Menü

Nachrichten der Startseite

Elektrotechnik als Doppelabschluss – intensivierter Austausch mit Vietnam

Frankfurt UAS und VGU bieten künftig Double Degree-Abschluss an

Gemeinsam mit der Vietnamesisch-Deutschen Universität (VGU) in Ho Chi Minh City hat die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) einen Double Degree-Abschluss im Studiengang Elektro- und Informationstechnik beschlossen. Seit dem Wintersemester 2020/2021 können Studierende der Frankfurt UAS und der VGU einen deutschen sowie vietnamesischen Bachelor-Abschluss (Bachelor of Engineering) erhalten. Die Einschreibefrist für das siebensemestrige Studium an der Frankfurt UAS endet für den Start in diesem Wintersemester am 30.09.2021. Vorgesehen ist für die Studierenden aus Deutschland ein Austauschsemester in Vietnam. Im März 2021 haben die Hochschulleitungen die Vereinbarung unterzeichnet. Beide Hochschulen blicken auf eine über zehnjährige Zusammenarbeit zurück, zahlreiche Lehrende der Frankfurt UAS lehrten zeitweise über die sogenannte „Flying Faculty“ an der VGU.

Auch bei zwei weiteren Studiengängen ist der Erwerb eines deutschen und vietnamesischen Doppelabschlusses geplant: „Computer Science“ wird voraussichtlich zum kommenden Wintersemester 2021/22 starten, „Logistic and Supply Change“ voraussichtlich im Wintersemester 2022/23.

„Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige Zusammenarbeit jetzt weiter gefestigt haben. Die intensivierte Kooperation mit unserer Partnerin VGU bildet den Grundstein für die Entwicklung weiterer gemeinsamer Programme. Die Frankfurt UAS setzt damit ihre Internationalisierungsstrategie in Richtung Asien fort“, so Prof. Dr.-Ing. René Thiele, Vizepräsident für Studium und Lehre an der Frankfurt UAS. „Auch werden an der Frankfurt UAS mit den weiteren geplanten Double Degree-Abschlüssen die Fachbereichsgrenzen überschritten, da bislang ein enger Kontakt zur VGU über unseren Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften lief und wir nun perspektivisch über den Logistik-Bereich auch den Fachbereich Wirtschaft und Recht in diese Kooperation einbinden.“ Zudem will die Hochschule damit eine stärkere Lehrendenmobilität erreichen. Digitale Lehrformate werden dieses Vorgehen erleichtern. Angedacht ist in Zukunft, für die Lehre an der VGU Hybrid- und Präsenzformate anzubieten.

„Wir freuen uns über die Tatsache, dass sich die VGU von einer in den Kinderschuhen steckenden Institution zu einem vollwertigen Partner der Frankfurt UAS entwickeln konnte. Wir hoffen, dass wir auf diese Weise nicht nur unsere vietnamesischen Studierenden nach Deutschland senden können, sondern auch eine wachsende Zahl von Studierenden aus Deutschland an die VGU und die internationalen Unternehmen in Vietnam locken können. Neben der bereits eingespielten Zusammenarbeit in der Lehre werden wir uns in den kommenden Jahren insbesondere auf den Ausbau der Forschungszusammenarbeit konzentrieren“, so Prof. Dr. Tomas Benz, Präsident der VGU.

