Menü

Nachrichten der Startseite

Wechsel im Vorsitz der Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung

Astrid Schulte zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt.   

Die Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) hat gewählt: Astrid Schulte ist seit dem 13. April 2022 neue Vorstandsvorsitzende. Ziel der Stiftung ist es, die Angehörigen der Hochschule zu fördern. So vergibt sie einmal jährlich den Publikationspreis an Lehrende und Forschende der Frankfurt UAS, die in einem Fachmedium über ein Forschungsthema oder ein spannendes Thema aus der Lehre geschrieben und damit aktiv einen Beitrag zum Wissenstransfer geleistet haben. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert. Bereits 2021 unterstützte Schulte sowohl das Team der Hochschule bei der Organisation des Jubiläumsfestaktes als auch den Bereich Fundraising im Rahmen der Hochschulförderung. Ihr Engagement setzt sie nun in ihrem neuen Amt fort. Schulte folgt im Vorstandsvorsitz auf Prof. Dr. Martina Klärle, ehemalige Vizepräsidentin für Forschung, Weiterbildung und Transfer der Frankfurt UAS, die im Februar 2022 als Präsidentin an die Duale Hochschule Baden-Württemberg berufen wurde. 

„Ich bin extrem glücklich, dass wir mit Astrid Schulte eine Vorstandsvorsitzende für die Stiftung gewinnen konnten, die zum einen im besonderen Maße mit der Stadt- und Bürgergesellschaft verbunden ist. Zudem ist sie eine Kennerin des Stiftungswesens, was für uns sehr förderlich ist. Mit ihr verbinden wir uns also weiter mit der Stadt sowie mit der deutschen Stiftungsszene. Schon jetzt bin ich begeistert, mit welchem Einsatz Astrid Schulte ihre Verbundenheit zu unserer Hochschule zeigt – nicht nur anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Frankfurt UAS im Jahr 2021, sondern auch seit Februar 2022 als Vorstandsmitglied der Stiftung. Ich gratuliere ihr herzlich zur Wahl“, sagt Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich, Präsident der Frankfurt UAS sowie kraft Amtes Vorstandsmitglied der Stiftung. „Gleichzeitig möchte ich Prof. Dr. Martina Klärle für ihren Einsatz danken – sie hat die Stiftung über die letzten Jahre hinweg maßgeblich vorangebracht.“

„Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe und möchte die Stiftung weiterhin gut aufstellen sowie ihr Profil gemeinsam mit dem Vorstand schärfen. So können wir den Studierenden und Lehrenden der Hochschule optimale Bedingungen für ihr Studium und ihre berufliche Entwicklung ermöglichen und dem Thema Bildung finanziell Raum zur optimalen Gestaltung geben“, so die neue Vorstandsvorsitzende Schulte, die ihr Amt zunächst für fünf Jahre ausführen wird.

Zur Person Astrid Schulte

Astrid Schulte verfügt über weitreichende Erfahrungen im Stiftungswesen. Sie ist stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung des Deutschen Spitzenpferdesports sowie ehrenamtlich bei verschiedenen Stiftungen engagiert, u.a. als Vorständin bei der Stiftung Starke Bande sowie als Kuratoriumsvorsitzende der Gothaer Stiftung. Als Geschäftsführerin und Vorständin gestaltete sie die Arbeit bei der Heraeus Bildungsstiftung. Von 2013 bis 2019 war Schulte Geschäftsführerin sowie anschließend bis Ende 2020 Vorständin in der gemeinnützigen Stiftung mit Sitz in Hanau. Ab Januar 2021 nahm sie ihre Tätigkeit an der Hochschule mit den Schwerpunkten Organisation des Jubiläumsfestaktes, Förderverein und Stiftung auf.

Die Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung

Die Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung wurde im Jahr 2014 aus dem Förderverein der Hochschule heraus gegründet. Ziel der Stiftung ist die Förderung von Lehre, Forschung und Weiterbildung an der Frankfurt UAS. Sie bringt sich als Vordenkerin und Protagonistin eines Bildungswandels hin zum modernen und lebenslangen Lernen vor, während und nach dem Berufsleben mit Ideen und Förderungen in die Frankfurt UAS ein. Sie vergibt einmal im Jahr den Publikationspreis an Forschende und Lehrende der Frankfurt UAS, der mit 1.500 Euro dotiert ist. Nachhaltig aktiv wirken und Bleibendes schaffen zu können, das bietet die Stiftung ihren potenziellen Stifter/-innen über die Möglichkeiten einer Schenkung, Spende oder durch Gründung einer Treuhandstiftung unter dem Dach der Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung. Auch Zustiftungen in den Kapitalstock des Stiftungsvermögens sind möglich.

Kontakt: Stabsstelle Hochschulförderung der Frankfurt University of Applied Sciences, Astrid Kramer, Telefon: +49 69 1533-2131, E-Mail: kramer(at)hsf.fra-uas.remove-this.de

Weitere Informationen zur Frankfurter Stiftung für Forschung und Bildung unter http://www.frankfurt-university.de/?id=8128.

Zentrale WebredaktionID: 3670
letzte Änderung: 13.04.2018