Menü

Sprachvermittlerin für Geflüchtete gewürdigt

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) hat am 8. November 2023 den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an Yaryna Vorobets aus der Ukraine verliehen. Vorobets ist Studentin des Bachelor-Studiengangs Bioverfahrenstechnik am Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften. Sie wird für ihre sehr guten Studienleistungen in Verbindung mit ihrem ehrenamtlichen Engagement als Sprachvermittlerin in einer medizinischen Sprechstunde für geflüchtete Menschen sowie ihrer Hilfsbereitschaft mit 1.000 Euro Preisgeld ausgezeichnet. Das Preisgeld wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA) zur Verfügung gestellt. Durch Leistung und Persönlichkeit ist Yaryna Vorobets eine würdige Repräsentantin einer Vielzahl hervorragender internationaler Studierender an der Frankfurt UAS, heißt es aus dem International Office der Hochschule.

Geprägt durch die aktuelle Situation in der Ukraine ist Vorobets seit 2022 ehrenamtlich als Sprachvermittlerin in der medizinischen Sprechstunde der Unterkunft für geflüchtete Menschen für das Henriette-Fürth-Haus des Caritasverbands Frankfurt e. V. tätig gewesen. Vorobets begründet ihr Engagement wie folgt: „Kommunikation und interkulturelle Kompetenzen werden oft zu einem Problem sowohl für die Flüchtlinge selbst, als auch für die Mitarbeitenden der Gemeinschaftsunterkünfte. Daher wird Sprachmittlung in der Arbeit mit Flüchtlingen immer benötigt. Diese kleine Hilfe macht einen großen Unterschied für Menschen, die sich oft ausgeschlossen fühlen, weil der Kontakt zur Außenwelt über eine ihnen fremde Sprache funktioniert.“ Da sie sich mittlerweile in der Pflichtpraxisphase des Studiums befindet, musste sie das Ehrenamt aufgrund von Terminüberschneidungen leider abgeben.

Vorobets erhält den Preis auch für ihre hervorragenden Studien- und Prüfungsleistungen. Obwohl sie in der Ukraine bereits einen Abschluss in der Philologie erlangt hat, hat sie ein großes Interesse für Naturwissenschaften entwickelt und sich entschieden, an der Frankfurt UAS Bioverfahrenstechnik zu studieren. Deshalb ist sie 2020 nach Deutschland gekommen, um ihr Studium aufzunehmen. Laut Prof. Dr.-Ing. Niklas Döring, der sie für den Preis empfohlen hat, bringt Vorobets bei ihrer Tutorentätigkeit stets ihr äußerst umfassendes und hervorragendes Fachwissen ein: „Besonders hervorzuheben ist auch ihre Identifikation mit und ihr Engagement für die Aufgabe. So prüft sie die Auswertungen der Studierenden ausgesprochen kritisch und leitet direkt Verbesserungspotenzial für den Lehrversuch ab. Auffällig ist auch ihre ruhige und wertschätzende Art im Umgang mit den Studierenden, die ihre Leistung in der Evaluierung des Labors explizit sehr positiv rückmelden. In meiner Laufbahn habe ich bislang viele motivierte Studierende kennengelernt, aber nur wenige waren von vergleichbarem außergewöhnlichem Format.“

Der DAAD-Preis wird jedes Jahr an eine Bildungsausländerin oder einen Bildungsausländer der Frankfurt UAS vergeben; sie sind Studierende mit einem ausländischen Pass, die ihre Zugangsberechtigung zu einer deutschen Hochschule im Ausland erworben haben. Der Preis dient als Anerkennung für besondere akademische Leistungen in Verbindung mit außergewöhnlichem gesellschaftlichem oder interkulturellem Engagement außerhalb des Fachstudiums.

Kontakt
Frankfurt University of Applied Sciences
International Office
Gürkan Asci
Telefon: +49 69 1533-2749
E-Mail: beratung(at)io.fra-uas.remove-this.de

Weitere Informationen zum DAAD unter: www.daad.de/; mehr zu Internationalem an der Frankfurt UAS: www.frankfurt-university.de/international.

Navigation

Zurück zur Übersicht der Pressemitteilungen | Zum Archiv der Pressemitteilungen

Kontakt zur Pressestelle

Besucheradresse
Tel.: +49 69 1533-3047
Fax: +49 69 1533-2403

Anschrift
Frankfurt University
of Applied Sciences
Abteilung Kommunikation
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main

Zentrale WebredaktionID: 3565
letzte Änderung: 09.01.2024