Menü

Hessischer OER-Preis für interaktive Skripte von Prof. Dr. Simone Gramsch

Lernmedien würdigen, die unter einer freien Lizenz veröffentlicht werden: Das ist das Ziel des Open-Educational-Resources-Preises (OER-Preis) des HessenHub - Netzwerk digitale Hochschullehre Hessen. Mit dem OER-Preis 2022 ausgezeichnet wurden kürzlich Lernmedien von Prof. Dr. Simone Gramsch aus unserem Fachbereich. Gramsch' Fachgebiet ist die Mathematik in den Ingenieurwissenschaften – sie erhielt den Preis für ihre interaktiven Vorlesungsskripte der Online-Vorlesung "Einführung in die wissenschaftliche Programmierung mit MATLAB”.

"In der Linux-Szene gibt es das Motto 'Open your source, open your mind!'. Eine offene Gesellschaft braucht aus meiner Sicht aber nicht nur offene Software, sondern auch offene Bildungsressourcen für alle", erklärte Gramsch. "Dazu kommt: Wenn Lehrende sich Lehrmaterial teilen, können sie ihren Studierenden auch vielfältigere Varianten anbieten, sodass hoffentlich für jeden Studenten und jede Studentin etwas Passendes dabei ist."

Die Jury setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern Hessischer Hochschulen und Universitäten zusammen. Ihr Augenmerk, heißt es auf der HessenHub-Webseite, habe darauf gelegen, "dass die Medien originell und möglichst offen sind und sich somit eignen, einen Kulturwandel in den Hessischen Hochschulen und Universitäten anzuregen."

Hier finden Sie die interaktiven Vorlesungsskripte von Frau Prof. Simone Gramsch: https://gramschs.github.io/book_matlab/intro.html

Zentrale WebredaktionID: 5415
letzte Änderung: 23.12.2020