Menü

Präsidium beschließt Pauschalverlängerung für schriftliche Abgaben

Für alle schriftlichen Prüfungsleistungen gilt ab sofort eine Pauschalverlängerung um 14 Tage. Das hat das Präsidium der Frankfurt UAS am 28. Januar 2021 beschlossen. Diese Entscheidung erstreckt sich auch auf alle vor dem 27. Januar begonnenen und noch abzugebenden Prüfungsleistungen und schließt sowohl Projektarbeiten und schriftliche Ausarbeitungen wie auch schriftliche Anteile von Portfolioprüfungen, Hausarbeiten und die Bachelor- sowie Masterthesen mit ein. Die Pauschalverlängerung tritt im Anschluss an die allgemeine Abgabefrist in Kraft.

Insofern bereits pauschale und/oder individuelle Verlängerungen mit einem höheren Umfang als 14 Tage gewährt worden sind, werden diese mit der aktuell beantragten Verlängerung verrechnet. Fristverlängerungen aufgrund von Krankheit sowie Nachteilsausgleichen bleiben hiervon unberührt.
Der Präsidiumsbeschluss gilt für alle noch abzugebenden Prüfungsleistungen bis zum 31. März 2021.

Studierende, die unsicher sind, welche Abgabefrist für sie gilt, können sich mit unseren Prüfungsämtern in Verbindung setzen.

Zentrale WebredaktionID: 4224
letzte Änderung: 01.05.2018