Menü

Tagung: „Erforschung von Sozialen Interventionen – Intervenierende Sozialforschung“

Das Kompetenzzentrum Soziale Interventionsforschung (KomSI) hat sich zur Aufgabe
gemacht, Forschung in der Sozialen Arbeit methodisch und theoretisch weiterzuentwickeln.
Erforscht werden hier nicht nur soziale Herausforderungen wie Armut, Arbeits- und
Wohnungslosigkeit, Migration und Flucht, Gewalt, Kriminalität, Radikalisierung u.v.a.m.
sondern auch die darauf bezogenen Interventionen der Sozialen Arbeit.
Die Tagung „Erforschung von Sozialen Interventionen – Intervenierende Sozialforschung“
widmet sich der Frage, in welcher Weise Forschung in den Handlungsfeldern sozialer Arbeit
immer zugleich auch Interventionen in das jeweilige Feld darstellen. Was passiert genau in
der „erforschenden Situation“? Welche intendierten und nicht intendierten Effekte
verbinden sich mit der Erforschung von Praktiken im Erbringungskontext sozialer Dienste?
Ein wesentliches Anliegen des KomSI ist es, Praxisdialoge mit unterschiedlichen Akteuren
(Fachverbände, Praxiseinrichtungen, Betroffenengruppen) anzustoßen und gemeinsam über
die Formen von Erforschung Sozialer Arbeit zu reflektieren.

Folgende Fragen sollen im Verlauf der Tagung aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet
werden:

  • Wie könnte eine Erforschung von Sozialen Interventionen im spezifischen Handlungsfeld aussehen?
  • Welche Erwartungen/Ziele verbinden sich mit einer Forschung im jeweiligen Handlungsfeld?
  • Welche Komplikationen/Konfliktlinien/Dilemmata ergeben sich aus einer Erforschung Sozialer Interventionen im Handlungsfeld?

Weitere Informationen zur Jahrestagung inkl. detailliertem Programm

Wann und wo?

01.11.2019
09:30 bis 17:00
Gebäude 4, Raum 111/112

Navigation

Zurück zur Übersicht der Veranstaltungen | Zum Archiv der Veranstaltungen

Zentrale WebredaktionID: 3669
letzte Änderung: 10.04.2018