Menü

Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik 2021 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur geht an die Frankfurt University of Applied Sciences

Bereits zum neunten Mal lobte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik aus. Das Motto des diesjährigen Hochschulpreises war: „Resiliente Logistikketten“. Im Rahmen des Hochschulpreises werden herausragende Lehrangebote gesucht, in deren Rahmen innovative Ansätze zu dieser Thematik weiter- bzw. neu entwickelt werden. Ausgezeichnet wird der Preisträger mit einer Urkunde, einer Skulptur und einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.
 

In der Bewerbung war darzulegen, dass das Motto „Resiliente Logistikketten“ im Lehrplan des Bewerbers eine besondere Rolle spielt.

Die Frankfurt University of Applied Sciences konnte mit Ihrem Studiengang Global Logistics (MSc.) die Jury, unter Vorsitz des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur und Koordinators der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik, Steffen Bilger MdB überzeugen. Neben der klaren Verbindung des Lehrangebotes zum Thema „Resiliente Logistikketten sowie die Vielseitigkeit beeindruckte die Jury der breitgefächerte Praxisbezug, der den Studierenden die Verknüpfung theoretischer Erkenntnisse mit den Problemstellungen aus der Unternehmenswelt ermöglicht.

Der Preis wurde von Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Dekan des Fachbereich 3 Logistik und Produktionsmanagement – Wirtschaft und Recht der Frankfurt University of Applied Sciences entgegengenommen. Die Auszeichnung, so Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, ist Verpflichtung auch weiter in die Zukunft der Forschung und Lehre und in die Ausbildung unseres logistischen Nachwuchses zu investieren. 

Das einzigartige Studienangebot des Studiengangs Global Logistics (MSc.) der Frankfurt UAS vereint gelebte Internationalität und Interdisziplinarität mit den hervorragenden logistischen Anknüpfungspunkten des Rhein-Main-Gebiets, die den Studierenden Einblicke aus erster Hand ermöglichen.

Resiliente Lieferketten bzw. Supply Chain Risk Management sind Themen, welche bereits seit Jahren feste Bestandteile in Forschung und Lehre der Frankfurt UAS sind. Sowohl in Forschungsprojekten (PharmaSupplyChainRiskManagement, digitale Erfolgsfaktoren resilienter Lieferketten) als auch in studentischen Projektmodulen (Analyse von Stock-Out-Situationen, …) und der European Summer University wurde Risikomanagement gelehrt und gelernt.

Unsere Studierenden erhalten das Rüstzeug technologische und ökonomische Risiken zu erkennen und zu bewerten. Vieles davon wird durch praktische Bezüge und Selbstanwendung in innovativen Lehrformaten vertieft, so Prof. Dr. Benjamin Bierwirth, Studiengangsleitung Global Logistics (M.Sc.) der Frankfurt University of Applied Sciences.

Die Frankfurt University versteht sich als internationale Hochschule und ist stolz auf Ihre große Diversität. Sowohl in Bezug auf die Studierenden als auch das Studienangebot.

Hintergrundinformationen zum Hochschulpreis:
Der Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik wird seit 2013 für herausragende Lehrangebote von Hochschulen im Fachbereich Logistik verliehen. Durch den Preis soll das deutsche Hochschulangebot im Bereich Logistik besser bekannt gemacht werden. Jugendliche und bereits im Logistikbereich Beschäftigte sollen für Logistikberufe mit akademischem Hintergrund sowie für Führungsaufgaben interessiert werden. Gleichzeitig soll die Motivation gestärkt werden, einen Studiengang im Bereich Logistik zu wählen.

Aufgrund der zunehmenden Internationalisierung, der Ausweitung der Arbeitsteilung in der Produktion, neuer technischer Möglichkeiten und des demografischen Wandels besteht im gesamten Bereich Transport und Logistik ein hoher Bedarf an qualifiziertem Personal und akademischen Fachkräften. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur möchte daher durch eine gemeinsame Initiative von Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Verbänden die langfristige Sicherung von ausreichendem qualifiziertem Personal, die Erhöhung des Qualifikationsniveaus und die Verbesserung des Images der Logistikberufe erzielen. Hierzu soll auch der Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik beitragen.

https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/G/hochschulpreis-gueterverkehr-logistik-2021.html

Zentrale WebredaktionID: 4231
letzte Änderung: 30.04.2018