Menü

Kalkulation von Friedhofsgebühren

Das Seminar

Die rechtssichere Kalkulation von Gebühren ist unverändert schwierig. Sich wandelnde rechtliche Anforderungen, die Notwendigkeit elementaren Kostenrechnungswissens und veränderte soziale und wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Bestattungswesen erschweren die Kalkulation rechtlich zulässiger wie gebührenwirtschaftlich auskömmlicher Gebühren. Neue Bestattungsformen und verändertes Bestattungsverhalten, aber auch die Vielzahl einzelner Gebührentatbestände machen eine Kalkulation von Gebühren im Friedhofsbereich besonders komplex.

Das zweitägige Seminar vermittelt einen Überblick über aktuelle Fragen der Kalkulation sämtlicher Friedhofsgebühren. Kalkulationsfragen werden praxisnah an Hand konkreter Fälle dargestellt und rechtssicher gelöst. Dabei werden auch die betriebswirtschaftlichen Grundlagen und die rechtlichen Vorgaben dargestellt. Das Seminar vermittelt zudem anschauliche Argumentationshilfen in der öffentlichen Auseinandersetzung um die angemessene Gebührenhöhe und zeigt Möglichkeiten auf, mit Hilfe der Kalkulation bestimmte gebührenpolitische Ziele der Einrichtung zu erreichen. Umfangreiche Seminarunterlagen werden ausgegeben, besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Flyer
 

  • Arten von Friedhofs- und Bestattungsgebühren
  • Entwicklung und Vergleich der Gebühren in den Kommunen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gebührenpflichtige
  • Gebührenrechtliche Prinzipien im Friedhofswesen
  • Gebührenmaßstäbe
  • Die rechnerische Kalkulation der Friedhofsgebühren (Kostenarten, Kostenstellen, Äquivalenzziffernkalkulation)
  • Verhältnis der Gebührenkalkulation zum doppischen Haushaltsrecht (NKF, NKRS etc.)
  • Sonderprobleme bei Friedhofsgebühren:
    • Grünpolitischer Wert: Begriff, Abgrenzung, Kalkulation
    • Grundstücksbewertung
    • Einheits- oder Sondergebühren
    • Vorhalteflächen
    • Sozialtarif, Auswärtigenzuschläge
    • Nacherhebung und Rückwirkung
  • Einsparpotenziale im Bereich kommunaler Friedhöfe
  • Aktueller Stand der Rechtsprechung
  • Literaturhinweise
  • Dienstkräfte in Kommunalverwaltungen, eigenbetriebs-ähnlichen Einrichtungen und Eigenbetrieben sowie Eigengesellschaften, die mit Fragen der Kalkulation von Friedhofsgebühren und -entgelten befasst oder daran interessiert sind
  • Mitarbeiter/-innen von Rechnungsprüfungsämtern
  • Mitarbeiter/-innen von kirchlichen Friedhofsträgern
  • Kommunale Mandatsträger

Termin: 23. und 24. März 2020

Ort: Frankfurt University, KompetenzCampus, BCN/City Gate, 5. Stock

Das Teilnahmeentgelt beträgt 675 Euro. Darin enthalten sind Pausenerfrischungen sowie eine ausführliche Seminardokumentation.

Anmeldeschluss: 2. März 2020

Die Frankfurt University of Applied Sciences stellt eine Teilnahmebescheinigung mit ausführlicher Beschreibung der Weiterbildungsinhalte aus.

Prof. Dr. Erik Gawel

  • Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Institutionenökonomische Umweltforschung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Leipzig
  • Von der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Gebührenfragen
  • Dozent an den Studieninstituten für kommunale Verwaltung in Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt. Der Referent ist Autor zahlreicher Publikationen zum kommunalen Gebührenwesen (u. a.: Die kommunalen Gebühren, Berlin 1995; Betriebswirtschaftliche Probleme der Gebührenkalkulation, Berlin 1999; Aufsätze u. a. im Gemeindehaushalt, der Kommunalen Steuer-Zeitschrift und der Zeitschrift für Kommunalfinanzen) und regelmäßig als Gutachter für Gerichte und Obergerichte sowie als Berater für Kommunen in der Praxis tätig

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Sprechen Sie uns an!

Helmut C. BüscherID: 2435
letzte Änderung: 05.08.2019