Menü

Zukunft Campus

Planungswerkstatt Gebäude 8 / 9

Stand März 2019

Mit einem längeren Realisierungshorizont werden die Gebäude 8 und 9 , im Rahmen eines umfassenden städtebaulichen Konzeptes erneuert. Beide Gebäude werden das östliche Portal der Campusmeile bilden. Wegen ihrer zentralen Lage am Verkehrsknotenpunkt Nibelungenallee/Friedberger Landstraße als ein „Gesicht“ der Hochschule in die Stadt hinein sind die gestalterischen Anforderungen an diese beiden Gebäude besonders hoch.

Eine Planungswerkstatt im Herbst 2018 hat erste Rahmenbedingungen für die Planung abgesteckt. Beteiligt waren Vertreter/-innen der Frankfurt UAS, der Stadt Frankfurt am Main, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, des Hessischen Finanzministeriums sowie externe Planungsbüros. In zwei Planungsteams wurden verschiedene Lösungsvarianten erarbeitet; ein Ergebnis war, dass sich der erforderliche Platzbedarf der Hochschule vermutlich nur durch die Errichtung von zwei Hochpunkten mit 17 bzw. 19 Geschossen decken lässt.

Nächste Schritte:

  • Erstellung Bedarfsmeldung für Gebäude 8 (voraussichtlich Herbst 2019)
  • Ausschreibung eines Realisierungswettbewerbs Gebäude 8 und Ideenwettbewerbs Gebäude 9
  • Geplanter Baubeginn nach Fertigstellung von Gebäude 7

Studentischer Ideenwettbewerb: Gebäude 9 der Stiftung Herr (2018)

Stand März 2019

Das Gebäude 9 an der Kreuzung Nibelungenallee / Friedberger Landstraße ist das Gebäude der Hochschule, das man von Osten oder Süden aus der Stadt kommend, prominent als erstes Gebäude der Frankfurt UAS wahrnimmt; es wird zudem das östliche Portal der künftigen Frankfurter Campusmeile bilden. Das vor dem zweiten Weltkrieg errichtete Gebäude wurde seinerzeit schwer beschädigt (Dach) und nach dem Krieg eher funktional denn architektonisch attraktiv in Stand gesetzt.

Nun sollen mit finanzieller Unterstützung der gemeinnützigen Stiftung HERR bauliche Modifikationen vorgenommen werden, um Optik und die Attraktivität des Gebäudes für die Nutzerinnen und Nutzer zu steigern.

Dazu wurden von Studierenden aus dem Fachbereich Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik der Frankfurt UAS in zehn Seminaren und Projektarbeiten im Wintersemester 2018/19 Vorschläge erarbeiten. Die besten Entwürfe werden am 27. März 2019 von einer Jury ausgezeichnet.

Die im Jahr 2017 gegründete Stiftung HERR fördert exklusiv die Frankfurt UAS, ihrer Mitarbeitenden und Absolventinnen sowie Absolventen. Die Modernisierung von Gebäude 9 ist das erste Förderprojekt der Stiftung an der Frankfurt UAS.

Zeitplan

  • Wintersemester 2018/19: Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen für Gebäude 9 von Studierenden im Rahmen von Seminaren und Projektarbeiten
  • 27. März 2019: Jurysitzung
  • Frühjahr 2019: Prämierung der besten Entwürfe
  • Zeitnahe Umsetzung von ausgewählten Maßnahmen

Kontakt

Klaus Thaler
Gebäude 8, Raum 23
Fax : +49 69 1533-2200
Nadine NätherID: 6394
letzte Änderung: 26.03.2019