Menü

Flexibles Studieren an der Frankfurt UAS

Als Frankfurt University of Applied Sciences verstehen wir uns als eine Hochschule hoher Internationalität und gelebter Vielfalt. Eine Flexibilisierung des Studienverlaufs sehen wir als einen weiteren Baustein hin zu einer diversitätssensiblen Hochschullehre.

Unsere sehr heterogene Studierendenschaft hat ganz individuelle Bedürfnisse. Sehr viele unserer Studierenden arbeiten neben dem Studium zum Teil sehr viel, haben Kinder oder betreuen auch zu pflegende Angehörige. Hier sind die Bedarfe nach alternativen Lehr-Lern-Konzepten, gerade online oder zu anderen Zeiten als im klassischen Wochenstundenplanmodel, sehr groß. Auch Studierende mit gesundheitlichen Einschränkungen wünschen sich oft andere Lehrformate als im starren Stundenplan in Präsenz.

Auch vermuten wir, dass viele potenzielle Studieninteressierte ein Studium gar nicht in Erwägung ziehen, weil sie denken, dass ein in Vollzeit angelegtes Präsenzstudium mit ihren Alltagswirklichkeiten nicht vereinbar wären. Auch hier wollen wir mit flexibilisierten Studiengangsvarianten neue Zielgruppen für uns gewinnen.

Als Grundlage für diese Flexibilisierungskonzepte sollen mit entsprechenden Studierendenbefragungen und -interviews in den ausgewählten Pilotstudiengängen die konkreten Flexibilisierungsbedarfe an der Frankfurt UAS ermittelt werden. Parallel dazu entsteht durch eine hochschulweite Befragung der Lehrenden eine Übersicht mit bereits erprobten Flexibilisierungsmaßnahmen, digitalen Lehrformaten etc. sowie eine Sammlung aller Beratungs- und Unterstützungsangebote, die grundsätzlich das Studium erleichtern und helfen, es flexibler zu gestalten (Kinderbetreuung etc.). Ziel ist, nach Auswertung aller Erhebungen, für alle Fachbereiche gültige Handlungsempfehlungen zu veröffentlichen, als Leitfaden für die konkrete Flexibilisierung einzelner Studiengänge.
 

Pilotstudiengänge

  • Bauingenieurwesen (Fachbereich 1)
  • Maschinenbau (Fachbereich 2)
  • International Finance (Fachbereich 3)
  • Soziale Arbeit (Fachbereich 4)

Förderung
Im Rahmen der Förderlinie „Hohe Qualität in Studium und Lehre, gute Rahmenbedingungen des Studiums“ (QuiS Hessen) des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) wird das QuiS Flex-Projekt "Flexibles Studieren an der Frankfurt UAS" gefördert.

 

Dr.
Angela Joost
Projektkoordination QuiS Flex
Gebäude BCN, Raum 829
Ana Belén Piñera ÁlvarezeLearning Spezialistin Fb 4 QuiS Flex
Gebäude 2, Raum 23
N.N. Koordination Fb 2 QuiS Flex
Dominique GrünProjektmitarbeiterin StudyCompass
Gebäude BCN, Raum 829
StudyCompass-TeamID: 13446
letzte Änderung: 12.01.2024