Menü

Digitalisierung - und jetzt?

- für Dual-Studierende und Online-Studierende geeignet -

Interdisziplinäres Lernziel

Die Studierenden sind nach der Veranstaltung in der Lage, die Chancen und Risiken der Digitalisierung – auch disziplinübergreifend – kritisch abzuwägen.

Vorstellung des Modulexemplars

Termine der Veranstaltung

  • Jeweils Mittwochnachmittag, 14:15-17:45 Uhr (4. und 5. Block)
  • Einführungsveranstaltung: 24.04.2019 (Anwesenheitspflicht) und 08.05.2019, Gebäude 1, Raum 234
  • Rücktritt möglich bis: 24.04.2019
  • Zwischenbericht: 29.05.2019 oder früher
  • Abgabetermin Projektarbeiten: 02.07.2019
  • Prüfungstermin (Präsentation): 03.07. und 10.07.2019

Online-Studierende müssen am 24.04.2019 (Thema muss dann schon in der ersten Sitzung gewählt werden) sowie zur Team-Präsentation (03.07. oder 10.07.2019) anwesend sein!
Generell wird es bei keinem der Termine eine Online-Übertragung oder Aufzeichnung geben. Jedoch steht das Team den Online-Studierenden für Fragen, Diskussionen, den Zwischenbericht, etc. mit geeigneter technischer Unterstützung zur Verfügung.

Es gibt einen Moodle-Kurs zur Veranstaltung.

Das Wichtigste in Kürze

Belegnummer
992240
geplante TN-Anzahl
40
ECTS-Credit-Points
5
Lernformen
Impulsvorträge durch die Lehrenden; Recherche und gegebenenfalls prototypische Umsetzungen durch die Studierenden; Diskussion in den Teams der Studierenden und mit den Lehrenden; Erstellung der schriftlichen Ausarbeitung und einer Präsentation (eventuell zusätzlich ein Poster) durch die Studierenden; Vorträge der Ergebnisse durch die Studierenden (5-7 Minuten pro Person im Rahmen eines Team-Vortrages mit anschließender Diskussion)
Sprache
Deutsch, Lehrmaterialien teilweise in Englisch

Modulkoordination

Prof. Dr.
Jens Liebehenschel
Praxisbeauftragter
Gebäude 1, Raum 218

Jede interdisziplinäre Gruppe wählt eines der angebotenen Themen zur Bearbeitung aus wie zum Beispiel:

  • Privatsphäre – Veränderung des Lebens?
  • Big Data – Wer ist dabei?
  • Science-Fiction und die Realität
  • Wenn Maschinen Fehler machen …
  • Künstliche Intelligenz: Möglichkeiten und Grenzen
  • Meinungsbildung oder doch Beeinflussung?
  • Bargeld ade?
  • Smart Home – Bequem und/oder gefährlich?
  • Digitalisierung in der Fabrik – Industrie 4.0 auf dem Prüfstand
  • Datenbasierte Tarife: Autoversicherung, Krankenkasse, …
  • Suchtpotenzial digitaler Produkte
  • Predictive Analytics in der Gesundheitswirtschaft
  • Die Gesundheitsdienstleister der Zukunft: Google, Amazon und Co.
  • Digitale Produkte im Körper
  • Digitale Selbstvermessung (Fitnesstracker, …) – Möglichkeiten und Grenzen
  • Arbeitswelt – quo vadis?
  • Mitarbeiterführung in Zeiten zunehmender Digitalisierung
  • Prof. Dr. Markus Auermann (Fb 2 - Maschinenbau)
  • Prof. Dr. Jens Liebehenschel (Fb 2 - Informatik)
  • Prof. Dr. Christiane Saure (Fb 4 - Gesundheit)

Projektarbeit mit Präsentation (Bearbeitungszeit: 10 Wochen)

Die Studierenden erweitern die fachspezifischen Denkweisen (Theorien und Methoden) durch Einblicke in Fachwissen, Methodenkenntnisse und Denkweisen anderer Disziplinen. Die Studierenden sind in der Lage:

  • interdisziplinär zu denken und unterschiedliche Aspekte eines Querschnittsthemas zu erkennen, diese gegeneinander abzuwägen und ganzheitlich zu reflektieren;
  • Zusammenhänge ihres künftigen Berufsfelds im Raum unterschiedlicher Disziplinen sowie gesellschaftlicher Interessen verständlich zu machen und diese Zusammenhänge fachlich versiert darzustellen und argumentativ zu vertreten;
  • die Wirkungen und Folgen ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Tätigkeit zu reflektieren und daraus Konsequenzen für ihr eigenes Handeln abzuleiten;
  • anhand konkreter interdisziplinärer Aufgabenstellungen Verständnis für die fachfremden Denkweisen zu entwickeln und kooperativ im Umgang mit verschiedenen Kulturen und Wertesystemen zu handeln;
  • die Chancen und Risiken der Digitalisierung auch disziplinübergreifend zu diskutieren und kritisch abzuwägen.

 

  • Volker Wittpahl (Herausgeber): Digitalisierung: Bildung | Technik | Innovation
  • Sachverständigenrat für Verbraucherfragen beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (Hrsg.); Digitale Welt und Gesundheit. eHealth und mHealth – Chancen und Risiken der Digitalisierung im Gesundheitsbereich

Zu jedem Thema werden Literaturhinweise in der Veranstaltung angegeben.

 

E-Learning / Blended Learning

Besuchen Sie die Moodle-Plattform der Frankfurt UAS.

Technische Voraussetzungen

Zugang zu einem Rechner und Zugang zum Internet. PC-Arbeitsplätze sind an der Frankfurt UAS vorhanden.

Dr. Sabrina EngelmannID: 3275
letzte Änderung: 08.04.2019