Menü

Aktionen und Veranstaltungen im Zeichen Europas

Frankfurt am Main, 30. April 2021. Mit vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten zum Thema Europa begeht die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) rund um den bundesweiten Europatag am 9. Mai die Europawoche. Zu diesem Anlass stellen Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen und andere Institutionen traditionell ein Programm zusammen, das die Bürger/-innen über Europa informieren und zu konstruktiven Auseinandersetzungen mit europapolitischen Themen anregen soll. Die Frankfurt UAS gibt in Online-Vorträgen, Videobeiträgen und interaktiven Aktionen einen Einblick in ihre internationalen und europäischen Projekte und Angebote und beschäftigt sich auch mit Sprachenvielfalt, Diversity, Nachhaltigkeit und dem Radverkehr in Europa.

Zum Programm gehört etwa der virtuelle MeetingClub zum Thema „Fairtrade in Europa“, bei dem sich am 7. Mai alle Interessierten austauschen können. In einem Vortrag der Reihe „Think Europe – Europe thinks“ widmet sich das Center for Applied European Studies (CAES) am 10. Mai dem Thema „Putins Russland und die Sicherheit Europas“. Dort sprechen Martin Hoffmann, Geschäftsführer des Petersburger Dialog e.V. und geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsch-Russisches Forum e.V., sowie der Europaabgeordnete und Fraktionsvorsitzende der Europäischen Volkspartei Manfred Weber. Die Europawoche gibt auch die Möglichkeit, die Arbeit von U!REKA kennenzulernen, dem Verbund von acht europäischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Neben einer virtuellen Ausstellung zu internationalen und interdisziplinären Forschungs- und Lernprojekten zu Urban Commons-Initiativen, also städtischen Gemeingütern, wird es eine ergänzende Vortragsreihe internationaler Forschenden geben. Komplettiert wird das Programm durch zahlreiche Angebote für Studierende, Lehrende und Mitarbeitende der Hochschule. Auf der Webseite https://www.frankfurt-university.de/europawoche sind viele weitere Beiträge auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Europawoche ist zudem Teil des Festprogramms zum 50-jährigen Jubiläum der Frankfurt UAS. Als Hochschule mit mehr als 200 Partnerschaften zu akademischen Institutionen weltweit und Studierenden aus mehr als 100 Nationen betrachtet es die Frankfurt UAS als zentrale Aufgabe innerhalb ihrer gesellschaftlichen Verantwortung, den Austausch zu europäischen und internationalen Themen zu fördern. Die Europawoche an der Frankfurt UAS hat CampusKultur, das im zentralen Veranstaltungsmanagement der Hochschule angesiedelt ist, initiiert und koordiniert. Das Programm ist in Kooperation verschiedener Hochschul-Einrichtungen entstanden: Beteiligt sind der AStA, das CAES, das Fachsprachenzentrum, die Abteilung Forschung Innovation Transfer sowie das International Office. Aufgrund der Corona-Pandemie hat die Frankfurt UAS das Programm den aktuellen Bestimmungen angepasst und insbesondere digitale Angebote konzipiert.

Highlights der Europawoche

Freitag, 7. Mai
CampusKultur MeetingClub Fairtrade Friday - Fairtrade in Europa
13:30 Uhr – 14:00 Uhr, Online-Format

Montag, 10. Mai
„Putins Russland und die Sicherheit Europas“ – ein Abend der Vortragsreihe „Think Europe – Europe thinks“ am Center for Applied European Studies (CAES)
18:00 Uhr – 19:30 Uhr, Online-Format

Mit Martin Hoffmann, Geschäftsführer Petersburger Dialog e.V. und geschäftsführendes Vorstandsmitglied Deutsch-Russisches Forum e.V.
und Manfred Weber, Europaabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der Europäischen Volkspartei

Montag, 17. Mai
„How can citizens organize themselves as a collective intelligence to master a common future in a sustainable way?“ – Vortrag der U!REKA Commons Lecture Series
ab 15:00 Uhr, Online-Format
mit Prof. Dr. phil., Dipl. theol. Gerd Döben-Henisch (Frankfurt UAS)

Montag, 31. Mai
„How is urban commons related to food?“ – Vortrag der U!REKA Commons Lecture Series
ab 15:00 Uhr, Online-Format
mit Dr. Tarmo Pikner (University of Tallinn)

Die Möglichkeit der Anmeldung zu den Veranstaltungen sowie das komplette Programm zur Europawoche finden Sie ab 1. Mai hier: https://www.frankfurt-university.de/europawoche

Kontakt

Frankfurt University of Applied Sciences
Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Nadine Näther
Telefon: +49 69 1533-3335
naether(at)kom.fra-uas.remove-this.de

Navigation

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen | Zum Archiv der Pressemitteilungen

Kontakt zur Pressestelle

Verena PlettenbergLeitung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Fax : +49 69 1533-2403
Dr.
Nicola Veith
Pressesprecherin / stv. Leitung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Fax : +49 69 1533-2403
M.A.
Sarah Blaß
Pressereferentin
Fax : +49 69 1533-2403
M.A.
Claudia Staat
Pressereferentin
Fax : +49 69 1533-2403
M.A.
Nicole Nadine Seliger
Referentin Interne/Externe Kommunikation
Gebäude 2, Raum 530

Besucheradresse
Tel.: +49 69 1533-3047
Fax: +49 69 1533-2403

Anschrift
Frankfurt University
of Applied Sciences
Abteilung Kommunikation und Veranstaltungsmanagement
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Zentrale WebredaktionID: 3565
letzte Änderung: 23.02.2021