowie die Abteilungen und Service-Einheiten, diesmal auf Deutsch, vor. Von allen Abteilungen und Service-Einheiten wie auch vom AStA waren zeitgleich Expertinnen und Experten im Chat vertreten, um Fragen von Studierenden zu beantworten. Kurz nach 13 Uhr endete die digitale ESE der Frankfurt UAS – für die neuen Studierenden ging es aber noch weiter, mit dem digitalen Infomarkt am Nachmittag sowie mit der SemesterAUFTAKT-Veranstaltung am Abend.

Die Aufzeichnungen des englischen Streams kann hier noch bis Ende der Woche angesehen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=TIHQxx_JF6s

Die Aufzeichnungen des deutsche Streams ist hier noch bis Ende der Woche zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=qp7G_cNRe8M

Beide Streams werden dann auf die YouTube-Hauptseite der Frankfurt UAS umgezogen:
https://www.youtube.com/channel/UCMSKJyx1t-fLZl-OxMR3Hnw

Zentrale WebredaktionID: 3724
letzte Änderung: 13.04.2018