Menü

Informationen für Studieninteressierte der Bioverfahrenstechnik (B.Eng.)

Verknüpfung von Natur- und Ingenieurwissenschaften: Bioverfahrenstechnik

Als Bachelor der Bioverfahrenstechnik setzen Sie Ihre Kompetenzen in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften ein, um
verfahrenstechnische und bioverfahrenstechnische Prozesse und Anlagen zu entwickeln, zu planen und betreiben. Dabei entstehen zahlreiche Produkte des täglichen Lebens, wie beispielsweise Medikamente, Lebensmittel, Kosmetika, Kunststoffe, Kraftstoffe und vieles mehr.

Biotechnische Prozesse spielen sowohl  für eine nachhaltige Produktion notwendiger Güter als auch für eine Verwertung von Rückständen oder Nebenprodukten eine immer größer werdende Rolle. Daher sind in zunehmendem Maße Verfahrensingenieurinnen und Verfahrensingenieure mit biotechnologischen Kenntnissen notwendig. Als Bachelor der Bioverfahrenstechnik setzen Sie Ihre Kompetenzen in den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften ein, um verfahrenstechnische und bioverfahrenstechnische Prozesse und Anlagen zu planen und anzuwenden. Sie arbeiten mit an der Entwicklung von Lösungen für die großen Herausforderungen der Zukunft in den Bereichen Ernährung, Umwelt, Energieerzeugung und Gesundheit.

Die Bioverfahrenstechnik ist eine „Schnittstellendisziplin“. Während ihres Studiums entwickeln Sie ein Verständnis für die Denkweise verschiedener Disziplinen wie z.B. der Biologie, der Chemie, der Verfahrenstechnik und der allgemeinen Ingenieurwissenschaften. Als Absolventin bzw. Absolvent verfügen Sie somit Sie über die Fähigkeit zur Kommunikation und Kooperation sowohl mit Kolleginnen und Kollegen aus Ihrem Fachgebiet als auch aus benachbarten Disziplinen - sowohl im nationalen als auch im internationalen Umfeld.

Der europaweit akkreditierte Studiengang Bioverfahrenstechnik ist ein offener Studiengang, d.h. Sie müssen sich für das 1. Fachsemester nicht bewerben, sondern können mit den erforderlichen Unterlagen direkt zur Einschreibung ins Studienbüro kommen. 

Für wen ist das Studium geeignet?

Das Studium ist für Sie geeignet, wenn Sie

  • Spaß an Naturwissenschaften und Technik haben
  • einen Job mit interessanten Projekten und kreativer Teamarbeit suchen
  • Technik in einer innovativen Wachstumsbranche gestalten und
  • Lösungen für die großen Herausforderungen der Zukunft in den Bereichen Ernährung, Umwelt, Energieerzeugung und Gesundheit in interdisziplinären Teams entwickeln wollen.

Gegenwärtig werden keine Bewerbungen entgegengenommen

Die Einschreibung war bis Vorlesungsbeginn möglich.

Das Wichtigste in Kürze

Studiengang Bioverfahrenstechnik
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit 7 Semester, Vollzeit
ECTS-Punkte 210
Studienbeginn Wintersemester
Einschreibungstermine Neu ab WS 18/19: Kein NC mehr
  Einschreibung bis Vorlesungsbeginn
Sprachen Deutsch, Englisch

Dieser Studiengang wurde durch die ASIIN e. V. bis 30.09.2023 akkreditiert.

Des Weiteren wurde er durch das ENAEE als EUR-ACE Bachelor akkreditiert.

Informationen zu Laboren

In den Laboren der Verfahrenstechnik und Bioverfahrenstechnik wird neben der Anwendung und Einübung wissenschaftlicher Methoden durch aktivierende Lehrformen auch der Entwicklung von Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Selbständigkeit und Eigeninitiative Raum gegeben. In Laborprojekten und Kleingruppenübungen werden die Vorlesungsinhalte anhand praxisnaher Aufgabenstellungen vertieft und erweitert. Die Arbeit im Team wird ebenso trainiert wie das kritische Hinterfragen von Versuchsergebnissen und deren Präsentation. Die Labore bereiten die Studierenden auf aktuelle Aufgabenstellungen und moderne Arbeitsmethoden der industriellen Praxis vor. Weiterhin waren und sind sie der Ort für Forschungsprojekte und industrielle Kooperationen.

Studienverlauf

Der siebensemestrige Vollzeitstudiengang Bioverfahrenstechnik beinhaltet 32 Module. Jedes Modul schließt mit einer Prüfungsleistung ab. Den Abschluss Ihres Studiums bildet die Bachelorarbeit als Bestandteil des siebten Semesters. Mit Abschluss des Studiums erwerben Sie 210 Credit Points. 

Zu Beginn des Studiums beschäftigen Sie sich mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen Basisfächern. In der zweiten Hälfte des Studienprogramms steht die Ausbildung in Bioverfahrenstechnik und Verfahrenstechnik im Vordergrund.  