Die Frankfurt UAS ist Gründungsmitglied und langjährige enge Partnerin der VGU. Seit 2008 bietet der Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften der Frankfurt UAS an der VGU den Studiengang „Elektro- und Informationstechnik (EEIT)“ an, der von Lehrenden der Frankfurt UAS u.a. über eine „Flying Faculty“ betreut wird. Studien- und Abschlussarbeiten wurden überwiegend kooperativ von deutscher und vietnamesischer Seite betreut. „Anfangs unterrichteten ausschließlich deutsche Lehrende im EEIT-Studiengang. Sukzessive wurden dann Fächer an Lehrende der VGU übergeben und Laborkapazitäten vor Ort aufgebaut. Wichtig war es uns, einen Lehr- und Arbeitsstil zu etablieren, der nicht den an vietnamesischen Universitäten üblichen Frontalunterricht betont, sondern Studierende in die Lehre einbezieht und problemlösungsorientierte Kompetenzen vermittelt. Auch die Ermutigung Studierender zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Lehrstoff und zu Diskussionen mit den Lehrenden war uns wichtig. Es freut mich nun zu sehen, dass mit Abschluss der Transition die VGU ihren eigenen Elektrotechnik-Studiengang anbietet, welcher durch die Double Degree-Option eng mit dem der Frankfurt UAS verzahnt ist und von der ASIIN akkreditiert wurde“, sagt Prof. Dr. Peter Nauth, Professor für Technische Informatik und Robotik, der seit 2008 in engem Austausch mit der vietnamesischen Universität steht und sowohl 2007 an den Verhandlungen mit dem vietnamesischen Bildungsministerium zur Gründung der VGU teilnahm als auch an der Entwicklung des Double Degree-Programms aktiv mitgearbeitet hat.

Der gemeinsame Double Degree-Abschluss, basierend auf den Studiengängen „Electrical and Computer Engineering“ (ECE) der VGU und „Elektro- und Informationstechnik“ (EIT) der Frankfurt UAS ist der erste, den die VGU anbietet. Zwar bestand schon zuvor eine große Mobilität unter den Lehrenden und Studierenden, doch manifestiert sich dies nun in einem offiziellen Abkommen. Gerade die Studierenden aus Vietnam studierten oftmals ein Semester in Frankfurt und äußerten großes Interesse an einem deutschen Bachelorabschluss. Zur Unterstützung der VGU mit Lehr- und Forschungsangeboten wurde 2009 vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) ein gemeinnütziger Konsortialverein gegründet. Über 30 Hochschulen, darunter auch die Frankfurt UAS, traten ihm bei. Ziel war u.a., einen Beitrag zur Internationalisierung der deutschen Hochschullandschaft zu leisten.

Zur VGU:
In Ho Chi Minh City wurde 2008 die Vietnamesisch-Deutsche Universität / Vietnamese-German University (VGU) vom damaligen Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch und dem damaligen vietnamesischen Wissenschaftsminister Prof. Dr. Nguyen Thien Nhan eröffnet. Die fachliche Ausrichtung der ersten staatlichen internationalen Universität in Vietnam liegt zunächst schwerpunktmäßig auf den Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. Inzwischen zählt die Universität über 1500 Studierende. Die VGU basiert auf einem Kooperationsabkommen des Ministeriums für Erziehung und Ausbildung der Sozialistischen Republik Vietnam und des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Die VGU orientiert sich an deutschen Qualitätsstandards, am deutschen Universitätsmodell und hier insbesondere an den auf weitgehende Autonomie setzenden Hochschulmodellen in Hessen. Gründungspräsident der VGU war der frühere Präsident der Fachhochschule Frankfurt am Main, heutige Frankfurt UAS, Prof. Dr. Wolf Rieck. Auf deutscher Seite sind als Partner zu nennen: das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD), der World University Service (WUS) sowie eine Reihe namhafter Unternehmen.

Kontakt

Frankfurt University of Applied Sciences
Fachbereich 2: Informatik und Ingenieurwissenschaften
Prof. Dr. Peter Nauth
Tel.: +49 69 1533-2231
pnauth(at)fb2.fra-uas.remove-this.de
 

Kontakt VGU

Thu Duc Campus
Ho Chi Minh City
Vietnam
Tel.: +84 (0) 8 3725 1901
Tel.: +84 (0) 8 3725 1902
info(at)vgu.edu.remove-this.vn 

Weitere Informationen unter: www.frankfurt-university.de/eit

Zentrale WebredaktionID: 3670
letzte Änderung: 13.04.2018