Kontakt:

Prof. Dr. Heino Stöver
BCN-Gebäude
Raum 220
Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 1533-2823
Mobil: (0162) 1334 533

Masterstudiengang "Suchttherapie und Sozialmanagement in der Suchthilfe"

Im WiSe 2015/16 startete der Masterstudiengang „Suchttherapie und Sozialmanagement in der Suchthilfe M.A.” (Flyer) an der Frankfurt University of Applied Sciences. Dieser integriert eine von den Deutschen Rentenversicherern zertifizierte suchttherapeutische Ausbildung und richtet sich an SozialarbeiterInnen, PsychologInnen und ÄrztInnen.

E-Learning Courses

The CARE Project E-learning
offers four courses:
HarmReduction.eu

Zertifikatskurs Psychosoziale Beratung begleitend zur Substitutionsbehandlung
Gendersensible Suchtarbeit – Wie geht das?

Fortbildung Gender & Sucht
In-House-Schulung Gender & Sucht

Aktuelles

Beiträge in Funk und Fernsehen

(H. Stöver)

Weitere Beiträge

 

 

Beiträge in Print- und Onlinemedien

(H. Stöver)

Weitere Beiträge

  • "Ein guter Deal". Artikel über den Drogenhandel im Internet - Interview mit brand eins, Ausgabe 03/2016
  • Interviewpartner in: DER SPIEGEL 34/2015, S. 21ff
  • "Alleine ist die Polizei machtlos". FAZ, Frankfurt, S. 51, 15. November 2013. Interview mit Katharina Iskandar
  • "Prison needle exchange programs rare despite evidence" - Interview with Wendy Glauser, Toronto, Ont., In: Canadian Medical Association Journal (CMAJ), 29th October 2013

Vorträge / Lectures und Diskussionen

National

(D. Henkel)

(H. Stöver)

Weitere Beiträge

  • "Nach dem Krieg gegen die Drogen". Vortrag: Piratengruppe im Stadtrat und in den Bezirksvertretungen Bonns. 20.5.2015, Bonn
  • "Männerspezifische Präventions- und Interventionsstrategien bei Substanzkonsum im Arbeitsleben". Im Fokus: Psychische Gesundheit von Männern. 3. Männergesundheitskongress  der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Bundesministeriums für Gesundheit. 14.04.2015, Berlin
  • "10 Jahre JES NRW -  (Über)Leben trotz BtmG". Vortrag auf der gleichnamigen Tagung am 11.12.2014 in Wuppertal
  • „Die Zukunft der Substitutionsbehandlung in Deutschland“. Vortrag auf der Tagung der Krisenhilfe Bochum: „20 Jahre Methadonambulanz Bochum“, 26.11.2014 in Bochum
  • „Männerdämmerung? - Wege aus der Krise des Mannes. Das Beispiel Drogen- und Alkoholkonsum. Vortrag auf den Psychotherapietage NRW  2014 „Der Mann in der Psychotherapie – ein dunkler Kontinent“ am 31.10.2014, Bad Salzuflen 
  • "Cannabis legalisieren ?". Diskussionsveranstaltung des Forum Zukunft Frankfurt der SPD-Fraktion im Römer am 29. September 2014 in Frankfurt am Main
  • "Hepatitis C und Drogengebraucher".Vortrag beim "10th Expert Summit on Viral Hepatitis: Aktuelle Hepatologie und Infektiologie – Herausforderungen – Perspektiven" 21./22. Februar 2014, Hannover
  • "Spritzenvergabeprojekte weltweit". Vortrag auf der Fachtagung der Deutschen AIDS-Hilfe: „HIV- und Hepatitis-Prävention in Haft: Keine Angst vor Spritzen!“, 10.12.13 in Berlin
  • "Hepatitis und Haft". Vortrag auf den “Gefängnismedizintagen”, 5./6. Dezember 2013 in Frankfurt am Main

International

(H. Stöver)

Weitere Beiträge

  • “Harm reduction measures in European Prisons”. Presentation on “Health & Justice Annual Conference - WHO – Health in Prison Project", 28.10.2015, Bishkek, Kyrgyzstan
  • “Drug Policy, Harm Reduction and Health Care. Presentation on “DRUG POLICY, DEPRIVATION OF LIBERTY and HUMAN RIGHTS” in relation to the “PREVENTION OF TORTURE AND INHUMAN OR DEGRADING TREATMENT OR PUNISHMENT”. 2 July 2015 Strasbourg, Council of Europe, PompidouGroup/CPT
  • “Experiences around providing HIV services in Prisons”. Presentation on the “UNODC High-Level and Expert Group Meeting”: Improving Provision of HIV Services in Prisons in Sub-Saharan Africa. Johannesburg/Süd-Afrika, 10th– 11th of November 2014
  • Epidemiology and Prevention of HCV in Prisons. Presentation on “European Conference on Hepatitis C and Drug Use”, Berlin, 23.-24.10. 2014
  • Recommendations regarding hepatitis C prevention, screening and treatment in prisons. Presentation on “European Conference on Hepatitis C and Drug Use”, Berlin, 23.-24.10. 2014
  • «Le projet CARE dans les prisons européennes: «qualité et continuité des soins pour les usagers de drogue en prison» (avec Cinzia Brentari). Pésentation 14ème Journée Méditerrannéenne des Unités Sanitaires, Montpellier, 17 Octobre 2014
  • “Drug Consumption Rooms in Frankfurt” Presentation on the 3rd Harm Reduction Conference in Amsterdam, 2nd October 2014
  • "The welfare state and international agendas"; Aarhus University/Dänemark - 15. Januar 2014
  • "Needle and Syringe programmes in prisons"; with Fabienne Hariga, Karine Shalaby at MENAHRA 2nd Regional Conference on Harm Reduction – Beirut-Lebanon from 12-15 November 2013

Poster

(A. Dichtl)

(H. Stöver)

  • Integrated Low-Threshold Services: Syringe-Dispensing Machines as an Initiative for HIV and Hepatitis Prevention in Germany for People Who Use Drugs: Den Weg zu Ende gehen! Deutscher STI-Kongress 112 Jahre, Berlin, Germany, 19-21 June 2014. Mit L. Kaplan, A. Leicht, D. Schäffer

Weitere Poster

  • SubsCare – Studie (zus. mit B. Zippel-Schultz, Deutsche Stiftung für chronisch Kranke, Berlin; M. Maryschok, Deutsche Stiftung für chronisch Kranke, Fürth; C. Cimander, Hannover; J. Gölz, Berlin; M. Nowak, Landau; T. Poehlke, Münster; N. Scherbaum, LVR-Klinikum, Essen; T.M. Helms, Deutsche Stiftung für chronisch Kranke, Berlin). 14. Interdisziplinärer Suchtkongress für Suchtmedizin. 4.-6. Juli 2013, München
  • Versorgungssituation in der Substitutionstherapie sichern. Initiativkreis-Substitutionstherapie (zus. mit Dirk Schäffer). 14. Interdisziplinärer Suchtkongress für Suchtmedizin. 4.-6. Juli 2013, München
  • Qualifizierungsbedarfe von Sozialarbeitenden in der Suchthilfe (zus. mit Susann Hößelbarth, Jens M. Schneider). 14. Interdisziplinärer Suchtkongress für Suchtmedizin. 4.-6. Juli 2013, München
  • „SMOKE IT!” – Change of opiate consumption: From injecting to inhaling. Harm Reduction Conference 2013 (zus. mit Dirk Schäffer), in Vilnius, June 2013 (No. 405)