Menü

Im Zentrum der Intelligenten Systeme steht der Lebensraum von Menschen.  Hier sind Sensoren und Aktoren verteilt und miteinander vernetzt.  Diese Systeme sollen mit dem Menschen auf möglichst unterstützende Weise kommunizieren und interagieren können.  Dies bedeutet, sie müssen hinreichend „smart“, d. h. „intelligent“ sein.

Um Gefahren weitgehend auszuschließen, müssen diese Systeme zudem meist als sicherheitskritische Systeme ausgelegt werden, oft auch als Realzeitsysteme.

Informatik mit dem Schwerpunkt „Intelligente Systeme“

Sie erwerben während des Studiums grundlegendes Wissen und grundlegende Fähigkeiten:

  • im Engineering von robusten Systemen,
  • im Bereich intelligenter Sensoren und Aktoren,
  • im Bereich der Integration von Spracherkennung, Sprachsynthese und Bilderkennung,
  • im Design adaptiver intelligenter Systeme für die Mensch-Maschine-Interaktion,
  • in interdisziplinärer Projektarbeit.

Bewerbungen sind einmal im Jahr zum Wintersemester möglich.

Für die nächste Bewerbungsrunde ist die Frist der 15. September 2019.

Modulübersicht

Studienelemente sind studienfachspezifische Fachmodule und interdisziplinäre Projektmodule.

  • 5 Fachmodule im Studienprogramm
    Informatik und Ingenieurwissenschaften – Intelligente Systeme
  • 4 interdisziplinäre Projektmodule
  • 1 Masterarbeit im Studienprogramm
    Informatik und Ingenieurwissenschaften – Intelligente Systeme

Zulassungsvoraussetzungen

Studiengang Barrierefreie Systeme
Master of Science
Regelstudienzeit 4 Semester, Vollzeit
ECTS-Credit Points 120
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbungsfrist 15. September
Sprache Deutsch

Das Studium kann nur im Wintersemester (Semesterbeginn 01. Oktober) aufgenommen werden.

Eingang der Immatrikulationsanträge bis 15. September.

Zu den Semesterterminen.

Zugangsvoraussetzungen für BaSys - Intelligente Systeme
Fachrichtung Informatik und Ingenieurwissenschaften

  • Zulassungsvoraussetzung ist ein mindestens mit 2,5* bewerteter Diplomabschluss
  • oder ein mindestens mit 2,5* bewerteter akkreditierter Bachelorabschluss
  • oder ein mindestens mit 2,5* bewerteter akkreditierter Masterabschluss

der Fachrichtungen Informatik und Ingenieurwissenschaften an einer Fachhochschule, Gesamthochschule, Universität oder Technischen Hochschule mit einer Regelstudienzeit von minimal 6 Semestern.

Absolventen mit einer Abschlussnote schlechter als 2,5 und besser als 2,8 können in einem besonderen Auswahlverfahren entsprechend dem Ergebnis eines Auswahlgespräches zugelassen werden.

Vollzeitstudium in drei studienfachspezifischen Differenzierungen. Voraussetzung studienfachspezifisch. Abgeschlossenes Studium mit, mindestens 180 ECTS-Punkten und einer Abschlussnote von 2,5 oder besser.

Weitere Informationen über die Bewerbungsmöglichkeiten erhalten Sie hier.

Prüfungsordnungen

Lesefassung der PO Barrierefreie Systeme (BaSys) MA vom 30.06.2014 und 02.07.2014 der Fachbereiche 1, 2 und 4

Berufsperspektiven

Das Studium qualifiziert je nach gewähltem Schwerpunkt zu einer Vielfalt neuer Arbeitsfelder im Bereich der Analyse und dem Design von benutzerfreundlichen allgegenwärtigen anpassungsfähigen technischen Systemen (modernste verteilte Sensorik und Aktorik, sichere Datenkommunikation, Sprach- und Bilderkennung, Sprachsynthese, Dialogsysteme).

Potentielle Arbeitsfelder sind:

  • freiberuflich planende und beratende Tätigkeiten,
  • Tätigkeiten in der Wohnungswirtschaft freier, öffentlicher oder privatwirtschaftlicher Trägerschaft,
  • Tätigkeiten in politischen Körperschaften oder bei Sozialhilfeträgern (z. B. Kommunen oder Wohlfahrtsverbände),
  • Tätigkeiten in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens,
  • Tätigkeiten in Forschung und Wissenschaft.

Interdisziplinäre Projekte

Die interdisziplinären Projekte verstehen sich als eine Einladung zur kreativen Suche nach neuen interessanten Lösungsansätzen auf der Basis aktueller Forschungsergebnisse und -methoden.

Durch die Zusammenarbeit mit den Studierenden der anderen Fachdisziplinen, erweitern Sie Ihren fachlichen Horizont und verbessern Ihre sozialen Kompetenzen.

Expertenforen und Exkursionen

Zur Vertiefung von semesterbezogenen Schwerpunkten werden regelmäßig Exkursionen angeboten. Unterstützend dazu werden pro Semester Expertenforen unter Einbeziehung von externen Sonderfachleuten aus Wissenschaft und Praxis angeboten.

Dagmar Rühl Sekretariat Cluster Informatik
Gebäude 1, Raum 215
Fax : +49 69 1533-2727
BaSys – Planen und Bauen (Fb 1)
Prof. Dr.
Caroline Günther
Studiengangsleitung Barrierefreies Planen und Bauen M.Sc. - Studiengang Barrierefreie Systeme
Gebäude 1, Raum 427
Fax : +49 69 1533-2761
BaSys - Intelligente Systeme (Fb 2)
Prof. Dr.
Eicke Godehardt
Studiengangsleitung Master-Studiengang Allgemeine Informatik
Gebäude 1, Raum 202
BaSys – Case Management (Fb 4)
Prof. Dr.
Barbara Klein
Leitung Forschungsgruppe "Assistive Technologien"
Gebäude BCN, Raum 1014
Fax : +49 69 1533-2809

Prüfungsamt BaSys

Dagmar Rühl Sekretariat Cluster Informatik
Gebäude 1, Raum 215
Fax : +49 69 1533-2727
Markus Raster
Gebäude 1, Raum 215
Fax : +49 69 1533 - 2727

Barrierefreies Planen und Bauen

Dipl. Ing.
Angelika Plümmer
Gebäude 1, Raum 425
Fax : +49 69 1533-2761

Casemanagement

Martina Borger Praxisreferat Pflege
Gebäude 2, Raum 215

Intelligente Systeme

Volker Lerch
Gebäude 1, Raum 142
Fax : +49 69 1533-3011

Weiterführende Informationen

Zentrale WebredaktionID: 4894
letzte Änderung: 19.02.2019