Menü

Bewerbungstipps

An dieser Stelle möchten wir Ihnen gern auch ein paar allgemeine Bewerbungstipps mit auf den Weg geben. Wir haben ein paar Hinweise und nützliche Links für die Stellensuche und das Vorstellungsgespräch für Sie zusammengestellt und ein paar internationale Absolventen unserer Hochschule befragt. Sie haben einige wichtige Tipps und Erfahrungen für Sie parat!

Spezielle Tipps zur erschwerten Jobsuche während der Pandemie finden Sie hier.

Erfahrungen von Alumni

Jonathan aus Kenia, B.A. International Business Administration (mit Doppelabschluss), stellvertretender Vizepräsident bei einer deutschen Bank.

Ich empfehle allen, immer offen für neue Ideen zu bleiben. Ich habe mich bei mehr als 30 Unternehmen beworben und nur Absagen erhalten. Gebt niemals auf und bleibt dran! Nehmt an Seminaren teil, um eure Bewerbungsunterlagen zu verbessern und Kontakte zu knüpfen. In der Unternehmenswelt sind Beziehungen alles. Und richtet euch ein Xing- und LinkedIn-Konto ein, damit Personalvermittler euer Profil finden können. Dadurch habe ich sehr viel mehr Stellenangebote erhalten. Mein Praktikum bei einer Bank in Polen war für mich der Türöffner für meine Karriere. Praktika sind hilfreich, da sie einem die Möglichkeit geben, verschiedene Berufe und Branchen zu testen, bis man schließlich die Arbeit findet, die einem wirklich Spaß macht.

Andrea aus Mexiko, MSc. Urban Agglomerations, Stadt- und Architekturplanerin:

Versucht, so früh wie möglich erste Kontakte zum Arbeitsmarkt aufzubauen. So erweitert ihr euer Kontaktnetzwerk innerhalb eurer Branche. Ich begann in meinem Unternehmen mit einem Studentenjob und hatte später die Möglichkeit, nach Abschluss meines Studiums, offiziell eingestellt zu werden.

Ich würde auch jedem empfehlen, intensiv an den Deutschkenntnissen zu arbeiten. Meine etwas bessere deutsche Sprachkompetenz vereinfachte die Kommunikation während der ersten Interviews und später auch bei meinen täglichen Aufgaben auf der Arbeit. Übersetzt am besten schon alle Bewerbungsunterlagen wie Lebenslauf, Portfolio oder Anschreiben ins Deutsche, bevor ihr eure potenziellen Arbeitgeber treffen.

Darüber hinaus hat mir das Versenden von mehreren Bewerbungen geholfen, die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, zu weiteren Interviews und Besprechungen eingeladen zu werden. Ich habe auch Stellenangebote über soziale Netzwerke wie LinkedIn und Online-Plattformen wie Indeed gefunden. Holt euch im Zweifelsfall auch professionelle Hilfe. Das erleichtert die Integration in den Arbeitsmarkt und später den Einstellungsprozess. Es ist wichtig, über Visa / Aufenthaltsgenehmigungen, das deutsche Steuer- und Versicherungssystem sowie eure Rechte als Arbeitnehmer*in informiert zu sein.

Angus aus Taiwan, MBA in Aviation Management, Account Manager einer deutschen Fluggesellschaft.

Habt Vertrauen in euch selbst und versucht es immer weiter, bis ihr einen Job findet. Um eine gute Stelle zu bekommen, braucht man auch einfach viel Glück, denke ich. Egal wie qualifiziert ihr seid, wenn das Timing nicht passt, bekommt ihr den Job nicht. Wenn der Interviewer euch nicht mag, wird er euch nicht auswählen.

Wenn ihr nicht gerade über ein sehr spezielles Fachwissen in Bereichen mit hoher Nachfrage wie Ingenieurwesen oder IT verfügt, kann das Erlernen der deutschen Sprache sehr hilfreich sein, um wettbewerbsfähiger zu sein und mehr Auswahlmöglichkeiten zu haben. Ich z.B. hatte auch einfach nur sehr viel Glück, da ich aufgrund meiner mangelnden Deutschkenntnisse nicht wirklich damit gerechnet hatte, einen guten Job zu finden. Aber meine anderen Sprachkenntnisse haben mich am Ende gerettet.

Mein MBA-Abschluss in Luftfahrtmanagement sowie meine früheren Arbeitserfahrungen bei einer asiatischen Fluggesellschaft waren von großem Vorteil. Aber ich habe mich auch sehr bemüht und viel an meinen Bewerbungsunterlagen gearbeitet, als ich den Job dann wirklich wollte. Der Auswahlprozess war sehr intensiv und ich habe innerhalb von 2 Wochen an 4 verschiedenen Tests und Prüfungen teilgenommen, bis ich endlich den Job erhielt. Am Ende waren vor allem meine Mandarin-/Englisch-Kenntnisse ausschlaggebend, da die Fluggesellschaft jemanden brauchte, der sich um die Region Asien / Pazifik kümmert. Seid hartnäckig und versucht es einfach so lange weiter, bis ihr den einen Job findet, der euch gehört.

International Career ServiceID: 9213
letzte Änderung: 05.05.2021