Menü

Herausforderung Führung III

Agileres Führen und der Umgang mit unterschiedlichen Generationen im Unternehmen

Das Seminar

Unternehmen, Soziale Einrichtungen, Krankenhäuser und Verwaltungen erleben seit Jahren steigende Anforderungen durch höhere Qualitätsansprüche, vermehrtem Verwaltungsaufwand und zunehmendem Fachkräftemangel. Diesem wachsenden Druck von außen können sie nur begegnen, indem sie flexibel und kreativ auf die Anforderungen des Arbeitsalltags und insbesondere auf die der Kunden/-innen, Klienten/-innen und Patienten/-innen reagieren. Dies gelingt insbesondere dann, wenn Teams gelernt haben, eigenverantwortlich und prozessorientiert zu handeln. Die Führung sollte in diesem Zusammenhang ihren Fokus darauf richten, die Zusammenarbeit und Selbstorganisation der Teams zu fördern und kreative Entscheidungsprozesse zu begünstigen, mit anderen Worten „agil“ zu führen. Was bedeutet das konkret? Wie kann eine klassisch geführte Einrichtung, z.B. eine Kita, die Verantwortlichkeit ihrer Teams stärken? Wie verändern sich die Rollen und Aufgaben, sowohl der Fachkräfte als auch der Führungskräfte? Wie können die Führungskräfte den Wandel begleiten? Gemeinsam möchten wir mit Ihnen diese Fragen beantworten.

Sie erfahren, wie Sie

  • Ihren Führungsstil überprüfen und in Richtung eines agileren, selbstbestimmten Arbeitens weiterentwickeln können.
  • Teams befähigen, stärker Eigenverantwortung zu übernehmen.
  • den kulturellen Wandel in ihrer Organisation oder Einrichtung voranbringen.
  • die eigene Rolle in einem stärker auf Flexibilität und Dynamik ausgerichteten Unternehmen finden.
  • mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Ansprüchen, Wünschen und Vorstellungen von Karrieren und dem Stellenwert von Arbeit umgehen können.
  • die Ursachen und Dynamiken von Teamkonflikten besser verstehen und erkennen, welche Maßnahmen erforderlich sind.
  • Ängste und Verunsicherung bei Mitarbeitenden in Bezug auf geänderte Anforderungen erkennen.
  • Wege entwickeln, um generationenübergreifend ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.

Methoden

  • Theoretischer Input und Erfahrungsaustausch
  • Überprüfung des eigenen Führungsverhaltens
  • Übungen und Fallbeispiele

Ziele

Ziel des zweitägigen Praxisseminars ist es, Sie für die Themen Agileres Führen sowie den Umgang mit unterschiedlichen Generationen im Arbeitskontext zu sensibilisieren und Ihnen in diesem Zusammenhang innovative Führungskonzepte aufzuzeigen. Sie beschäftigen sich ressourcenorientiert mit der Frage, welche Handlungsmöglichkeiten Sie in Ihrer Organisation oder Abteilung im Umgang mit zunehmendem Verwaltungsaufwand, Fachkräftemangel und der damit einhergehenden Arbeitsverdichtung haben und wie Sie als Führungskraft spürbar unterschiedliche Generationen erleben und den generationsspezifischen Herausforderungen begegnen.

Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an

  • Mitglieder von Geschäftsleitungen von Unternehmen, Sozialen Einrichtungen, Krankenhäusern und Verwaltungen
  • Führungskräfte und leitende Angestellte
  • Abteilungs-, Ressort-, Team-, Bereichs- und Projektleiter/-innen
  • Mitarbeiter/-innen der Personalabteilungen
  • Fach- und Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen, die eine Schnittstelle zur Teamleitung darstellen
  • Betriebsräte, Personalräte

Sie erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung der Frankfurt University of Applied Sciences mit ausführlicher Beschreibung der Weiterbildungsinhalte.

Marita Ostendorf

Dipl.-Sozialpädagogin, Coach und Supervisorin in eigener Praxis, Beraterin von Führungskräften, Lehrberaterin, Trainerin in den Bereichen: Teamleitung, Prozessentwicklung, Zeitmanagement und Kommunikationstraining.

Ute Hosak

Dipl.-Kauffrau, Coach, Supervisorin (DGSv), Lehrberaterin und Lehrbeauftragte für Kommunikation und Supervision der Frankfurt University of Applied Sciences, Schwerpunkt der Beratung: Führungskräfteentwicklung, Konfliktbearbeitung, Teamprozesse gestalten.

Neuer Termin in Kürze!

Veranstaltungsort ist die Frankfurt University of Applied Sciences, Campus Nibelungenplatz, BCN-Hochhaus, Frankfurt am Main.

Das Teilnahmeentgelt beträgt 745 Euro. Im Seminarpreis enthalten sind Pausenerfrischungen sowie sämtliche Seminarunterlagen.

Auch als Inhouse-Schulung möglich!

Sprechen Sie uns an!

Anna BergstermannID: 6784
letzte Änderung: 13.09.2019