Menü

Informationen für Studierende der Sozialen Arbeit :transnational (B.A.)

Studierende der Sozialen Arbeit :transnational finden auf dieser Seite wichtige Informationen zum Studienverlauf, wie Veranstaltungspläne, Prüfungsordnungen, Infos zur Moduleinwahl und zur Prüfungsanmeldung. Außerdem wichtige Links zu unseren Online-Plattformen und Einrichtungen.

Studienorganisation

Im ersten Semester werden die Studierenden zu „Erstsemestergruppen“ zusammengefasst. In diesen Gruppen besuchen sie jeweils die Grundlagenmodule M 1 bis M 3. In kleinen Übungsgruppen wird Modul 5 (eine Art Propädeutikum) angeboten.

Im zweiten Semester ist das 4. Grundlagenmodul (M 4) sowie die ersten Aufbaumodule (M 7 und 9) und das Projekt in Modul 16 (Konzeptentwicklung) angesiedelt.

Im dritten Semester werden die Module 16 sowie die Aufbaumodule (M 8 und 10) fortgeführt und abgeschlossen. Daneben findet eine Fall- und Reflexionsarbeit (M 6) statt, die auf die Grundlagenmodule aufbaut, indem hier ein Fall interdisziplinär bearbeitet wird. Das Modul 17 bereitet die Studierenden fundiert auf das Arbeitsfeld der transnationalen Sozialen Arbeit vor und vermittelt in einer Orientierungseinheit Kompetenzen zur Vorbereitung auf das Auslandssemester.

Im vierten Semester wird an einer europäischen Partnerhochschule studiert und mit 30 ECTS abgeschlossen. Dabei werden die bisher erworbenen Kompetenzen um eine andere Perspektive auf Konzepte, Strategien und Bedingungen Sozialer Arbeit im Land der Partnerhochschule erweitert.

Im fünften Semester werden die gewonnenen Kompetenzen in Modul 11 und 19 aufgegriffen und durch methodische Kenntnisse sowie Interventionskompetenzen vertieft und erweitert. In Modul 19 erwerben die Studierenden Diversity-Kompetenzen in Bezug auf eine ausgewählte Differenzkategorie, indem sie sich vor allem mit den Lebenslagen von Diskriminierung betroffener sozialer Gruppen auseinandersetzen. Auch wird der rechtliche sowie psychosoziale Wissenserwerb den ersten drei Semestern wieder aufgegriffen und um eine transnationale Perspektive sowie die Auseinandersetzung mit einschlägigen Forschungsfragen erweitert.

Das sechste Semester ist durch das angeleitete Inlandspraktikum (Modul 18) sowie eine Analyse institutioneller Strukturen in Einrichtungen der Sozialen Arbeit unter dem Gesichtspunkt von Diversity und Inklusion (Modul 20) geprägt. Die Studierenden werden sich von Montag bis Donnerstag in der Praxis aufhalten, während der Freitag als Studientag (Modul 18-2 und Modul 20-1) dient. Ergänzend können reflexive Blockveranstaltungen unter Einschluss des Samstags in Betracht kommen.

Im siebten Semester soll die Bachelor-Thesis (M 24) angefertigt werden. In der B.A.-Thesis (M 24) wird das eigene fachliche Profil der Studierenden anhand eines selbstgewählten Themas – unter Anwendung der erworbenen Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens – herausgestellt. Vorbereitend nehmen die Studierenden an einem Modul zum projektbezogenen, wissenschaftlichen Arbeiten teil (M 23) Ergänzt wird das siebte Semester durch zwei Vertiefungsmodule (M 12, 15). In diesen werden einerseits Theorien und Forschungsfragen diskutiert, die auch bei der Erstellung der Thesis von Relevanz sein können. Andererseits dienen sie der fachlichen Vorbereitung auf das im 8. Semester geplante Auslandpraktikum. Das Studium Generale (M 21) soll als internationale Summer School zum Semesterende als Blockveranstltung organisiert werden, u.a. um Kontakte zu der Aufnahmeregion im Auslandspraktikum vorzubereiten. Die Belegung ist – abhängig von den vorhandenen Plätzen – zwischen dem 2. und 7. Semester möglich.

Im achten Semester wird, wie auch beim BA Soziale Arbeit im Rahmen der staatlichen Anerkennung an das Studium, eine zusammenhängende Praxisphase – hier in Gestalt eines Auslandpraktikums – anschließen, die durch ein Kolloquium abgeschlossen wird. Das Auslandspraktikum ergänzt die im Inland erworbenen Praxiserfahrungen (M 18/20). Es wird intensiv vorbereitet, durch Formen kollegialer und angeleiteter Reflexion begleitet und ausgewertet.

Modulübersicht

Modulhandbuch

Detaillierte Beschreibungen mit den jeweils definierten Lehr- und Lernzielen, Lehrinhalten, Prüfungsleistungen sowie Workload-Angaben für die einzelnen Module finden Sie im Modulhandbuch des Studiengangs.

