Menü

Entrepreneurship & Business Development

Look inside – create tomorrow!

Aktives und stetiges Entrepreneurship und Business Development sind die wichtigesten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gründung oder Weiterentwicklung von Unternehmen. Jede Unternehmensentwicklung ist ein einmaliger und kreativer Prozess, der durch wechselnde Perspektiven, strategische Analysen und die sorgfältige Planung von Gründungs- und Entwicklungskennzahlen gekennzeichnet ist.

Mit dem berufsbegleitenden Master of Business Administration (MBA) entwickeln Sie das dazu nötige Know-how.

Weitere Informationen für ...
Studierende


Unsere Facebook-Seite 

Weitere Informationen zum Studiengang
Bewerbung und Zulassungsantrag
Studiengangs-Flyer

Im MBA beschäftigen Sie sich unter anderem mit folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Welche Formen der Unternehmensgründung gibt es (z.B. Nachfolge, Franchise, Start-up)?
  • Welche Ansätze und Methoden eignen sich für die (Weiter-)Entwicklung von Geschäftsideen?
  • Welche unternehmerischen Sichtweisen existieren bei der Gründung eines Unternehmens ?
  • Welche Erfolgsfaktoren lassen sich für eine Gründung heranziehen?
  • Welche Kompetenzen sind bei der Überzeugung von Stake- und Shareholdern maßgeblich?
  • Mit welchen Methoden lässt sich die Entwicklung von unternehmerischen Kompetenzen unterstützen?
  • Wie sieht ein unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten nachhaltiges Geschäftsmodell aus?
  • Wie kann ein neues Geschäftsmodell auf seine Wirksamkeit getestet werden?
  • Wie lässt sich eine tragfähige Kalkulation im Rahmen eines Geschäftsplans darstellen?
  • Wie wird der Fluss der Produkt- und Prozessinnovation in einem Unternehmen organisiert?
  • Was macht eine Unternehmensmarke unverwechselbar?

Auf einen Blick

News

Look inside - was unsere Studierenden und Absolvent/-innen denken

Jasmin Schütte

„Der Studiengang war für mich eine fachliche Klammer um die vielen Themen, die ich in der Praxis betreue. Die Kontakte zu den Studienkollegen und der Austausch untereinander ist bis heute sehr wertvoll. Ich bin selbständig und biete Business Development Beratung und Services im Mittelstand an. Ich denke, dass das Berufsbild Business Development Management in der Zukunft an Bedeutung gewinnt, auch im Mittelstand. Gleichzeitig muss man nach dem Studium auf dem Teppich bleiben, da das Wissen und die mentale Haltung aus diesem Wissen relativ neu und noch nicht überall akzeptiert ist.“

Tim Baumeister

„Ich war auf der Suche nach einem Studiengang, der nicht nur klassisches Managementwissen vermittelt, sondern auch dem Erfolg vieler Start-ups im Zeitalter der Digitalisierung auf den Grund geht. Die Auswahl des MBA in Entrepreneurship & Business Development war dabei für mich genau die richtige Wahl, da er sich gut mit dem Job kombinieren lässt und auf die Arbeit im Management eines Unternehmens ebenso vorbereitet wie auf eine eigene Gründung. Noch während der Abschlussarbeit konnte ich Teil eines Innovation Labs meines Unternehmens werden und habe hier stark vom Studium profitiert.“

Dustin Dotzler

„Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Unternehmens -berater war der MBA die ideale Ergänzung, um nebenberuflich neue Methoden kennenzulernen und den Horizont zu erweitern. Der Studiengang hatte für mich eine gute Balance, um zum einen mein Zeitmanagement zu verbessern und Prioritäten setzen zu müssen, gleichzeitig mussten aber Partnerschaft und Freunde nicht darunter leiden. Zu meinen ehemaligen Kommilitonen habe ich auch nach dem Abschluss ein gutes Verhältnis. Sollte ich selbst einmal gründen wollen, sind sie und die FRA-UAS eine der ersten Ansprechpartner, um mein Vorhaben zu prüfen."

Weitere Informationen zum MBA

Ziel des MBA-Programms ist es, Sie zu befähigen, komplexe Gründungsprojekte oder Projekte des Business Developments erfolgreich zu realisieren. Hierfür vermittelt der Studiengang allgemeine Managementfähigkeiten sowie spezielle fachliche Kenntnisse und fördert die Entwicklung unternehmerischen Denkens, ohne das Corporate Management als Berufsfeld zu vernachlässigen.

Das Teilzeitstudium mit 120 ECTS ist in fünf Semester unterteilt. Die Präsenzzeiten finden in Blöcken auf dem Campus der Frankfurt University of Applied Sciences statt.

Der MBA startet jährlich im November, Bewerbungsschluss ist der 10. Oktober.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Hochschulabschluss mit überdurchschnittlichen Studienleistungen in einem Studiengang mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Fachsemestern bzw. 180 ECTS-Punkten
  • mindestens 1 Jahr Berufserfahrung
  • Englischkenntnisse (nachgewiesen durch TOEFL oder IELTS oder durch adäquate Nachweise oder durch den erfolgreichen Abschluss eines englischsprachigen Studiengangs)
  • GMAT oder GRE (ohne Mindestpunktzahl)
  • erfolgreiche Teilnahme an unserem Auswahlverfahren - bestehend aus der schriftlichen Bewerbung und einem Auswahlgespräch
  • Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss können bei mehrjähriger einschlägiger Berufstätigkeit nach erfolgreicher Eignungsprüfung (nach § 16 Abs. 2 HHG) zugelassen werden.

Zum Bewerbungs- und Zulassungsantrag

Informationen zur Bewerbung ohne ersten Hochschulabschluss

Der MBA hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern, dies entspricht 3 Jahren. Das 5. und 6. Semester dienen zur Bearbeitung der Master-Thesis. Für das 6. Semester wird kein Entgelt erhoben. Der MBA ist in Blockveranstaltungen an Freitagen und Samstagen organisiert, so dass Sie weiterhin Ihrem Beruf oder Familientätigkeiten nachgehen können. Pro Modul fallen in der Regel 2 Präsenztage an.

Das Semesterengelt beträgt 2.030 Euro.

Die Gesamtkosten für den MBA belaufen sich auf 10.150 Euro zuzüglich der von der Frankfurt University of Applied Sciences erhobenen Semesterbeiträgen.

 

Informationen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

 

 

Prof. Dr.
Cord Siemon
Studiengangsleitung Entrepreneurship & Business Development (MBA)
Gebäude 4, Raum 405
Golo Hermann Prüfungsamt
Gebäude 4, Raum 206

Weiterführende Informationen der Hochschule

Webteam Fachbereich 3ID: 5970
letzte Änderung: 12.11.2019