Menü

Diversity Talks

Bei den regelmäßigen Diversity Talks regt die Stabsstelle Diversity zu Austausch, Vernetzung und Empowerment zu Diversity-Themen an, um Möglichkeiten für eigene Aktivitäten aufzuzeigen. Die Veranstaltung richtet sich an Professorinnen/ Professoren, Lehrbeauftragte, Mitarbeitende und Studierende der Frankfurt UAS.

Beim Treffen am 15. Februar steht dieses Thema im Fokus: Was heißt es, als Erste*r in der Familie zu studieren? Herausforderungen und Chancen für Studierende und die Hochschullehre.

Der Bildungsweg ist elementar im Leben eines Menschen und bestimmt die Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe und soziale Mobilität. Die soziale Herkunft ist dabei ein maßgeblicher Faktor. Die Ursache dafür, dass Studierende aus nicht-akademischen Familien an deutschen Hochschulen im Verhältnis unterrepräsentiert sind, liegt nicht an fehlender Begabung, sondern vielmehr am Fehlen von Vorbildern im familiären Umfeld und an Hochschulen. Auch ist der Zugang zu notwendigen Informationen für sie ungleich schwieriger.

Anna Spengler von Arbeiterkind.de beantwortet beim nächsten Diversity-Talk hierzu die Frage: Was brauchen Studierende der ersten Generation, um ihr Studium erfolgreich abschließen zu können und wie können Hochschullehrende den Bildungsaufstieg fördern?

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung unter Anmeldeformular erforderlich.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Jasmin Grünewald von der Stabsstelle Diversity zur Verfügung unter jasmin.gruenewald(at)diversity.fra-uas.de

Wann und wo?

15.02.2022
12:00 bis 13:00
Online via Zoom
Zentrale WebredaktionID: 3671
letzte Änderung: 03.05.2022