Programm

Ablauf und Programm der Tagung

Samstag, 6. Mai 2017

Ab 12:30 Uhr Ankunft + Anmeldung

13:30 Uhr Begrüßung

14:00 Uhr Vortrag

Die strategischen Netzwerke der Ungleichheitsideologien Rassismus, Sexismus, Klassismus (PDF)

Andreas Kemper, Münster

Wir erleben im Westen ein Erstarken von Parteien, die für autoritäre Ideologien der Ungleichheit stehen. Dies ist Ausdruck einer breiten Bereitschaft in der Bevölkerung, diese Parteien zu wählen, aber auch starker Netzwerke, die für Ungleichheitsideologien kämpfen. Der Vortrag gibt einen Überblick über diese Netzwerke, deren Ideologien und Strategien und geht der Frage nach, für wen und warum diese Parteien attraktiv erscheinen.

Andreas Kemper, Universität Münster: Experte für Klassendiskriminierung (Klassismus)

16.00 Uhr Kaffeepause

16:30 Uhr Workshop/ Panelphase (Teil 1); Parallelsitzung (bis ca. 18.30 Uhr)

19:00 Uhr Abendessen (siehe hierzu Punkt Anmeldung)

20:00 Uhr Abendveranstaltung

Tunay Önder liest „Migrantenstadl“

Mit provokativen Überschriften und politisch unkorrekter Wortwahl erzählen Tunay Önder und Imad Musatafa subjektive Ansichten und Geschichten aus dem Migranten-Milieu. Die Texte, Schnipsel, Kritzeleien, Bilder, Collagen im Blog sind jedoch keinesfalls nur problembehaftet, sondern bewegen sich bewusst auf einer künstlerischen Ebene. www.dasmigrantenstadl.blogspot.com

Sonntag, 7. Mai 2017

10:00 Uhr Vortrag

Diskursive Schauplätze Sexualität und Geschlecht - Zur Sorge um das 'unschuldige Kind' (PDF)

Elisabeth Tuider, Kassel

Bildungshistorisch ist die Figur des 'unschuldigen, reinen Kindes' eingeführt; auf dieser Basis setzt sich der Vortrag damit auseinander, wie Sexualität und Geschlecht aktuell verhandelt und re-normiert werden, und mit welchen Strategien und Verkettungen dabei gearbeitet wird. Eine "Sexualpädagogik der Vielfalt" dient jüngst (rechtspopulistischen) Netzwerken, der Politik und den Medien als Einfallstor und Schauplatz dieser Re-Normierungen von Familie, Verwandtschaft, Zweigeschlechtlichkeit und Heteronormativität.

Prof. Dr Elisabeth Tuider, Universität Kassel, Fachgebiet Soziologie der Diversität

12:00 Uhr Mittagspause/ Imbiss

13:00 Uhr Workshop/ Panelphase (Teil 2) ; Parallelsitzung

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Uhr Abschlussdiskussion

17.00 Uhr Ende der Tagung

Workshopinhalte Samstag

Panel 1 - Antifeminismus

Antifeminismus (PDF)

Panel 2 - Neue Rechte und alte Kontinuitäten

Homonationalismus (PDF)

Praktische Auswirkungen Antifeministischer Debatten auf die Sexarbeit (PDF)

Panel 3 - Rassismus

Aktuelle Ausformungen des Rassismus im neurechten Diskurs (PDF)

Panel 4 - Männlichkeit, Neue Rechte und Migration

Männlichkeit, Neue Rechte und Migration (PDF 1) (PDF 2)

Panel 5 - Rassismus gegen Sinti und Roma vs. Antiziganismus

Aktiv gegen Antiziganismus - Zugänge und Ansätze (PDF)

Workshopinhalte Sonntag

Panel 1 - Völkische Reaktion und ökonomische Krisenlagen

Antisemitismus als vereinendes Element gegenwärtiger Querfront-Politiken (PDF)

Politische Krise und das Erstarken rechter Bewegungen (PDF)

Aktuelle Forschungsbefunde im Bereich Antisemitismus (PDF)

Panel 2 - Juristische Positionen

Juristische Positionen (PDF)

Panel 3 - Soziale Arbeit – Bildungsarbeit

Soziale Arbeit – Bildungsarbeit (PDF)

Panel 4 - Zur Politik und Geschichte der Neuen Rechten

Zur Politik und Geschichte der Neuen Rechten (PDF)

David HübnerID: 16902