Menü

Pressemitteilungen

Sie finden die Pressemitteilungen Frankfurt University of Applied Sciences im Webauftritt des Informationsdienstes Wissenschaft (idw) und auf dieser Seite.

zu den Pressemitteilungen auf idw-online.de

Terminkalender auf idw-online.de

Fotos der Hochschule können Sie über unsere Presse-Bilddatenbank herunterladen.

Kontakt

Dr.
Nicola Veith
Pressesprecherin/stv. Leitung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Fax : +49 69 1533-2403
M.A.
Sarah Blaß
Pressereferentin
Fax : +49 69 1533-2403
M.A.
Claudia Staat
Pressereferentin
Fax : +49 69 1533-2403
Susanne Zöppig PR-Assistenz
Fax : +49 69 1533-2403

Besucheradresse
Tel.: +49 69 1533-3047
Fax: +49 69 1533 2403

Anschrift
Frankfurt University
of Applied Sciences
Abteilung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Presse-Einladung: Vorstellung der Studie „Solution Map AI Frankfurt“

Pressetermin: Vorstellung der Studie „Solution Map AI Frankfurt“

Datum: Mittwoch, 23. Oktober 2019, 9:30-10:30 Uhr
Veranstaltungsort: Römer, Magistratssitzungssaal

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Oktober 2018 hatte Oberbürgermeister Peter Feldmann zum ersten Round Table „Künstliche Intelligenz“ (KI) in den Frankfurter Römer geladen. Daraus ist die Initiative „Artificial Intelligence Frankfurt“, AIF, entstanden, deren kurzfristiges Ziel in der engen Vernetzung der KI-Akteure und -Kompetenzen aus Wissenschaft und Wirtschaft der gesamten Rhein-Main-Region besteht.

Mit Unterstützung der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), den Unternehmen ARAGO, Software AG und MESO, der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft University of Applied Sciences sowie der FRM Frankfurt Rhein Main GmbH ist nun eine so genannte „Solution Map AI“ entstanden.

100 Institutionen, Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen wurden angesprochen, 70 haben sich an der Umfrage zur Solution Map schließlich beteiligt. Entstanden ist eine erste „Landkarte“ der Aktivitäten beim Thema Künstliche Intelligenz im Rhein-Main-Gebiet. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit zeigt sie, wer sich zwischen Mainz und Aschaffenburg, Gießen und Darmstadt mit welcher Anwendung bzw. Disziplin von Künstlicher Intelligenz beschäftigt, bzw. arbeitet und forscht.

Überdeutlich: Der Wunsch nach Erfahrungsaustausch und Kooperation sowie die in der Region bereits herrschende Vielfalt in den verschiedensten Anwendungsbereichen von Künstlicher Intelligenz auszuweiten, wie zum Beispiel Bild- und Spracherkennung oder Data Insight Analytics.

Neben Oberbürgermeister Peter Feldmann, Prof. Dr. Martina Klärle, Vizepräsidentin für Forschung, Weiterbildung und Transfer der Frankfurt UAS, und ARAGO-Chef Chris Boos (u.a. Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung) werden zahlreiche Vertreter/-innen von Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen anwesend sein und auch für Interviews zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Navigation

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen | Zum Archiv der Pressemitteilungen

Zentrale WebredaktionID: 3565
letzte Änderung: 12.08.2019