Willkommen beim Institut für Entrepreneurship

Das Institut für Entrepreneurship (IFE) der Frankfurt University of Applied Sciences ist eine national und international tätige Forschungs-, Beratungs- und Weiterbildungseinrichtung.

Im Fokus der Forschungsarbeit stehen Themen der Existenzgründung in Deutschland und im Ausland sowie Fragen der Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen und Existenzgründerinnen und -gründern. Ein Schwerpunkt liegt in der Entwicklung von Curricula für die Entrepreneurausbildung. Weitere Schwerpunkte sind die Fortbildung und Beratung von Gründerinnen und Gründern. Das IFE arbeitet eng mit verschiedenen Kooperationspartnern zusammen.

Es wird eine regelmäßige Sprechstunde für gründungsbezogene Anliegen von Hochschulangehörigen (Studierende, Alumnis, Mitarbeiter/-innen) angeboten.

Das IFE ist inhaltlicher Ansprechpartner für das EXIST-Programm des BMWi.

Aktuelles

AppliedIdea-Wettbewerb der FRA UAS 2017

Ein Informationsblatt mit Ablaufplan des Wettbewerbs finden Sie hier.

Alle Informationen zum Wettbewerb, die Teilnahmebedingungen und Anmeldemodalitäten finden Sie auch unter www.appliedidea.de.

Aus den besten Einsendungen werden von einer Fachjury die besten drei Beiträge bestimmt. Während der feierlichen Abschlussveranstaltung am 15. November 2017 wird zudem aus den bis zu zehn besten Einreichungen ein Publikumspreis ermittelt.

Für alle Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

IFE-Event zum israelischen Austauschprogramm „New Kibbutz“:
18.10.2017 (17:00 – 18:00 Uhr; Gebäude 4, Raum 410/411)

Israel gehört mit seiner Start-up-Ökosphäre seit einiger Zeit zu den weltweit dynamischsten Regionen: Es hat pro Kopf die meisten Technologie-Startups und das meiste verfügbare Risikokapital. Dabei legt Israel u.a. viel Wert auf einen intensiven internationalen Erfahrungsaustausch. Vor diesem Hintergrund veranstaltet das IFE am Mittwoch, den 18.10.2017 (17:00 – 18:00 Uhr; Gebäude 4, Raum 410/411) ein Event, in dem Helge Eikelmann, Repräsentant im Generalkonsulats des Staates Israel in Frankfurt am Main, das Austauschprogramm „New Kibbutz“ vorstellen wird.

Im Rahmen dieses Programm werden Studierende deutscher Hochschulen organisatorisch und finanziell (bis zu sechs Monaten) unterstützt, Praktika bei israelischen Technologie-Startups zu absolvieren. Die Veranstaltung stellt für Studierende aller Fachrichtungen eine sehr gute Möglichkeit dar, einen Überblick über die Rahmenbedingungen dieses Programms für die nächste Antragsphase zu erhalten. Herr Eikelmann wird dabei insbesondere auf spezifische Fragen der Studierenden eingehen.

Für weitere Informationen zum „New Kibbutz“-Programm:

http://www.betatec.org/the-new-kibbutz/what-is-it/

www.facebook.com/newkibbutz