Menü

StreitClub #2 – „Wie viel Identität verträgt die Demokratie?“

Am 06. Dezember 2021 nimmt sich der StreitClub mithilfe von Philosophin Svenja Flaßpöhler und Sozialphilosoph Martin Saar einer weiteren großen aktuellen Streitfrage an: Wie viel Identität verträgt die Demokratie?

Als die 1968er Generation über Identität sprachen, da ging es noch um das Abstreifen alter Identitäten, das Spiel und das Experimentieren mit neuen Identitäten und Rollenerwartungen. Davon kann heute kaum noch die Rede sein. Identität ist zum Schutzwall einerseits und zur Waffe in der politischen Auseinandersetzung andererseits geworden. In der Frage, wer wen repräsentieren kann und darf und wer wem was schuldet, treffen auf den ersten Blick nahezu unvereinbare Ansprüche aufeinander. Verträgt das die Demokratie? Muss sie das sogar ertragen und wenn ja, wie viel davon?

Zwei streitfreudige Gäste sitzen zwei ebenso streitfreudigen und -erfahrenen Gastgebern gegenüber: Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Politikwissenschaftlerin, Sprecherin des FGZ, Co-Sprecherin des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“ der Goethe-Universität und Direktorin des Leibniz-Instituts HSFK) und Prof. Dr. Dr. Michel Friedman (Geschäftsführender Direktor des Center for Applied European Studies (CAES)).

Die Kooperation zwischen dem Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ), dem Center for Applied European Studies (CAES) der Frankfurt University of Applied Sciences und dem English Theatre schlägt die Brücke zwischen Wissenschaft und Kultur und macht so die Thesen und Themen des StreitClubs für die Stadtgesellschaft zugänglich.

Montag, den 06. Dezember um 19:30-20:45 Uhr.

Tickets kosten für Schüler:innen 10€, für alle anderen 12€ und sind über das English Theatre erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt.

Wann und wo?

06.12.2021
19:30 bis 20:45
The English Theatre Frankfurt

Navigation

Zurück zur Übersicht der Veranstaltungen | Zum Archiv der Veranstaltungen

Zentrale WebredaktionID: 3669
letzte Änderung: 10.04.2018