Kontakt

Service Desk

Gebäude 1, 3. OG, Raum 348

Telefon: +49 69 1533-4444
(Anrufbeantworter außerhalb der Öffnungszeiten)

servicedesk@fra-uas.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:00-16:30 Uhr
Freitag:
08:00-16:00 Uhr

VPN-Sprechstunde

Montag bis Donnerstag:
09:00-11:00 Uhr
Freitag:
14:30-16:00 Uhr

Anwendungsbereiche

Der VPN-Client der Frankfurt University of Applied Sciences ist für die folgenden beiden Einsatzbereiche vorgesehen:

Intern:

Internetzugang für alle Dozenten, Mitarbeiter und Studierenden mit gültiger Hochschul-DV-Kennung in den dafür vorgesehenen Räumen der angegebenen Gebäude (in Planung) an den markierten Netzwerk-Steckdosen.

Erläuterung zur Grafik: Der Nutzer gelangt über einen W-Lan Zugriffspunkt (Access Point) oder durch das Einstöpseln in speziell markierte Netzwerk-Steckdosen (in Planung) zunächst in ein Segment des Hochschul-Netzwerkes, von dem aus man lediglich per VPN-Client eine Verbindung zum VPN-Gateway aufbauen kann. Wird man dort anhand seiner DV-Kennung authentifiziert, wird ein VPN-Tunnel aufgebaut. Dadurch wird dem Nutzer eine IP-Adresse zugewiesen, die den Zugang zum Intranet der Hochschule und dem Internet ermöglicht.

Extern:

Sicherer Zugang ins Intranet der Hochschule von überall über das Internet.

Erläuterung zur Grafik: Der Nutzer loggt sich über seinen Provider ins Internet ein. Von dort wird per VPN-Client eine Anfrage an das VPN-Gateway gestellt (die Firewall ist so konfiguriert, dass sie die Protokolle des VPN-Clients passieren lässt). Wird man dort anhand seiner DV-Kennung authentifiziert, wird ein VPN-Tunnel aufgebaut. Der Nutzer bekommt eine IP-Adresse zugewiesen, die den Zugang zum Intranet der Hochschule möglich macht. Darüber hinaus erhält man auch wieder Zugang zum Internet, wobei dieser Nebeneffekt hauptsächlich für das interne Szenario wichtig ist, da man als externer Nutzer ohnehin über eine Internetanbindung verfügt.

Hinweis für Externe Nutzung: Solange Sie im VPN-Netzwerk eingeloggt sind, ist jegliche andere Netzwerkaktivität (dazu gehören Provider-Dienste, Netzwerkdrucker, etc.) inaktiv!

Hinweis zur Sicherheit: Solange der VPN-Client läuft, wird sämtlicher Datenaustausch zwischen der Hochschule und dem Nutzer-PC verschlüsselt übermittelt. Die Verschlüsselung findet dabei nach aktuellen Methoden statt und ist selbst mit erheblichem Aufwand nur schwer zu knacken. Indirekte Angriffe aus dem Internet werden geblockt, da der Nutzer-PC während der VPN-Sitzung nur mit der Hochschule kommunizieren kann.

Web-TeamID: 66