WiSiS - Wissenschaftliches Schreiben im Studium von A wie anfangen bis Z wie zitieren

Interdisziplinäres Lernziel

Unabhängig von ihrem Studienfach sind die Studierenden in der Lage, von A wie anfangen bis Z wie zitieren, einen vollständigen wissenschaftlichen Text (Hausarbeit und Bachelor-Arbeit) selbstständig zu verfassen.

Sie können Kriterien für wissenschaftliche Texte unterschiedlicher Fachdisziplinen benennen, wissenschaftliche Quellen recherchieren, bewerten und beherrschen die Grundlagen des Wissenschaftsdeutschen.

Modulinhalte

In diesem Modulexemplar werden praxisorientiert Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens in verschiedenen Fachbereichen erlernt. Dazu beschäftigen wir uns zusammen mit folgenden Fragen und Themen:

  • Was heißt überhaupt Wissenschaft?
  • Was bedeutet qualitative und quantitative Forschung?
  • Wie vermeiden wir Plagiate?
  • Warum muss ich wissenschaftlich Arbeiten und Schreiben können?
  • Was darf ich und was ist verboten in der Wissenschaftssprache der verschiedenen Fachbereiche?
  • Was muss ich können, um wissenschaftlich arbeiten zu können?
  • Was muss ich können, um erfolgreich eine Hausarbeit/Bachelor-Arbeit in meinem Fachbereich schreiben zu können?
    • Kreative Schreib- und Lesetechniken
    • Relevante und aktuelle Quellen finden und bewerten
    • Wissenschaftliche Fragestellung (Forschungsfrage) entwickeln
    • Schreibblockaden überwinden
    • Texte (gemeinschaftlich) überarbeiten
    • Zitieren
    • Struktur einer wissenschaftlichen Arbeit
    • Umsetzen in WORD

Lehrende

  • Prof. Dr. Barbara Lämmlein (Fb3)
  • Dagmar Schmidt (Bibliothek)
  • Christof Caspary (FSZ)
  • Dr. Vera Jost (Studierendenbetreuung)

Modulprüfung

Projektarbeit mit Präsentation (semesterbegleitend)

Termin der Veranstaltung

  • Einführungsveranstaltung: 18.10.2017, Raum wird hier bekannt gegeben
  • Abgabetermin Projektarbeiten: 31.01.2018
  • Prüfungstermin (Präsentation): 31.01.2018

Lernergebnis / Kompetenzen

Die Studierenden erweitern die fachspezifischen Denkweisen (Theorien und Methoden) durch Einblicke in Fachwissen, Methodenkenntnisse und Denkweisen anderer Disziplinen. Die Studierenden sind in der Lage:

  • interdisziplinär zu denken und unterschiedliche Aspekte eines Querschnittsthemas zu erkennen, diese gegeneinander abzuwägen und ganzheitlich zu reflektieren;
  • Zusammenhänge ihres künftigen Berufsfelds im Raum unterschiedlicher Disziplinen sowie gesellschaftlicher Interessen verständlich zu machen und diese Zusammenhänge fachlich versiert darzustellen und argumentativ zu vertreten;
  • die Wirkungen und Folgen ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Tätigkeit zu reflektieren  und daraus Konsequenzen für ihr eigenes Handeln abzuleiten;
  • anhand konkreter interdisziplinärer Aufgabenstellungen Verständnis für die fachfremden Denkweisen zu entwickeln und kooperativ im Umgang mit verschiedenen Kulturen und Wertesystemen zu handeln;
  • alle Aufgaben einer Hausarbeit zu bewältigen von A bis anfangen bis Z wie zitieren
  • Peer-Feedback zu geben und zur Qualitätsverbesserung zu nutzen

Elearning/Blended Learning

Über die moodle-Plattform der Frankfurt UAS.

Das Passwort wird in der Einführungsveranstaltung mitgeteilt.

Literatur

wird hier bekannt gegeben

Zentrale WebredaktionID: 18025