Erasmus+ Programm im Frühling 2022: Urban Commons and City Development

Dieses Erasmus+ Blended Intensive Programme, das von April bis Mai 2022 stattfinden soll, bietet Studierenden die Möglichkeit internationale Studienerfahrung zu sammeln. Das Programm besteht aus einer einwöchigen Reise nach Helsinki, kombiniert mit virtuellen Treffen und Projektarbeit zusammen mit KommilitonInnen aus Finnland, Tschechien und den Niederlanden. Das Programm wird mit einer finalen Projektwoche an der Metropolia University of Applied Sciences in Helsinki, Finnland, abgeschlossen (vorausgesetzt, dass dies unter Einhaltung von COVID-Maßnahmen möglich ist).

 

Das Programm

Urban Commons and City Development ist multidisziplinär angelegt und wird die Arbeitsbereiche Stadtverwaltung, Architektur und Bauingenieurwesen abdecken. Er findet im Rahmen des Urban Commons Lab des U!REKA-Konsortiums statt, an dem sechs der sieben U!REKA-Fachhochschulen in Europa beteiligt sind.

Die zentralen Themen drehen sich um Urban Commons und Stadtentwicklung. In zwei Webinaren werden die Theorie und Grundprinzipien des Urban Commons-Konzepts vorgestellt und untersucht, wie diese in der Stadtentwicklung eingesetzt werden können. Die Studierenden sollen Urban Commons-Initiativen in ihrer Heimatstadt oder ihrem Heimatland untersuchen und sie virtuell den anderen Studierenden vorstellen und diskutieren. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse zum Thema Urban Commons erforderlich!

Während der 5-tägigen Studienwoche in Helsinki werden die Studierenden gemeinsam in internationalen Gruppen an einer Aufgabe arbeiten. Die Ergebnisse werden am Ende der Woche präsentiert und sollen Teil einer Ausstellung werden.

In dieser Präsentation finden Sie genauere Informationen über das Programm und zum zeitlichen Ablauf.

 

Kann ich mir die Teilnahme in meinem Studiengang anrechnen lassen?

Ja. Die Studierenden, die an dem Programm teilnehmen, können durch den Kurs 3 ECTS erwerben. Dies ist auch obligatorisch für den erfolgreichen Abschluss des Kurses.

Zusätzlich zu den 3 ECTS werden die Studierenden durch den intensiven Austausch und die Zusammenarbeit mit Studierenden anderer europäischer Hochschulen Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit sammeln und ihre interkulturellen Kompetenzen ausbauen. Zudem erweitern sie ihr inhaltliches Wissen über das Urban Commons-Konzept und dessen Anwendung auf Fragen der Stadtentwicklung.

 

Termine

Das Programm wird insgesmt vom 11. April bis zum 7. Mai 2022 laufen. Die Studierenden nehmen an 2 Webinaren teil (11.April, 28. April) und erledigen in der Zwischenzeit Literaturrecherchen und andere Aufgaben. Vom 3.-7. Mai 2022 findet die Projektwoche in Helsinki statt, in der gemeinsam an verschiedenen Aufgabenstellungen gearbeitet werden soll.

 

Gastgeber und Partner

Der Kurs wird von der Metropolia University of Applied Sciences in Helsinki, Finnland, organisiert.

Die vier teilnehmenden Institutionen und ihre jeweiligen Fachbereiche sind:

  • Metropolia University of Applied Sciences:  Changing land use planning (MA) and Regional planning (BA)
  • Amsterdam University of Applied Sciences: Urban Governance (BA/MA),
  • Frankfurt University of Applied Sciences: Soziale und kulturelle Aspekte des Bauens und/oder der Stadtplanung (MA),
  • VSB - Technical University of Ostrava: Urban Planning (BA).

 

Bewerbung

Die Plätze in diesem Programm sind auf fünf Studierende von jeder Hochschule begrenzt. Die Bewerbung für Studierende aus Frankfurt wird von Angelika Plümmer betreut, an die sie bitte ihre Bewerbung senden. Sie werden im Rahmen des Zulassungsverfahrens für ein Gespräch ausgewählt.

Bewerbungsfrist: 1. Februar 2022

 

Ansprechpersonen an den teilnehmenden Hochschulen

Amsterdam UAS – Sandra Bos

Frankfurt UAS – Angelika Plümmer

VSB - Technical University of Ostrava – Barbara Vojvodikova

Metropolia UAS, Helsinki – Kaisa Kanerva

Allgemeine Fragen können an die Programmkoordinatorin Kaisa Kanerva (Metropolia UAS Helsinki) gerichtet werden.

 

Mehr Informationen zum U!REKA Urban Commons Lab finden Sie hier: urcommons.eu

 

Website editorial teamID: 5283
last updated on: 06.28.2021