Menü

Klimaschonende Energieversorgung mit Fernwärme

Die Mainova AG und das Land Hessen weiten ihre Zusammenarbeit zum Ausbau der umweltschonenden Fernwärme in Frankfurt aus. Im Zuge dessen baut Mainova eine 1,7 Kilometer lange Fernwärmeleitung zur Frankfurt University of Applied Sciences. Diese ermöglicht künftig die klimaschonende Energieversorgung entlang der Frankfurter Campusmeile von der Goethe-Universität am Campus Westend über den Alleenring bis zum Nibelungenplatz.

Das Land Hessen setzt bei der effizienten Wärmeversorgung seiner Liegenschaften in Frankfurt und Hessen zunehmend auf Fernwärme, da sie neben Kostenersparnissen im Vergleich zu der zentralen Wärmeerzeugung vor Ort ein hohes CO2-Einsparpotenzial bietet.

Die neue Fernwärmeleitung führt von der Eschersheimer Landstraße über die Adickes- und Nibelungenallee. Die Frankfurt UAS wird bis voraussichtlich Ende 2019 an die Energieversorgung aus den Mainova-Kraftwerken angeschlossen.

Maßnahmen 2019/2020:

  • Schaffung einer neuen Übergabestation in Gebäude 3
  • Anbindung im Bestand durch die Mainova vor Gebäude 3, damit Versorgung der drei Übergabestationen Gebäude 3, Gebäude 2 Altbau und Neubau
  • Versorgung der Gebäude mit Heizperiode 2019/2020 mit Fernwärme

Weiterführende Informationen:

Kontakt

Dr.
Nicola Veith
Pressesprecherin/stv. Leitung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Fax : +49 69 1533-2403
Klaus Thaler
Gebäude 8, Raum 23
Fax : +49 69 1533-2200
Nadine NätherID: 6396
letzte Änderung: 29.03.2019