Globalisierung

Interdisziplinäres Lernziel

Die Studenten sollen in die Lage versetzt werden, die Globalisierung und deren Aktivitäten besser zu verstehen. Dabei ist es notwendig, die technischen Aspekte  (Einsatz von Technologien etc.), die wirtschaftlichen Interessen, sowohl volkswirtschaftliche, wie auch betriebswirtschaftliche Hintergründe zu verstehen. Auch sollen die Teilnehmer die einhergehenden negativen Wirkungen zu beurteilen lernen.

Modulinhalte

Modulinhalte bilden Fragen der Globalisierung im Luftverkehr, in der Industrie, im Bankensektor und im Gesundheitswesen. Inhaltlich soll auch die Frage der steuerlichen Gestaltung der Globalisierungsaktivitäten beleuchtet werden. Die Frage der Beteiligung des Humanfaktors in Globalisierungsvorhaben wird intensiv behandelt.

Lehrende

  • Prof. Dr. Herbert Nosko (Fb2)
  • Prof. Dr. Martin Harsche (Fb3)
  • Prof. Dr. Wolfgang Hossenfelder (Fb3)

Modulprüfung

Projekt (Bearbeitungszeit 8 Wochen), mit anschließender Präsentation des dokumentierten Projektes (pro Person mindestens 15 Minuten, max. 30 Minuten).

Termin der Veranstaltung

  • jeweils Mittwoch Nachmittag, 14:15-17:30 Uhr (4. und 5. Block)
  • Einführungsveranstaltung: 01. November 2017, 14:15 Uhr, Gebäude 8, Raum 104
  • Projektgruppen: wird hier bekannt gegeben.
  • Abgabe Projektarbeit: 10. Januar 2018

Lernergebnis / Kompetenzen

Die Studierende erweitern die fachspezifischen Denkweisen (Theorien und Methoden) durch Einblicke in Fachwissen, Methodenkenntnisse und Denkweisen anderer Disziplinen.

Die Studierenden sind in der Lage:

  • interdisziplinäre zu denken und unterschiedliche Aspekte eines Querschnittsthemas zu erkennen, diese gegeneinander abzuwägen und ganzheitlich zu reflektieren;
  • Zusammenhänge ihres künftigen Berufsfelds im Raum unterschiedlicher Disziplinen sowie gesellschaftlicher Interessen verständlich zu machen und diese Zusammenhänge fachlich versiert darzustellen und argumentativ zu vertreten;
  • die Wirkungen und Folgen ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Tätigkeit zu reflektieren und daraus für ihr eignes Handeln abzuleiten;
  • anhand konkreter interdisziplinärer Aufgabenstellungen Verständnis für die fachfremden Denkweisen zu entwickeln und kooperativ im Umgang mit verschiedenen Kulturen und Wertsystemen zu handeln;

E-Learning/Blended Learning

über die Moodle-Plattform der FRA-UAS

Literatur

Beck, U.: Was ist Globalisierung?

Behrens, H.: Global Enterprise

Deresky, H.: International Management

Hausberger, B.: Die Verknüpfung der Welt

Welge, M./Holtbrügge, D.: Internationales Management

Krugman, P.: Der Mythos vom globalen Wirtschaftskrieg

Stiglitz, J.: Die Schatten der Globalisierung

Technische Voraussetzungen

Zugang zu einem Rechner und Zugang zum Internet. PC-Arbeitsplätze sind an der FRA-UAS vorhanden.

Zentrale WebredaktionID: 14081