Der Bachelorstudiengang Bioverfahrenstechnik ist international ausgerichtet. Dies erhöht Ihre Chancen, später in einem internationalen Umfeld tätig zu sein. Daher wird das vierte Semester komplett in englischer Sprache absolviert. Darauf werden Sie durch eine Ausbildung in Fachenglisch in den ersten beiden Semestern vorbereitet. Eine weitere Besonderheit des Studiengangs Bioverfahrenstechnik ist, dass regelmäßig englischsprachige Lehrveranstaltungen von Professorinnen oder  Professoren einer unserer internationalen Partnerhochschulen durchgeführt werden. Im Gegenzug gehen Lehrende unseres Studiengangs an die Partnerhochschulen. Sie als Studierende haben die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes während Ihres Studiums.  

Durch den hohen Praxisanteil sowie das studienbegleitende einsemestrige Berufspraktikum bei renommierten Firmen erschließt sich Ihnen ein interessanter Berufseinstieg.  

Studienorganisation

Das Studium kann nur im Wintersemester aufgenommen werden (Semesterbeginn 1. Oktober).

Sie sollten über gute Englischkenntnisse verfügen, da das vierte Semester vollständig in englischer Sprache angeboten wird.

Modulhandbuch

Wahlpflichtmodule

Hier finden Sie die Wahlpflichtmodule des Fachbereichs. Anhand der Abkürzungen hinter den Modulen ist ersichtlich, für welche Studiengänge die Module wählbar sind.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Immatrikulation kann bis zum Beginn der Vorlesungen erfolgen.

Zu den Semesterterminen

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.

Zu den Semesterterminen

Vorausgesetzt werden eine Hochschulzugangsberechtigung sowie ausreichende Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache. Nach einem siebensemestrigen Studium erhalten Sie nach erfolgreich bestandener Abschlussarbeit mit Kolloquium den akademischen Grad "Bachelor of Engineering".

Teilzeitstudium

Studierenden, deren Studium sich – aus welchen Gründen auch immer – vom planmäßigen Studienverlauf des Vollzeitstudiums entfernt hat, bietet die Frankfurt University of Applied Sciences eine persönliche Beratung an.

Ziel der Beratung ist es, unter Würdigung der persönlichen Randbedingungen einen individuellen Studienverlauf zu beschreiben, mit dem der angestrebte Studienabschluss angemessen schnell erreicht wird. Zur Unterstützung dieses Ziels werden gemeinsam mit Ihnen Belegungsempfehlungen entwickelt.

Im Zuge der Beratung wird ferner geprüft, ob Gründe für ein formelles Teilzeitstudium vorliegen. Zusätzliche Informationen zu den Voraussetzungen und zur Studienorganisation eines Teilzeitstudiums sind auf den Seiten des Studienbüros zum Teilzeitstudium abrufbar.

Die Beratung wird von der Studienfachberaterin oder dem Studienfachberater Ihres Studiengangs durchgeführt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail.

Karrierechancen

Sie verfügen über ein breites, fächerübergreifendes Wissen. Dies ermöglicht Ihnen die Aufnahme hochqualifizierter Tätigkeiten in Entwicklung, Produktion und Vertrieb in vielfältigen Bereichen, wie etwa in der chemischen Industrie und der Verfahrenstechnik, der biotechnologischen und Lebensmittelindustrie, der pharmazeutischen und kosmetischen Industrie, der Umwelttechnik und Energieerzeugung, in Unternehmen des Apparate- und Anlagenbaus sowie in den auf diesen Feldern tätigen Ingenieur- und Serviceunternehmen und in vielen weiteren Bereichen. Darüber hinaus können Sie durch die Aufnahme eines konsekutiven Masterstudiengangs im In- und Ausland Ihr Studium vertiefen.

Persönliches Beratungsgespräch für Studieninteressierte und Hochschulwechsler/-innen

Sie haben Interesse daran, Bioverfahrenstechnik an der Frankfurt UAS zu studieren?

Für ein persönliches Beratungsgespräch oder weiterführende Informationen steht Ihnen gerne die Studiengangsleiterin Prof. Dr. Heike Holthues zur Verfügung.

Prof. Dr.
Heike Holthues
Studiengangsleitung Bioverfahrenstechnik (BioV) Bachelor
Gebäude 7, Raum 112
Prof. Dr.
Axel Blokesch
Studiengangsleitung Angewandte Biowissenschaften (dual) Bachelor
Gebäude 8, Raum 212
Ute Cocker
Gebäude 9, Raum 316
Fax : +49 69 1533-3260
Eren Cigdem Kartalkaya
Gebäude 9, Raum 316
Fax : +49 69 1533-3260
Prof. Dr.
Heike Holthues
Studiengangsleitung Bioverfahrenstechnik (BioV) Bachelor
Gebäude 7, Raum 112

Weiterführende Informationen

Prof. Dr. Heike HolthuesID: 1513
letzte Änderung: 29.11.2018