Die Modulbelegung und Prüfungsanmeldung findet im Studiengang Soziale Arbeit :transnational (B.A.) in zwei getrennten Schritten statt:

  1. Modulbelegung über Moodle
    (Im ersten Semester über die Gruppeneinwahl in der Erstsemesterplattform (Log-in erforderlich) in Moodle, ab dem zweiten Semester über den Moodlekursraum “Modulbelegung Bachelor Soziale Arbeit :transnational”
  2. Prüfungsanmeldung der Module über das Prüfungsverwaltungssystem HIS der Frankfurt University of Applied Sciences

Weitere Infos und die jeweiligen Fristen erhalten Studierende rechtzeitig über Moodle.

Aktuell

Bitte informieren Sie sich ergänzend zum Veranstaltungsplan im Modulhandbuch über Inhalte und Informationen zu den einzelnen Modulen.

Hinweis: Bitte aktualisieren Sie diese Website immer und löschen Ihren Browser-Cache, wenn Sie sie erneut aufrufen, um sicherzustellen, dass Sie die neueste Version des Veranstaltungsplans angezeigt bekommen.

Veranstaltungsplan BASA & BASA :transnational SoSe 2019 Stand: 15.05.2019

Kommentierung zu Veranstaltungsplan BASA & BASA :transnational SoSe 2019 Stand: 27.03.2019

Infos zum interdisziplinären Studium generale finden Sie hier.

 

Archiv

Veranstaltungsplan BASA & BASA :transnational WiSe 2018/2019 Stand: 26.11.2018

Kommentierungen zu Veranstaltungsplan BASA & BASA :transnational WiSe 2018/2019 Stand: 10.08.2018

Veranstaltungsplan SoSe 2018 Stand: 29.05.2018

Veranstaltungsplan ESG WiSe 2017/18 Stand: 16.11.2017

Veranstaltungsplan WiSe 2017/18 Stand: 29.11.2017

 

 

Für alle B.A. und M.A. Studiengänge am Fb4:

Kurzfristig eingegangene Infos über (zusätzliche) Lehrveranstaltungen,
Änderungen zu den angebotenen Seminaren; Räumen oder den Sprechzeiten finden Sie hier.

In den Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit :transnational sind ein obligatorisches Auslandssemester und das ebenfalls obligatorische Auslandspraktikum integriert. Finden Sie hier ausführliche Informationen.

Ihr Studium beginnt mit der hochschulweiten Erstsemestereinführung. Daran schließt sich für alle Studierenden die Einführung in das ästhetische Arbeiten (Modul 5-Unit 1) an. In der darauf folgenden Woche, findet eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Modul 5-Unit 2) statt. Sie lernen die Recherchemöglichkeiten der Bibliothek kennen („Teaching Library“), erhalten eine Einführung in unser E-Learning-Portal „Moodle“ und werden mit den Möglichkeiten der Textverarbeitung vertraut gemacht. Diese Einführung wird in Kleingruppen durchgeführt. Die genauen Termine werden Ihnen mit einem Schreiben und an den Erstsemestereinführungstagen bekannt gegeben.

Erstsemestergruppen

Im ersten Semester studieren Sie bei uns in festen „Erstsemestergruppen“. Das soll Ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern. Ab dem zweiten Semester können Sie dann ihre Lehrveranstaltungen frei wählen. Die Erstsemestergruppe hat einen studentischen Tutor/eine studentische Tutorin. Diese lernen Sie in der Einführungswoche kennen.

Mentoring

In den ersten Semestern steht Ihnen ein Lehrender oder eine Lehrende mit Rat und Tat zur Seite (sog. Mentor/Mentorin). Scheuen Sie sich nicht, mit Ihren Fragen zum Studium oder auch anderen Fragen von diesem Angebot Gebrauch zu machen. Wer Ihr Mentor/Ihre Mentorin ist, erfahren Sie zu Beginn des Studiums.

Integrationskurse für ausländische Studierende

Noch ein Hinweis für ausländische Studierende: Bitte nutzen Sie unbedingt die Integrationskurse, die Ihnen das Studium an der Frankfurt University of Applied Sciences erleichtern wollen.

E-Learning

An der Frankfurt University of Applied Sciences nutzen wir das E-Learning Portal "Moodle" zur Unterstützung unseres Seminarangebots. Inzwischen werden die meisten Präsenz-Seminare durch die zahlreichen didaktischen Funktionalitäten in Moodle begleitet.

Startseite des Moodle-Portals der Frankfurt University of Applied Sciences

Prüfungsordnungen

Errichtung

Errichtung, RSO 261

Prüfungsordnung

Prüfungsordnung vom 09.04.2014, veröffentlicht am 17.06.2014, RSO 392

Änderung

Änderung vom 04.02.2015, veröffentlicht am 02.11.2015, PR-schB RSO 67-15

Laufzeitverlängerung

Laufzeitverlängerung, veröffentlicht am 25.09.2018, RSO 785

Beatrix Schwarzer
Studienfachberatung Soziale Arbeit :transnational (B.A.) und Lehrkraft für besondere Aufgaben
Gebäude 2, Raum 305
Fax : +49 69 1533-2809
Prof. Dr.
Alexandra Caspari
Studiengangsleitung Soziale Arbeit :transnational (B.A.)
Gebäude 2, Raum 138
Fax : +49 69 1533-2809

Weiterführende Informationen

Prof. Dr. Alexandra CaspariID: 1422
letzte Änderung: 15.11.2018